Hollywood Sign

Lal@ am Hollywoodschild August 1989

Lal@ am Hollywoodschild September 2005

Lal@ & Uli am Hollywoodschild  22.2.2008

Das gute alte Hollywood Schild. Jeder kennt es, es ist von überall in der Stadt zu sehen, aber niemand weiß wirklich, wie man hin kommt.

Direkt an das Schild kann man sowieso nicht, es iHollywoodlandst alles abgesperrt, man muss einige Umwege fahren, um halbwegs nah heran zu kommen. Ich bin 4 mal da gewesen, es war aber eine recht lange Fahrerei über einige Berge.

Was hat es mit dem Schild überhaupt auf sich? 1923 überlegte sich eine Maklerfirma namens Hollywoodland Real Estate Group - die heute übrigens immer noch existiert - wie sie Werbung für ein besonders schönes Stück Land machen könnte. Für 21.000 $ wurde das Schild “Hollywoodland” am Mount Cahuenga errichtet, das in der ganzen Stadt zu sehen war. Zu sehen hier. Zusammengebastelt aus Telefonmasten, Holz- und Stoffresten. Eigentlich war es nur für eine Zeit von 1-2 Jahren gedacht, aber niemand kam auf die Idee, das Schild wieder abzureissen. In den 40er Jahren kippte das H um, die anderen Buchstaben verrotteten im Laufe der Zeit.

 

Später, 1973, wurde das Grundstück zum kulturell-historischen Hollywood SignMonument #111 ernannt und der Wiederaufbau mit Wellblechbuchstaben begonnen.

Der heute sichtbare Schriftzug wurde 1978 errichtet, gespendet von einigen prominenten Geldgebern wie z.B. Hugh Hefner, Alice Cooper (give me an O) und in Deutschland unbekannten Leute wie Gene Autrey und Paul William, die pro Buchstabe 28.000 $ zahlten. Weitere Bilder und Infos gibt es bei www.hollywoodsign.org zu sehen.

Zu Fuß den Berg hochklettern ist auch verboten, und in Amerika wird man bekanntlich schnell von der Polizei erschossen, ich würde es also nicht versuchen. Das Schild wird mit Digitalkameras, Bewegungsmeldern und akustischen Warnsystemen überwacht.

 

Vom Freeway 101 nehmen wir die Ausfahrt Barham East in Richtung Lake Hollywood Drive, wo wir rechts abbiegen und bis zum Berggipfel fahren. Oben dann scharf nach rechts und den Berg wieder hinunter. Unten dann links in den Montlake Drive bis Tahoe St. Dann links bis Canyon Lake, dann rechts und den Berg wieder rauf. Auf der linken Seite ist ein Hundepark, darüNo Access To The Hollywood Signber das Schild. Näher und ohne irgendwelche störenden Strommasten oder Häuser dazwischen geht es meiner Meinung nach nicht.

Oder man fährt zum ausgeschilderten Griffith Park und kann dort auf einigen Wanderwegen das Schild von oben betrachten incl. der Skyline von L.A., falls mal kein Smog ist.

Wir sind auf dem Hinweg gaaanz anders gefahren: Ab Sunset Boulevard auf die Grower, dort das Schild “No access to Hollywood Sign” mehrmals ignoriert und eine gute Stunde kreuz und quer durch die am Berg liegenden Villenviertel geschlichen. Die Strassen sind sehr eng und der Hummer sehr breit.....
Wer mit einem Navigationsgerät unterwegs ist sollte “Lake Hollywood Drive” als Ziel eingeben.

Hollywoodsign vom Griffith Observatorium aus gesehen

Uli ist ganz nah dran

Bald sind wir da

Besser geht's nicht - hier stören keine Häuser oder Strommasten

Uli & Lal@ am 21.2.2008

 

 

 

 

 

 

 

[Amerika] [Los Angeles] [Hollywood Sign] [Hollywood] [Beverly Hills] [Santa Monica] [Venice Beach] [Malibu] [Eishockey] [Tonight Show] [Eagles] [L.A. Downtown] [Will Rogers Park] [Universal Studios] [L.A. - Tips & Infos] [Highway No. 1] [San Francisco] [Yosemite]