Thurston Lava Tube

vorherige Seite

nächste Seite

Der Volcanoes National Park liegt 28 Meilen westlich von Hilo und 96 Meilen südöstlich von Kona. Wir hatten uns für Hilo wg. der kürzeren Anfahrtstrecke entschieden.

Die Crater Rim Road führt entlang einer großen Anzahl an Kratern und anderen Überbleibseln vulkanischer Aktivität bis hinunter zur Küste. Es lohnt sich, am Mauna-Ulu-Parkplatz zu stoppen und einen kurzen Ausflug (1,6 km pro Richtung) zum Puʻu Huluhulu zu unternehmen. Von dort aus hat man die Möglichkeit, den zur Zeit aktiven Puu Ôô-Krater zu sehen.

Lest diese Worte nicht nur, sprecht sie auch aus - so wie es geschrieben steht. Puʻu Huluhulu - Puu Ôô....

Road closed....

Das Ende der Straße ist zugleich Ausgangspunkt für Wanderungen zu den bis 2006 hier fliessenden Lavaströmen. Nach einem Erdbeben im Oktober 2006 hat der Lavafluss aus dem Kilauea seine Richtung geändert und verläuft jetzt hauptsächlich unterirdisch. Man sieht also nur noch erkaltete Lava, die bei weitem nicht so interessant ist. Entfernung vom Parkplatz zum Lavafeld: ca. 1 Kilometer. Wie lange und wo man dann auf der kalten Lava bleibt und wie lange man wo hin geht, bleibt einem selbst überlassen. Wer sich keine eigene Strecke suchen will, folgt ein den gelben Zetteln, die auf die Lava geklebt sind.

folgt ein den gelben Zetteln, die auf die Lava geklebt sind

Im Moment - Januar 2011 - fliesst die Lava wieder öffentlich. Allerdings östlich des Parks.
Tägliche Einzelheiten über die Tätigkeit des Kilauea ist beim Status Report zu lesen, wenn du englisch kannst....
Live Web Cam

Wenn man ca. eine halbe Stunde - oder mehr - Zeit hat lohnt sich ein besuch der Thurston Lava Tube. Es ist zwar meistens alles voller Touristen aus aller Herren und Damen Länder, aber wenn sich zwischen zwei Gruppen einreiht hat man halbwegs seine Ruhe.

Thurston Lava Tube

Pfützen pflasterten ihren Weg ...

Thurston Lava Tube

Thurston Lava Tube

Helfe diese fragilen Lava Formationen zu erhalten. Als wir dieses Schild sahen mussten wir mit den Köpfen schütteln. Was soll das denn? Fragile Lava? Was soll Pele dazu sagen - die schüttet bekanntlich täglich neue Lava aus der Erde. Es kommt also nicht nur ständig Nachschub - er würde auch niemand erkennen wenn mal nen Stein fehlt oder zertrampelt ist. Und warum sollen wir uns zurückhalten wenn gerade hier sehr gut die zerstörerische Wirkung der Natur hautnah zu sehen ist?

Ein paar Links zu Trailbeschreibungen:
Crater Rim Trail - 11,6 Meilen
Kilauea Iki Trail - 3,5 Meilen/loop
Napau Crater Trail - 14 Meilen
Naulu Trail - 4 Meilen

Es gibt jedoch ca. 1 Meile außerhalb des Volcanoes NP, in Volcano, einen Trail durch einen Baumfarnwald. Dieser Trail gehört ebenfalls zum Volcanoes NP und hat den Namen Maka'ala Tree Fern Forest Trail, auch Wright Road Trail genannt.
Auf diesem Trail gibt es keine fantastischen Aussichten, aber das Wandern durch diesen märchenhaften Wald ist das eigentliche Highlight.

Wer alle diese Trails gehen will, muss natürlich länger als einen Tag vor Ort sein. Als Übernachtungsmöglichkeit bietet sich in diesem Fall das Volcano House an. Preise: 55 $ für eine Cabin - 100-230 $ für ein Zimmer. Seit Januar 2010 wg. Renovierungsarbeiten geschlossen.
Weitere Übernachtungsmöglichkeit: Chalet Kilauea Collection.
Oder über Priceline ein Zimmer in Hilo buchen.

Wenn es stark geregnet hat, sind viele Wege und Aussichtspunkte gesperrt, weil dann ein erhöhter gesundheitsgefährdender Gasaustoss zu beobachten ist.

Big Island Hubschrauberflüge - im Moment die einzige Möglichkeit zur Lavabeobachtung.
Safari Helicopters
Sunshine Helicopters
Blue Hawaiian Helicopters
Tropical Helicopters - fliegen ohne Türen, für die uneingeschränkte Sicht nach draussen.

vorherige Seite

 

nächste Seite

 

 

 

 

 

[Hawaii] [Hawaii Wetter] [Flüge] [Interisland Flights] [Las Vegas] [Hawaii Acht Null] [Maui] [Big Island] [Mauna Kea] [Volcanoes Park] [Luau] [Belt Road] [South Point] [Kauai] [Oahu] [Hawaii Infos] [Los Angeles] [Rückflug] [Menu] [Hawaiian Tour 5]