Wolfsburg

vorherige Seite

nächste Seite

Gut, Wolfsburg ist nicht gerade die Stadt, die an erster Stelle der schönsten und interessantesten deutschen Städte steht, (das ist ja schon Bochum) aber da ich noch nirgendwo einen Bericht über die Stadt gefunden habe, schreibe ich wenigstens ein paar kurze Zeilen.

Autostadt Wolfsburg

Da ich einige Freunde in der Stadt habe, komme ich alle paar Jahre mal vorbei, zu Besuch und um im Restaurant "Nablus" ein Steak nach Art des Hauses zu essen. Das wird zwar jedes Jahr teurer, ist aber eins von den Dingen, die man gegessen haben MUSS. Eine "Kufta" (Nr. 41) ist mit derselben fantastischen Soße. Wer in Wolfsburg wohnt und es jeden Tag haben könnte, ist natürlich nicht mehr so begeistert davon.

 

Das Bekannteste, außer dem Steak, ist der VFL - der deutsche Meister 2009 - und die Autostadt. Mittlerweile sind dort täglich über 5.000 Besucher, über 18 Millionen seit der Eröffnung.Autostadt Wolfsburg
Die Preise: 15 € für Erwachsene, Kinder/Jugendliche 6 €. Ermäßigungen für Arbeitslose, Studenten, Wehr- und Zivildienstleistende, Behinderte und Senioren ab 60 Jahren mit gültigem Ausweis.
Das eigentliche Ziel der Autostadt ist es, seinen EU Neuwagen direkt vom Werk abzuholen. Und damit das nicht langweilig ist und auch die lieben Kleinen und alle anderen etwas davon haben, hat Volkswagen sich das Konzept der Autostadt überlegt. Dort kann man allerlei erleben und über die Geschichte des Autos an sich lernen. Man erfährt manches Wissenswertes und nimmt dann nach einem solchen Tag auch noch sein eigenes neues Auto mit nach Hause.

 

Autostadt Wolfsburg

 

Die Autostadt ist unterteilt in Ausstellungen der einzelnen Firmen, die unter dem Dach der Volkswagen AG sind, also VW, Bentley, Lamborghini, Seat, Skoda und Audi. Bugatti ist allerdings nicht dabei.

 

wo06

Ab 16 Uhr gibt’s nen Abendticket für 7 €, einlösbar in allen Rstaurants der Autostadt.

Die 2 Stunden von 16 bis 18 Uhr, dann wird geschlossen, reichen eigentlich, um sich fast alles anzusehen. Außer mir waren allerdings auch höchstens noch 20 andere da. Da braucht man nicht lange in irgendwelchen Schlangen zu stehen. Wenn es mal voll sein sollte, braucht man natürlich länger. Aber das soll angeblich so gut wie nie vorkommen. Und Essen kann man nach 20 Uhr in aller Ruhe.

 

 

Bentley

Bei Bentley ist alles schön bunt, die Motoren aus den 20er Jahren sind riesig, die würde man heute, glaube ich, in kein Auto mehr bekommen und das Sitzleder und die Holzarten der Innenverkleidung konnte man auch antesten.

 

Lamborghini 

Bei Lamborghini gibt es eine etwa 6-minütige Show, mit Laser,Nebel und viel Krach. Für Schwangere und Leute mit Kerzkasper nicht geeignet angeblich. Hat Spaß gemacht.

Ich war im Zeithaus, bei Bentley, Lamborghini, Audi und VW. Seat und Skoda habe ich ausgelassen, die Zeit wäre aber noch gewesen.

 

Bei Audi war ein Aluminium-Geschoß und ein Holzmodell ausgestellt sowie holografische sprechende Gesichter.

Audi

 

Audi Holtmodell

 

Im Zeithaus sind alle Modelle seit Beginn der Firma ausgestellt. Vom 1. Käfer über einen riesigen Horch (lateinisch : AUDI) bis zu den neuen Modellen. Von den Neuen habe ich keine Fotos, die sieht man ja täglich auf der Straße.

 

Horch

 

Lamborghini P 400 Miura

Mit dem Lamborghini Miura hat man früher immer beim Autoquartett gewonnen, weil der von allen Wagen die meisten PS hatte.

 

Fazit : Da ich nach der Besichtigung im Mövenpick Restaurant noch eine Portion Spargel mit Sauce Hollandaise bekommen habe, für 1,50 € Aufpreis, hat sich sie Sache gelohnt. Wer länger in der Stadt ist, sollte vielleicht zweimal Abends hingehen. Dann wär man auch als Fußkranker durch und hat zweimal gegessen.

 

 

 

Kommentar einer Leserin :

Hallo Lal@...

vielen Dank erstmal, daß Du Wolfsburg überhaupt für erwähnenswert hältst, doch finde ich, wird dein Reisebericht dem was diese Stadt zu bieten hat nicht gerecht.

Ich bin im September letzten Jahres nach Wolfsburg gezogen und stimme dir insoweit zu, dass auf den ersten Blick diese Stadt nicht sehr reizvoll ist ... zumindest für Besichtigungstouren ...

Doch lebenswert ist sie allemal, denn wo hat man in einer Stadt mit 120T EW (Vororte mitgerechnet) soviel geboten ... neben der Autostadt und VfL gibt es Theater, Kunstmuseum, Schloß Wolfsburg , für romantisch veranlagte Besucher empfehle ich Fallersleben mit seiner Altstadt und ein Besuch im Alten Brauhaus, wer viel Zeit hat sollte sich was gutes tun, mit einem Besuch im Badeland und die fantastische Saunalandschaft dabei nicht auslassen ... für Shopping-Junkies ist die City-Galerie sehr ansehnlich (okay ... nicht vergleichbar mit dem Centro in Oberhausen)usw.

Phaeno, die Experiermentierlandschaft, was immer das auch heissen mag, kostet 11 € Eintritt und sieht von aussen recht spektakulär aus.

Ach ja jetzt hätte ich beinahe das Planetarium unterschlagen und den Kaufhof (nicht etwa ein weiterer Einkaufstempel, sondern eine nette Kneipenpassage).

Mit dieser kurzen Zusammenfasung ist immer noch nicht alles genannt ... und vielleicht probierst du ja bei deinem nächsten Wolfsburgbesuch einige meiner Empfehlungen aus und wenn es dich doch in die Autostadt treibt, dann solltest du auf jeden Fall die Werkstour mitmachen, denn die finde ich ist der Höhepunkt und dann reichen nicht mehr zwei Stunden zur Besichtigung der ganzen Anlage.

 

 

 

 

vorherige Seite

 

nächste Seite

 

 

 

 

 

[Europa] [Deutschland] [Bochum] [Fly with JU] [Rügen] [Speyer] [Wolfsburg] [Wuppertal] [Deutschland-Tour] [Risiko] [Dänemark] [Frankreich] [Spanien] [Europatour] [Griechenland] [Österreich] [Italien]