Philadelphia

Philadelphia

Philadelphia - hier wurde der Frischkäse erfunden, hier steht das Original der Freiheitsglocke, hier wurde die amerikanische Verfassung geschrieben - oder unterzeichnet - oder irgendwas anderes damit gemacht.
Ich habe - unvorbereitet wie so oft - keine Ahnung was man in der Stadt besichtigen kann/soll/muss und beschränke mich deshalb auf’s örtliche Hard Rock Cafe, ein paar Häuser, die historisch wertvoll aussehen und suche ein paar wichtige Texte im Internet.
Dabei stelle ich erstaunt folgendes fest:
Der Spitzname Philadelphias lautet Philly oder auch City of Brotherly Love, was eine Übersetzung des griechischen Namens von Philadelphia ist (Phil-adel-phia griechisch: Stadt der brüderlichen Liebe). In der Geschichte der USA ist Philadelphia eine der bedeutendsten Städte. Nach New York und vor Washington war sie 1790–1800 Nationalhauptstadt und damals die größte Stadt der USA sowie nach London die zweitgrößte englischsprachige Stadt der Welt.

Philadelphia war vom Stadtgründer William Penn 1681 als Hauptstadt der Quäker-Kolonie Pennsylvania geplant. Er gab der neuen Stadt einen biblischen Namen: In Offb 3,7–13 EU ist Philadelphia die einzige der sieben Gemeinden, die dem Lamm Gottes auch in der Zeit der Verfolgung uneingeschränkt treu bleibt.
 

The Signer - der Unterzeichner

Der beste Platz um sich in die historische Bedeutsamkeit hineinzuversetzen ist der Independence National Historic Park.
Dieser eine Quadratmeile grosse Park beginnt mit der Independence Hall, wo die Gründerväter die Verfassung schrieben und am 4. Juli 1776 die Unabhängigkeitserklärung beschlossen wurde. Daneben ist die Congress Hall, Sitz des US Senats und des House of Representatives im 18. und 19. Jahrhundert.

Independence Hall

Die berühmte Freiheitsglocke, Liberty Bell, die zuvor als Symbol der Unabhängigkeitskriege durch das Land gereist war, befindet sich seit 1915 wieder in der Stadt und hängt seit 2003 in einem eigens zu diesem Zweck geschaffenen Ausstellungsgebäude.
Wo die Bimmel Die Freiheitsglocke im Liberty Bell PAvillionvor 1915 gewesen ist weiss ich nicht.
Die Glocke wurde anlässlich der Fünfzigjahrfeier der Charta über die Religionsfreiheit Pennsylvanias 1752 in London von Whitechapel Bell Foundry gegossen und 1753 im State House (heute Independence Hall) aufgehängt. Noch bevor sie aufgehängt wurde, entdeckte man in ihr einen Riss, den man auch bei einer im Land hergestellten Glocke hätte haben können, woraufhin sie neu gegossen wurde.
Der neue Guss nützte aber wohl nicht viel - weil:
Es ist immer noch ein Riss im Klangkörper, der über mehr als die halbe Höhe der Glocke führt und sie funktionsunfähig macht. Wann genau dieser Sprung entstanden ist, ist bis heute unklar, so wie viele Geschichten um die Glocke nur unzureichend belegt und eher anekdotisch sind. Es ist nur bekannt, dass er zwischen den Jahren 1817 und 1846 entstand. Einem historisch umstrittenen Bericht zufolge soll Sie im Jahr 1846 zum Geburtstag von George Washington das letzte Mal geschlagen haben, wobei sich der Riss irreparabel vergrößerte. Naja, kann bei so etwas phillygranem wie ner Glocke leicht mal passieren....

Heute liegt die Glocke im Liberty Bell Pavillion und gilt immer noch als das wichtigste amerikanisches Symbol von Freiheit und Demokratie. Der Eintritt in den Pavillion ist frei. Die Geschichte der Glocke liegt übersetzt in mehreren Sprachen vor, darunter auch in Deutsch.
Die Liberty Bell Philadelphiagehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Was kann man noch besichtigen oder besuchen:
Jewish American Museum
Benjamin Franklin’s Grab
U.S. Mint - hier gibt’s Pfeffermünzen
Constitution Center
Free Quaker Meeting House
Franklin Court
Atwater Kent Museum
Franklin Square

Der Philadelphia-Pass bietet Eintritt zu über 30 Attraktionen.

 

Ich hatte keine Lust auf historischen Kram und fuhr weiter, nach New Jersey, historischen Kram anschauen.


Was ich erst später erfahren habe: Es gibt ein Fat Tuesday in der Stadt, wo man die weltbesten frozen Daiquiris bekommt. Ist zwar autofahrenderweise nicht gerade das Richtige - aber wenn man in der Nähe ist ....
Adresse: 431 South Street - das ist nicht Haus im Bild unten.

Was mir gerade einfällt: Es gibt keine Zahl die sich auf “Kartoffel” reimt .....

Irgendein Haus in Philadelphia

 

 

 

[Amerika] [USA] [Infos] [Reiseberichte] [Routenplanung] [Hawaii] [Mietwagenbuchung] [Zimmerbuchung]