Philadelphia

 Philadelphia freedom, shine on me, I love you

18.8.2019 - 8:30

Der letzte komplette Urlaubstag, mal schauen was ich daraus mache. Ich verabschiedete mich von Paul, meinem Vermieter für die letzten 3 Nächte. Von dem ich gar nicht wusste, dass er ein Maler und Designer ist. Hat er mir gar nicht erzählt.
Ich fuhr zu IKEA nach Newark, dem wohl besten Spotterplatz für diesen Flughafen. Es gab u.a. den Start der 9V-SGF zusehen, unterwegs zum längsten Flug, der momentan möglich ist, nach Singapore, in ca. 18 Stunden. Da möchte man nicht drin sitzen....

Singapore Airlines 9V-SGF

Nach ca. 90 Minuten hatte ich genug gesehen und geknipst und machte mich auf den Weg nach Philadelphia.
Ich will es nicht an große Glocke hängen, aber für mich ist die Stadt einfach nur Käse. So war es jedenfalls bisher, denn irgendwie hat es mir diesmal, bei meinem dritten Besuch, gar nicht mehr so schlecht gefallen wie bisher.

18.8.2019 - 12:40

Die Rocky Steps hoch zum Philadelphia Art Museum wollten begangen bzw. belaufen werden, das fiel aber aus wegen Parkplatzmangel. Es war nirgendwo auch nur ein klitzekleiner Platz für’s Auto zu finden. Also gibt’s ein Bild aus der Ferne. Dazu noch ein Bild der Rocky Statue.

Philadelphia Art Museum

Philadelphia - hier wurde 1776 die amerikanische Unabhängigkeitserklärung und 1787 die Verfassung verabschiedet sowie 1930 das Phillycheesesteak erfunden. Es liegt deshalb ein Hauch von bedeutender Geschichte über der Stadt. Und in den Straßen abseits des touristischen Trubels mehrere Häucher von stinkendem Abfall. Aber ich bin ja Tourist und deshalb nur in wohlriechenden Gegenden unterwegs.

 

Rocky Statue

18.8.2019 - 12:57

Ein kurzer Blick an den wichtigen Orten, Liberty Bell Center und Independence Hall, wobei mir auffiel, dass hier immer nur Benjamin Franklin namentlich erwähnt wird, von Sean Penn, dem Begründer von Pennsylvania, hört und sieht man gar nichts.

Immerhin gibt es auch einen Stadtteil voller junger Leute und kleinen Kneipen, wo allerdings auch kein Parkplatz zu finden war und ich deshalb mit einem einzigen Foto vorlieb nehmen musste. Das vom örtlichen Fat Tuesday - das Getränk selber blieb mir wegen des Autofahrens verwehrt.

Philadelphia -  Independence Hall?

Philadelphia - Orgel bei Macy's

Was ich völlig vergessen hatte und mir erst jetzt beim schreiben dieser Zeilen auffällt, weil das Bild nebenan schon in der Datei war: die größte Orgel der Welt ist bei Macy’s in der Market Street zu bewundern - aber wieder zurück in die Stadt geht nicht, weil ich schon zuhause bin und dort schreibe.
Schade - vielleicht beim nächsten Mal.

Rocky

Rocky Balboa hiess übrigen Robert mit “echtem” Namen. Merkt euch das falls die Frage mal in einer Quizshow auftaucht.

18.8.2019 - 14:17

Was könnte ich hier noch machen? Genau, Flugzeuge ansehen. Da geht am besten von Fort Mifflin aus, sofern die Maschinen auf der 27L landen, wie z.B. diese A 319-112 N938FR mit “Misty the Arctic Fox” Bemalung auf dem Leitwerk.

Dazu noch ein paar weitere nette Maschinen, aber hauptsächlich von American Airlines, eine nach der anderen, das ist nur etwas für ganz harte Sammler.

Frontier - A 319-112 N938FR - Misty the Arctic Fox

18.8.2019 - 15:56

Ich machte mich auf den Weg zum Hotel und begann, den Koffer auszuräumen und wieder einzupacken. Was man eben so macht am letzten Tag vor Urlaubsende.
Das letzte amerikanische Essen hab ich im nebenan liegenden Ruby Tuesday zu mir genommen und anschließend für den morgigen Flug eingecheckt. Ich entschied mich für 12K, einen Fensterplatz mit Blick nach hinten, also die Augen in Richtung Triebwerke. Sind vielleicht mal andere Aussichten als normalerweise. Abflug ist leider erst um 18:40, da ist ne Menge Zeit zwischen aufstehen und abfliegen. Mal schauen was ich da noch machen kann....

rf1901

 

 

On Tour: 9 Stunden
Gefahrene Strecke: 133 Meilen = 214 Kilometer
Temperatur:
80°- 92°
Musik:
Timo Tolki’s Avalon - 16 Titel, können alle gelöscht werden.
U2 - 30 Titel
Abendessen:
Shrimp Fondue und Hickory Bourbon Bacon Burger im Ruby Tuesday in Philadelphia. Das Fondue war nicht so gut wie die bisherigen, die ich im Laufe der Jahre gegessen hatte. Es war mehr ein Tomatenfondue. Shrimps waren nur in homöopatischen Dosen zu finden. Der Geschmack änderte sich dadurch natürlich auch. In diesem Etablissement deshalb nicht mehr fondürieren.
Übernachtung:
Microtel Inn & Suites by Wyndham Philadelphia Airport - Zimmer 316
64,92 € abzüglich 8,44 € Cashback = 56,46 € für eine Nacht

 

 

 

 

 

[Amerika] [Waterfalls] [Anreise] [Pennsylvania] [Ohio] [Hall of Fame] [Crash! Boom! Bang!] [Niagara Falls] [New York State] [Woodstock] [New York City] [Philadelphia] [Rückflug] [Fazit] [Beds are burning]