Memphis

♪ I met a gin-soaked, bar-room queen in Memphis
She tried to take me upstairs for a ride

Eine hübsche, altmodische Stadt. Auf der Suche nach unserem Motel sehen wir die B.B.King und die Beale Street. Schön, freu ich mich schon drauf. Nach dem Bezug unseres Zimmers ziehen wir los und freuen uns auf ein Bier im Hard Rock Cafe. Auf unsere Bestellung verlangt der Barmann unsere ID. Hammwer nicht dabei. Die Beale Street ist eine belebte Touristenmeile, da nehmen wir ja keine wichtigen Sachen mit. Ohne ID gibt’s aber nichts. Und eine Sekunde später sind wir bei ihm abgeschrieben.

Hard Rock Cafe Memphis

Ok, gehen wir halt woanders hin, aber ohne ID gibt’s hier nirgends was. Wir sind 60 Jahre alt, also Volker, und ich bin auch alt genug, aber egal, wie alt man sich fühlt oder aussieht, ohne Ausweis kein Bier.
Zuletzt versuchen wir es im TGI Fridays, aber auch da gibt’s nichts, nicht mal alkoholfreies Bier.

 

Beale Street Memphis

Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass die sich bei größeren Gruppen von jedem den Ausweis ansehen. Hier glaubt man übrigens, dass das in der ganzen USA so wäre, die kommen offensichtlich nicht viel rum...

Beale Street Memphis

 

 

Was noch geschah:

Ich hatte mittlerweile eine Bestätigung bekommen dass ich Geld bei Western Union abholen könne. In irgendeinem Laden, der mit dieser Firma zusammen arbeitet. Die nächstgelegene Möglichkeit war ein Walgreens, zwei Blocks vom Motel entfernt. Also kurz hin, Geld einstecken, fertig.
Aber das wäre zu einfach gewesen. Ich musste mich zunächst an einem sehr, sehr langsamen Computer einloggen. Es waren zwar noch zwei weitere Terminals da, aber an denen saßen je ein goldkettenbehangener Gangsta-Rapper, die mich Weißbrot nicht “mal eben kurz” etwas machen lassen wollten.
Nach ca. 30 endlos langen Minuten mit mehrminütigem Seitenaufbau hatte ich alles nötige ausgefüllt und ging zur Kasse.
500 $? The maximum payout is 300 $.
Na toll, was nun. Erst mal nach Hause und googeln ob man die Summe auch in Teilen holen konnte. Das war mir aber nicht 100 prozentig sicher, ich suchte deshalb nach einer anderen Station - ca. 3 Meilen entfernt in einem Supermarkt.
Aber erstmal in die Beale Street, wir hatten Durst, der wie oben beschrieben nicht gelöscht werden konnte. Zu essen gab es auch nichts, weil - ohne Bier wollen wir auch nichts essen.
Also in den Markt gefahren wo es Geld gibt. 
Aber die Kasse war bereits geschlossen - Öffnungszeiten von 8 AM bis 6 PM.
Etwas von Uli’s Bargeld geopfert und einen kalten Sixpack Bier geholt (mit vorzeigen einer ID, in diesem Fall meinen Führerschein), wieder nach Hause gefahren und den Sixpack gelehrt. 6 Bier sind bekanntlich auch ein Schnitzel.....

Gefahrene Strecke: 293 Meilen = 471 Kilometer
Motörlaufzeit: 4:54 Std.
Temperatur um 5:13 PM: 100° F = 38° Celsius

Abendessen: Dosenbier
Übernachtung: Vista Inn & Suites Downtown, Memphis/Tennessee
bei hotels.com gebucht = für 236,49 € für 3 Nächte abzüglich 15,72 € Cashback = 73,59 € pro Nacht

 

 

 

 

 

 

 

[Amerika] [Mississippi Blues] [Vorwort] [Hinflug] [Illinois] [St. Louis] [Arkansas] [Memphis] [Mississippi] [Louisiana] [Alabama] [Tennessee] [Kentucky] [Indiana] [Chicago] [The Return of...] [Motels] [Wetter] [Impressum]