Teneriffa

vorherige Seite

nächste Seite

Teneriffa heißt " Weißer Berg ". Gemeint damit ist der Teide, der höchste Berg Spaniens, auf dem im Winter Schnee liegt. Weiß sind aber auch die Wolken und Nebel der Gebirge und die Gischt um die wilden Küstenfelsen. Teneriffa verfügt über fantastische Landschaften.

Das Klischee der Touristeninsel ist falsch. Natürlich gibt es die Zentren an der Küste, natürlich gibt es wildes Nachtleben und Remmidemmi. Doch die größte Insel der Kanaren bietet Auslauf. Hübsche Kolonialstädtchen, urige Kneipen der Einheimischen, leckere spanische Küche. Nachdem wir diese Sätze im Fernsehen gehört und gesehen hatten, wollten wir auch mal hin.

Im Internet haben wir weiter über Teneriffa recherchiert und erfuhren viel Interessantes, zum Beispiel dass die Vulkaninsel acht Golfplätze bietet, an der Küste im Südwesten Wale und Delfine beobachtet werden können und dass geführte Touren durch die Höhlensysteme und Schluchten Teneriffas angeboten werden. Das klang spannend und auch Freunde empfahlen uns eine Reise nach Teneriffa, also machten wir uns gleich daran günstige Flüge zu suchen. Bei vielen Anbietern gibt es mittlerweile wirklich gute Angebote, man muss nur etwas Glück haben. Bei TUI Fly beispielsweise kann man manchmal sogar bis zu 50% sparen. Wir wurden bald fündig und allein durch die Buchung stieg unsere Vorfreude auf den anstehenden Urlaub immens.

 

vorherige Seite

 

nächste Seite

[Europa] [Deutschland] [Dänemark] [Frankreich] [Spanien] [Fuerteventura] [Mallorca] [Teneriffa] [Malaga] [Europatour] [Europatour 2] [Griechenland] [Österreich] [Italien]