Las Vegas

vorherige Seite

nächste Seite

05:10 Ankunft am Flughafen Düsseldorf
05:30
Am Air Berlin-Schalter wird uns ein Papierticket für den Flug nach Frankfurt handschriftlich ausgestellt.
06:31
Boarding
06:58 Abflug LH803 nach Frankfurt
07:46 Ankunft Frankfurt
Wir hatten 4 Stunden Zeit, uns den Flughafen anzusehen und etwas zu essen.
11:46 Abflug DE4082 mit einer Condor B 767 nach Las Vegas
Sitzplatzabstand: Nicht akzeptabel - für Langstreckenflüge schon fast gesundheitsschädigend. Die Maschine war brechend voll, eine Cameramesse in Vegas zieht wohl auch deutsche Fotofachhändler an...

Sitzplatzabstand bei Condor - nicht akzeptabel für Langstreckenflüge

Das Essen, Pasta und Beef, schmeckte akzeptabel. Das Premium-Menu, das für 18 € gebucht werden kann, sah ganz nett aus (2 Mitflieger in der Reihe hinter uns hatten es bestellt), aber ein Steak ist nunmal in einem Flugzeug nicht wirklich gut zu bereiten.
Wenn man das normale Essen noch zusätzlich bekommen würde, wäre man anschliessend wenigstens satt.
 
14:10 Ortszeit Landeanflug über den Lake Mead und den Hoover Dam.

Landeanflug über den Lake Mead

14:31 Landung in Las Vegas nach endlos langen 11:46 Std.
15:10 Die Einwanderungsprozedur ging mit Hilfe von deutsch sprechenden Einweisern recht zügig, die Koffer brauchten etwas länger.

Beim Verlassen des Gebäudes wunderte ich mich über die Chauffeure, so viele Limousinen hätte ich einem Flieger voller Deutscher gar nicht zugetraut. Ein Blick auf die Schilder erklärte alles: Upper Class stand da. Kurz nach uns war eine Virgin Atlantic aus London gelandet, deren bessere Klasse so heisst. Und die gönnen sich scheinbar etwas....

upperclass


15:34
Wir haben dem Taxifahrer gesagt, er soll uns am Welcome-Schild absetzen und fotografieren.
Für unser jährliches Foto an dieser Stelle, ausnahmsweise mal ohne Auto..

 

Welcome to Fabulous Las Vegas

 

Anschliessend ging’s durch Baustellenschluchten zum Hotel. Wir hatten uns diesmal das Bellagio ausgesucht - mit Lakeview latürnich.

.
Las Vegas sieht auch 2008 nicht besonders gut aus, Baukräne beherrschen das Bild.

Las Vegas 2008 - Baukräne beherrschen das Bild.

Endlich wieder in einem Land, in dem ich so viel Feinstaub in die Luft blasen kann wie ich will, während mir in Deutschland der Arbeitsplatz weggefeinstaubt wird.

Wo gegen Atomkraftwerke – Kohlekraftwerke – Gaskraftwerke und sogar gegen Masten, die den Strom von den Offshore Windanlagen holen, protestiert wird. Ich würde all diesen Demonstranten den Strom einfach abstellen, dann können sie sich bei Kerzenschein ihre politisch korrekten Fernsehsendungen ansehen, wenn sie schnell genug auf ihrem stromerzeugenden Fahrrad strampeln....

Läge Las Vegas in Deutschland, würde der Strip wg. überhöhter Feinstaubkonzentration gesperrt und die Casinos wg. Suchtgefahr geschlossen. Zum Glück sind wir nicht in Deutschland. So langsam gefällt es mir sogar in Amerika, wenn ich so lese, was wir Deutschen uns selbst alles antun wollen, um die Welt zu retten oder nur einfach, weil wir blöd sind bzw. eine völlig durchgedrehte politische Führung haben, die nicht nur nicht mehr tut, was sie denkt, daß es der Wähler gerne hätte, sondern die Dinge beschliesst, die niemand will und die völlig hirnrissig sind. Denk ich an Deutschland in der Nacht wird es dunkel, weil demnächst kein Strom mehr da ist....
Aber ich schweife ab.......

PS: mittlerweile (2016) gibt es ganz andere Probleme in Deutschland und der Welt.....

15:54 Die erste Brunnenshow. Wir haben uns für das Bellagio als Herberge für eine Nacht entschieden, weil wir gerne dem Fountain zusehen und es draussen Ende Januar recht kalt ist.
16:42 Wir haben Hunger. Das Spice Market Buffet im gegenüberliegenden Planet Hollywood war uns in sehr guter Erinnerung, aber nicht mehr sooo gut wie erwartet. Amis essen bekanntlich nur Burger, Prime Rib und Crab Legs, warum sollte man sich also mit dem Rest besondere Mühe geben. Schade...

Blick aus einem Lakeview Zimmer im Hotel Bellagio

18:36 Der erste 190 Octane des Jahres - lecker wie immer. Für einen zweiten waren wir zu müde.
 

190 Octane von Fat Tuesday im Planet Hollywood Hotel

Den Rest des Abends verbrachten wir im Hotel, auf den Brunnen schauend und dann langsam entschlummernd.

Eine Besonderheit der Minibar ist erwähnenswert.
Items automatically charged to your Room Account once removed from the Refreshment Center.
Also nichts rausnehmen und eigenes reinlegen......

Blick auf den Bellagio Fountain

Am nächsten Morgen schauten wir uns das Hotel näher an. Der Poolbereich gefiel uns sehr gut, zum Schwimmen war es aber trotz des beheizten Pools zu kalt.
Leckeres Frühstück gab es anschliessend am hauseigenen Buffet.


 

Pool des Bellagio

Um 12 Uhr mussten wir das Zimmer räumen, schauten ein letztes Mal von oben auf den See, gaben unser Gepäck am Storage ab und schlenderten einmal um den See, bevor wir um halb 2 ein Taxi zum Flughafen bestiegen, um weiter nach Maui zu fliegen.

Fazit: Las Vegas macht auch für einen Tag Spaß. Wenn man die Flüge nach Hawaii nicht an einem Tag machen will ist Las Vegas der perfekte Übernachtungsort. In L.A., San Francisco oder irgendeiner anderen Stadt ist einfach zu wenig Zeit - und der Airport zu weit ausserhalb - um etwas zu sehen und zu viel Zeit, um nichts zu tun. In Vegas gibt es immer irgendetwas.....

Letzter Blick auf den See

13:27 Abfahrt zum Flughafen.
15:49 Abflug mit ATA nach Maui.

Einen Monat nach dem Urlaub hat ATA übrigens pleite gemacht. Wir haben damit aber nichts zu tun....

Abflug mit nur 14 Minuten Verspätung


Ankunft in Kahului um
19:43 Ortszeit nach relativ angenehmen knapp 6 Stunden Flug. Angenehm weil wir sehr viel Platz hatten, ich am Exit - Reihe 10 - mit ca. 3 Meter Beinfreiheit, Uli hatte es sich in Reihe 11 auf 3 Sitzen bequem gemacht.

Reihe 10 in einer Boeing 757-200 der ATA

Maui - The Magic Isle

Während Uli auf unsere Koffer wartete, fuhr ich mit dem Alamo-Shuttlebus zur Vermietstation, upgradete den gebuchten Jeep Wrangler für 9,95 $ pro Tag auf ein Cabrio - uns war beiden nicht ganz klar, was wir mit einem Wrangler machen sollten - suchte mir in der Choice Line aus 5 weissen Ford Mustangs einen aus und fuhr zum Terminal, wo Uli mit den Koffern saß. Wir waren scheinbar nicht die einzigen, die auf diese Idee gekommen waren, es standen und sassen jede Menge wartende Frauen.

Outback Steakhouse Kihei/MauiUnser Hotel, das Maui Lu, haben wir sofort gefunden, uns kurz frisch gemacht und sind anschliessend zum ortsansässigen Outback gefahren, um Hunger und Durst zu stillen. Drinnen hörten wir - es war 22:01 - die gar nicht schönen Worte “we close, but you can go to the Bar”. An selbiger Bar überzeugten wir die Bedienung, daß wir hungrige, müde, gerade angekommene Wanderer wären und uns unbedingt ein paar Happen feste Nahrung zwischen die Aussenohren schieben müssten. Der Koch erbarmte sich unser.
Wir entschieden uns für etwas leichtes. Eine ganz wunderbar schmeckende Clam Chowder, ein paar Kokaburra Wings und CheeseFries. Dazu 2 grosse Sam Adams Gerstensäfte.
Nach dem Essen gingen wir in den gegenüberliegenden Safeway-Supermarkt, um uns mit Wasser und Bier einzudecken. An der Kasse hörten wir Worte aus dem Mund der Kassiererin, die wir zunächst nicht glauben wollten.
No Alcohol after 11 PM.
Es war 5 nach 11.
You’re kiddin`
No, it’s the Law in Maui County, selling of Alcohol is prohibited after 11 PM. The Cashier don’t accept Alcoholic Beverages at this Time.
Sie nahm unser 6-Pack und stellte es unter die Kasse.
Wie sang einst Paul Kuhn: Es gibt kein Bier auf Hawaii.
Um eine Erfahrung reicher fuhren wir ins Hotel und fielen in den Schlaf der Erschöpften. Der Urlaub konnte beginnen.....

 

 

 

 

vorherige Seite

 

nächste Seite

 

 

 

 

 

[Hawaii] [Hawaii Wetter] [Flüge] [Interisland Flights] [Las Vegas] [Hawaii Acht Null] [Maui] [Big Island] [Kauai] [Oahu] [Hawaii Infos] [Los Angeles] [Rückflug] [Menu] [Hawaiian Tour 5]