Grand Staircase Escalante

InDieses Schild steht am Burr Trail, kurz nach dem Start ab Boulder den nächsten Tagen werde ich mich hauptsächlich im oder in der Nähe des Grand Staircase National Monument aufhalten.
Unter diesem Namen ist er erst 1996 von Bill Clinton in den Adelsstand erhoben worden.
Der Park besteht aus vielen verschiedenen Landschaftsarten, ist also nicht, wie die viele andere Parks, nur für eine Landschaftsform "zuständig".

Der Zustand vieler Straßen und Wege ist hier zu ersehen. Sollte man täglich reinschauen, speziell nach Regenfällen, weil dann viele Strassen unpassierbar sind.

GSENM ist der flächenmäßig zweitgrößte Nationalpark in den 48 US-Staaten außer Hawaii und Alaska.

Spezialität des GSENM: Fast alle Orte sind nur per dirt- oder gravel road (also nicht asphaltiert) zu erreichen und es gibt so gut wie keine Hinweisschilder, wie man fahren muß bzw. was es überhaupt für Sehenswürdigkeiten gibt.

Mit Pkw sind nur sehr wenige und mit Wohnmobil so gut wie keine Highlights zu erreichen, ein vierradangetriebenes Fahrzeug mit hohem Radstand, also ein Jeep, neudeutsch SUV, ist das bevorzugte Auto hier.

Dieses Schild ist am Südende der Cottonwood Canyon Road zu bewundernIn den Visitor Centern weiß man zwar einige Kleinigkeiten, aber den größten Teil der phantastischen Landschaften muß man entweder selber erforschen oder man kennt jemanden, der einem genaue Wegbeschreibungen geben kann.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind die Coyote Buttes mit der "Wave", das Paria Movie Set, die Hole-in-the-Rock-Road, der Burr Trail, der Buckskin Gulch sowie viele kleine und kleinste Örtlichkeiten, die immer noch nicht komplett erforscht worden sind.

Utahs neuestes Nationalschutzgebiet schließt etwa 3% des gesamten Staatsgebietes ein, das sind 1,7 Millionen Acre (688.000 Hektar).

Das Gebiet wurde 1996 von der USA Regierung so benannt und ist ein riesiges Territorium mit vielfarbigen Klippen, Plateaus, Mesas, Buttes, Pinnacles und Canyons.

Es teilt sich in drei Gebiete: Grand Staircase, Kaiparowits Plateau und die Canyons des Escalante Flusses.

Das Grand Staircase - Escalante National Monument ist vom Utah Highway 12 im Norden und vom U.S. Highway 89 im Süden erreichbar. Das Land erhebt sich in breiten schrägen Terassen, die einen „Großen Treppenabsatz" (Grand Staircase) formen. Stellt euch die Stufen einer Treppe vor, die sich in riesigen geographischen Ebenen vom Grand Canyon im Süden zu den Höhen eines Bryce Canyon und dem Dixie National Forest im Norden erheben ... jetzt habt ihr ein Bild von der Ausdehnung dieser Treppe. Vom Süden her gehen die Terassen in die Vermilion, White, Gray und Pink Cliffs. Diese Schichten enthüllen 200 Millionen Jahre von geologischer Geschichte. Im Bild sind die oberen 3 Stufen zu sehen, oben der Bryce Canyon.

Der tiefrote Sandstein der Vermilion Cliffs enthält viele Fischfossilien und frühe Dinosaurierfossilien aus dem Triaszeitalter. Eine Stufe nach Norden und die Kontour von White Cliffs besteht aus Jurasanddünen, die in Navajosandstein erstarrt sind.

Die Gray Cliffs über den White Cliffs stellen ein weicheres geologisches Profil dar. Sie wurden abgelagert als ein Ozean dieses Land bedeckte und decken Spuren von Meereslebewesen und von aus Sumpf- und Moorpflanzen zusammengepreßten Kohleablagerungen auf. Am oberen Ende des Staircase wurden die Kalkstein Pink Cliffs von einem vorzeitlichen Süßwassersee abgelagert und liegen jetzt vor allem im Bryce Canyon.

Wasser und Wind haben eine Landschaft von isolierten Mesas, Buttes, Tälern und Canyons in diesen Grand Staircase aus Klippen und Terassen eingeschnitzt. Das höchste Gebiet des Monuments ist das Kaiparowits Plateau, von den Einwohnern „Fifty Mile Mountain" (Fünfzig-Meilen-Berg) genannt. Von oben gesehen führt das Plateau südlich von der Stadt Escalante in ein enormes Landstück, das am Lake Powell endet. Dies ist ein wildes und unfruchtbares Gebiet mit bewaldeten Plateaus und Jahrtausende alten Wacholderbäumen, vielen Säugetieren und Vögeln, einschließlich siebzehn Raubvogelarten.

Die 67 km langen Straight Cliffs markieren das östliche Ende des Plateaus. Sie charakterisieren sich durch Einöde, Stille und Weite. Im Norden des Monuments ist das enorme Aquarius Plateau, das von dem 3700 m hohen Boulder Mountain überragt wird.

Der Text ist nicht von mir, aber schöner hätte ich es nicht schreiben können.

Mein Fazit : So sah die erste Version der Schilder am GSENM ausDer Grand Staircase ist der schönste Nationalpark Amerikas..........

Die meist unbefestigten Straßen sind numeriert, erstaunlicherweise sogar mit System:

Burr Trail — 100s
Hole-in-the-Rock — 200s
Smoky Mountain — 300s
Cottonwood Canyon — 400s
Skutumpah — 500s
Glendale Bench — 600s
Buckskin Mountain — 700s

Wenn du also z.B. das Schild BLM 431 siehst, bist du in der Nähe des Cottonwood Canyons.

 

Jede Menge Breitbilder rund um den Lake Powell sind hier zu sehen.

Die überall in Amerika beliebten Flash Floods, plötzlich auftretende Überschwemmungen, kommen und gehen recht schnell. Eine Vorschau auf kommende Flashfloods - für das südliche Utah - gibt es hier. Sollte man dem Betreten eines Slotcanyons reinschauen.

 

 

 

 

 

 

[Amerika] [UtArizona] [Wetterkarten] [Abflug] [Rund um Page] [Grand Staircase] [Bryce Canyon] [Cedar Breaks] [Kodachrome Basin] [HoleInTheRockRoad] [Burr Trail] [Monument Valley] [Around Moab] [Capitol Reef NP] [Zion Park] [Valley of Fire] [Las Vegas] [Letzte Seite]