Zabriskie Point

Zabriskie Point

Zabriskie Point ist ein Gebiet im Death-Valley-Nationalpark, das für seine bizarren Erosionslandschaften bekannt ist. Es wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach Christian Brevoort Zabriskie aus Wyoming benannt. Zabriskie war der Vizepräsident und Geschäftsführer der Pacific Coast Borax Company, die mit dem Eisenbahnbau in dem Gebiet beauftragt war.

Die Gesteinsformationen sind die Sedimente des ehemaligen Lake Zabriskie, der vor 9 Millionen Jahren ausgetrocknet ist. Wieder eine von diesen genauen Jahreszahlen. Ist mir völlig schleierhaft, wie man so etwas heraus bekommt. Hätten es nicht auch 8 oder 10 Millionen Jahre sein können? Und vor allen Dingen: In welchem Monat war alles trocken? Im Januar oder eher im August vor 9 Millionen Jahren????

Durch die hohen Temperaturen, den Wind und einem nahe gelegenen Flussbett, das bei Gewittern im Sommer zu einem reißenden Wasserlauf anschwillt, sind die Formationen starker Erosion ausgesetzt.

Zabriskie Point

Zabriskie Point

Zabriskie Point

Zabriskie Point - klick mich und ich werde riesengross

Ich hatte, bis ich zum ersten Mal da war, keine Ahnung, wo oder was dieser Point sein könnte, kannte den Namen nur als recht langweilige Filmmusik von Pink Floyd.

Jetzt gehe ich wieder runter zum Auto....

Zabriskie Point

Nach dem Death Valley wollten wir das “Welcome to California” Schild fotoknipsen, es war aber ausgerechnet auf der Straße, auf der wir gefahren sind, nicht da.

Einziger grösserer Ort auf unserem weiteren Weg: Pahrump, bekannt dafür, daß hier die Prostitution nicht verboten ist. Bekanntestes Bordell: Die Chicken Ranch - best little Whorehouse in the West.

Wir sind ja bekanntlich nicht zum Spaß hier und deshalb weitergefahren bis in die nächste größere Stadt. Und weil es dort vor allen Dingen Rüdiger und Andreas sehr gut gefällt, bleiben wir ein paar Tage. Die Stadt heißt Las Vegas.

[Amerika] [USA] [Infos] [Reiseberichte] [Routenplanung] [Hawaii] [Mietwagenbuchung] [Zimmerbuchung]