Potash Road

Die Potash Road, auch State Route 279 / Potash - Lower Colorado River Scenic Byway genannt. Sie führt vom Highway 191, nördlich von Moab, zur Pottaschenanlage.
Start ist am Milemarker 130 an der US 191, 4 Meilen nördlich von Moab. Man fährt an der Lagerstelle für radioaktive Uranabfälle und dem Scott Matheson Wetlands Preserve vorbei in die Schlucht des Grand River, der erst ab der Mündung zum Green River offiziell Colorado heißt.

Sr 279 Scenic Byway - Potash RoadPotash Road

Was ist Pottasche eigentlich? Kaliumcarbonat, K2CO3, das Kaliumsalz der Kohlensäure bildet ein weißes, hygroskopisches Pulver mit einer Schmelztemperatur von 894 °C und einer Dichte von 2,43 g/cm3. Der Name Pottasche kommt von der alten Methode der Anreicherung von Kaliumcarbonat aus Holzasche mittels Lösung der Salze durch Auswaschung mit Wasser und anschließendem Eindampfen in Töpfen (Pötten). Der traditionelle Name stand auch Pate für den englischen Namen von Kalium: potassium. Verwendet wird es u.a. für Backtreibmittel, Schmierseife und Farben. Heutzutage hauptsächlich als Beimischung zu Düngemitteln.
Deutscher Name: Kali.

Und dieses Zeug wird hier abgebaut, in den Becken getrocknet und sieht auch noch schön bunt aus.

Potash Plant Moab

Meile 3,6
Portal Overlook Trailhead. Ein Wanderweg führt zu einigen schönen Aussichtspunkten über das Moab Valley, die LaSal Berge, den Colorado und The Portal, einem Durchbruch des Flusses durch die Felswände des Spanish Valley. Entfernung: 2 Meilen, teilweise recht steil. Vorsicht vor Mountainbikern.

Potash Road

Meile 3,9
JayCee Park Recreation Site, ein Campingplatz.
Meile 4,2
Wall Street. Blick auf die bei Kletterern sehr populären Klippen.

Potash Road

Meile 4,9
Indianische Petroglyphen aus der Zeit zwischen dem 7. und 14. Jahrhundert. Angeblich. Meiner Meinung nach sind die höchstens ein paar Jahre alt, für Touristen in den Fels gehauen....

indianische Petroglyphen an der Potash Road

Meile 5,6
Poison Spider Mesa Trail - Dinosaur Tracks.
Ein Weg geht zu einigen Dinaurierfußspuren ab. Der Spider Mesa ist sehr gut zu erkennen, wenn ich 100 Meter vorher geknipst hätte, wäre er noch spinniger gewesen.....

Spider Mesa

Meile 8,7
American Eagle Rock. Eine Sandsteinfigur sieht aus wie ein Adler mit gespreizten Flügeln. Vorsicht Vogelgrippe....

American Eagle Rock

Meile 9,3
Moki Canyon. Zugang zu den Terassen über der Straße.

 

Meile 9,8
Trailhead zum Corona, Bowtie und Gold Bar Arch. Der Corona Arch ist einer der spektakulärsten im Red Rock County. Sollte man unbedingt gesehen haben. Entfernung ca. 1,5 Meilen vom Trailhead.

Corona Arch Trailhead

Meile 9,9
Gold Bar Canyon Recreation Site. Picnic und Camping Gebiet.

 

Meile 10
Es geht Schlag auf Schlag, alle paar Meter ein weiter Abzweig. Hier zum Culvert und Gold Bar Canyon mit dem Jeep Arch.

 

Meile 11,5
Day Canyon. Trailhead.

 

Meile 13,3
Jughandle Arch.

Jug Handle Arch

Meile 13,5
Kreuzung mit der Long Canyon Road, einer Offroad Piste, die zur State Road 313 führt. Sollte besser nicht ab hier, sondern ab der SR 313 gefahren werden, bergab.
 

Long Canyon Road

Meile 15,2
Kane Creek Potash Mine. Der Scenic Byway endet hier offiziell, es geht aber unpaved weiter und wird jetzt erst richtig interessant. Die Potash Road ist hier offiziell beendet, es beginnt der White Rim Trail, der ca. 100 Meilen rund um den Canyonlands National Park führt.

Potash Plant

Meile 17,6
Aussichtspunkt. Sehr schöner Blick auf das Tal.

Potash Road

Meile 19.4
Balanced Rock. Einer von vielen balancierenden Steinen in Utah.....

Balanced Rock

Meile 21,4
Nach der Fahrt entlang der Potash Anlage ist hier ein toller Ausblick nach oben auf die Pyramid Butte.

Pyramid Butte

Sieht aus wie an einem karibischen Strand. Was passiert hier?
Das Wasser des Colorado wird in eine unterirdische Mine geleitet wo es die Pottasche aus den unterirdischen Schichten wäscht und an die Oberfläche gedrückt wird.
Das Wasser verdunstet, ein weiterer Grund, warum der Colorado so wasserarm ist. Ein blauer Farbstoff wird zugesetzt, der den Verdunstungsvorgang fördert.
Pro Tag werden 1.000 - 1.500 Tonnen Pottasche oder Kali, wie wir weiter oben gelernt haben, gefördert und zur Weiterverarbeitung in die Fabrik gebracht.

Potash Plant

 

 

Meile 21,9
Häuschen mit Wegbeschreibungen und Infos.

Potash Road

Meile 25,1
Wunderbarer Ausblick auf den Colorado und die LaSal Mountains.

Blick auf den Colorado und die LaSal Mountains

 

 

Meile 27
Gooseneck, besser oben vom Dead Horse Point State Park zu sehen ist.

Unten ein paar Bilder aus der näheren Umgebung, dann geht’s in den Canyonlands Park.

Uli an der Schleife des Green River

Potash Road

Potash Road

Potash Road

Potash Road

Meile 28,9
Canyonlands National ParkEinfahrt in den Canyonlands National Park. Blick auf wohlgeforme Türme.

Potash Road

Meile 29,6
Toilettenhäuschen. Kein Foto. Kurz danach Kreuzung mit dem Shafer Trail. Links geht’s zum Musselman Arch und weiter den White Rim entlang, rechts zum Visitor Center.

 

 

 

 

 

 

[Amerika] [UtArizona] [Wetterkarten] [Abflug] [Rund um Page] [Grand Staircase] [Bryce Canyon] [Cedar Breaks] [Kodachrome Basin] [HoleInTheRockRoad] [Burr Trail] [Monument Valley] [Around Moab] [Capitol Reef NP] [Zion Park] [Valley of Fire] [Las Vegas] [Letzte Seite]