WEBCounter by GOWEB 

 

Badwater

Badwater - der Name verheisst nichts Gutes. Aber was erwartet man 85 Meter unter dem Meeresspiegel. Wie im Hintergrund zu sehen ist, besteht dieser nette Ort hauptsächlich aus Salz, weshalb das hier zu findende Wasser nicht trinkbar bzw. BAD ist.

Badwater

Vom Parkplatz aus führt ein Weg ins Salz. Eigentlich völlig uninteressant, in der Hitze auch anstrengend, aber es könnte ja sein, daß man ein nettes Fotomotiv findet.

Badwater

Eins wie auf dem Schild am Parkplatz, das allerdings von einem Profi zur richtigen Tageszeit am richtigen Ort gemacht worden ist. 

Badwater

Bei mir sieht es dann so aus. Um die feinen Salzkristalle auf Film bannen zu können muss man nämlich recht weit rausgehen während ich nach ca. 1 Kilometer keine Lust mehr hatte und umkehrte.

Badwater

Die sechseckigen Strukturen, die es hier zu sehen gibt, haben rund 2 bis 2,5 m Durchmesser und sind Teil einer weit größeren und ebenfalls sechseckigen Struktur. Diese entstehen durch das Trocknen und die damit verbundene Ausdehnung der hier vorkommenden Salzkristalle. In der Nähe der flachen Salzpfanne liegt eine Wetterstation, wo mit 56,7 °C die höchste jemals in den USA gemessene Temperatur registriert wurde. Regelmäßig im Sommer werden Temperaturen von über 50 °C erreicht. Die Salzpfanne entstand durch das Austrocknen eines ehemals bis zu 200 m tiefen Sees vor 3.000 Jahren.

Badwater

[Californication] [Golden Canyon] [Artist Drive] [Devils Golf Course] [Badwater] [Zabriskie Point] [Rhyolite] [Racetrack Playa] [Furnace Creek]