Choice Line

Die wenigen unschönen Momente in einem Urlaub sind, wenn man einer Spezies begegnet, die allgemein als “Tourist” bekannt ist. Wenn man durch diese überall auf der Welt anzutreffenden Personen in der Ausübung seiner Passion - nämliche des Urlaubens - gestört wird, kann das hin und wieder lästig sein.
Beispiel gefällig?
Der Autovermieter Alamo bietet die günstigsten Autos an und wird deshalb vom preisbewussten Reisenden bei einer Automiete bevorzugt.
Leider klärt niemand den Mieter über die Besonderheiten von Alamo auf. 

Alamo Station Miami Airport

Da die meisten deutschen Touristen ausser “Yes” oder “No” kein englisch verstehen, geschweige denn reden können, wird bei der Automiete meistens nur “Bahnhof” oder “Pudding” verstanden.
Deshalb hier eine genaue Erklärung, was zu tun ist, damit ich mich nicht mit euch rumärgern und mir den Urlaubsbeginn vermiesen lassen muss.
In fast allen Alamo-Station - meistens in einem Gebäude zusammen mit der Firma National - gibt es sogenannte Choice Lines. Das heisst, es gibt Reihen verschiedener Wagengruppen, aus denen du dir ein Auto deiner Buchungsklasse aussuchen kannst.

SUV Choice Line Alamo Miami Airport

Nachdem du bei einem Alamo-Mitarbeiter deinen Voucher nebst Kreditkarte und Führerschein abgegeben und deine Mietunterlagen bekommen hast gehst du raus auf den Parkplatz, hast aber kein bestimmtes Fahrzeug zugewiesen bekommen, sondern darfst dir aus einer Gruppe von Fahrzeugen deiner gebuchten Kategorie eines aussuchen, z.B. welche Marke dir lieber ist, welche Autofarbe oder wonach auch immer du dein Auto gerne aussuchen möchtest.
Wichtig ist nur noch, aus der richtigen Gruppe = gebuchte Kategorie eines auszuwählen.

Convertible Choice Line Alamo

Wo befindet sich deine Gruppe? Lies die Schilder:

Oben und rechts ist z.B. die SUV- und die Cabrio-Choiceline in Miami zu sehen.

Man kann sich z.B. aussuchen, ob man einen roten oder weissen Beetle, einen PT-Cruiser oder einen Sebring nehmen will.

 

 

Convertible Choice Line Alamo Miami Airport

Noch ein Bild, die Midsize-Linie. Wenn du die für dich richtige Reihe gefunden hast - wenn du also weisst, welche Klasse du gebucht hast - suchst du dir aus dieser Reihe das Auto aus, das dir am besten gefällt. Alle Wagen sind offen und der Schlüssel steckt. Du packst deine Koffer ein und fährst zum Ausgang, zu erkennen am Schild “Exit”.

Midsize Choice Line Alamo Miami Airport

Dort wird der Barcode, der an der Frontscheibe des Autos klebt, gescannt und das Auto gehört für die nächsten Tage oder Wochen dir.

Wichtig: DU SOLLST NICHT MEHRERE AUTOS IN BESCHLAG NEHMEN, WEIL DU DICH NICHT AUSKENNST UND ANDERE DAVON ABHALTEN, IHREN WOHLVERDIENTEN URLAUB ANZUTRETEN.

Alamo Miami Airport

Die Schuld liegt natürlich nicht bei dir, dem unwissenden Touristen, sondern bei der mangelnden Information seitens des Vermieters oder Vermittlers.

Ich erzähle kurz, wie es uns mit euch ergangen ist: Nach ca. 30-minütiger Wartezeit (vor mir waren ca. 34 Deutsche, die mit uns mit Air Berlin gekommen waren und die Check In Automaten funktionierten nicht) und nachdem mir der Mitarbeiter ein supersondergünstiges Upgrade auf einen Pontiac G6 für schlappe 693 $ pro Woche andrehen wollte, dieses aber wieder zurückzog, als ich nach einer Choiceline fragte, bekam ich alle Unterlagen und ging zur Convertible Choice Line. Es waren 2 Wagen da, ein PT-Cruiser und ein Pontiac G6, der auf den ersten Blick wg. des Hardtops nicht als Cabrio zu erkennen war. Daneben stand ein Paar, das mit uns im Flieger gekommen war. Ich schaute mir die Autos an und stieg in den Pontiac, um den Öffnungsmechanismus zu erforschen.

choice06Was machen sie denn in dem Auto?
Nachsehen, ob ich den nehme.
Ist das denn Ihrer?
Man kann sich die Autos hier aussuchen.
Ungläubige Blicke trafen mich.
Das ist aber unser Auto.
Warum fahren sie dann nicht los?
Wir warten, daß wir den Wagen zugewiesen bekommen.
Ist nicht nötig, erklärte ich nochmal, mir wird aber nicht geglaubt. Ich ging ans andere Ende des Platzes, wo gerade ein blauer Sebring aus der Waschanlage gefahren wurde und sagte dem Mitarbeiter, daß ich das Auto nehmen will. Bereitwillig stieg er aus und ich ein. An der Choiceline, wo Uli mit den Koffern wartete, standen die beiden anderen immer noch und wollten jetzt “meinen” Sebring als den ihren beschlagnahmen. Ich sagte daß sie doch gerade den Pontiac als den ihrigen deklariert hatten, packte die Koffer ein und wir fuhren weg, nicht ohne uns noch beschimpfen zu lassen.

Liebe Vermittler, könntet ihr nicht an eure Kunden eine erweiterte Mietinfo schicken, in der genau erklärt wird, wie man sich bei einer Choice Line zu verhalten hat? Tut es mir zuliebe, damit ich mich nicht mehr mit Unwissenden, die leider auf dieser Erde - ähnlich wie die Idioten - in der Mehrzahl sind, herumärgern muss.
Immerhin hat Alamo mittlerweile eine deutsche Erklärung veröffentlicht. Klick

Mehr Bilder und Informationen über das Auto könnt ihr hier sehen.....

Info: In Florida kann seit dem 2011 an den Toll Stationen nicht mehr in bar gezahlt werden. Die Mietwagenfirmen haben unterschiedlichen Lösungen dazu gefunden. Hier wird alles genau erklärt. Einige Firmen bieten eine Flatrate an, 6,99 $ pro Tag, dafür sind sämtliche Gebühren enthalten, anderen wollen dir nur 2,50 $ abnehmen, dafür musst du alle anfallenden Gebühren selbst zahlen. Berücksichtige das in deinen Planungen ....

billiger-mietwagen.de

no one deals like we do! 

[Amerika] [USA] [Infos] [Reiseberichte] [Routenplanung] [Hawaii] [Mietwagenbuchung] [Zimmerbuchung]