17 Mile Drive

Der 17 Mile Drive - für die einen eine Abzocke, für die anderen eine Fahrt durch eine wunderbare Landschaft. Wir gehören zu den Letzteren.
Die 17 Meilen sind in der Nähe von Monterey, führen durch Pebble Beach und den Del Monte Forest, kosten 9,25 $ Eintritt (Stand: Juni 2009) und haben 21 “Points of Interest”. Wir sind ab Monterey der Ausschilderung zum Highway 1 Gate gefolgt, haben das Dach des Cabrios geöffnet und die Fahrt genossen.

17 Mile Drive - Highway 1 Gate

17 Mile Drive

Die Beschilderung ist sehr gut, an jeder Kreuzung wird angezeigt, wo es weiter geht. Die Anwohner wollen wohl nicht, dass jemand in die Nähe ihrer Häuser kommt. In der Mitte der Strasse ist ein rot-gelber Strich.

17 Mile Drive

Die ersten Haltepunkte, Shepherd’s Knoll, Huckleberry Hill und Poppy Hills Golf Course, sind nicht besonders interessant, ausser letzterer für Golfer, richtig schön wird es an der Spanish Bay, dem Ort, an dem Don Gaspar de Potolá und seine Mannschaft im Jahr 1769 ihr Lager hatten, als sie auf der Suche nach Montery Bay waren. Fragt mich jetzt aber nicht, wer dieser Gaspar war und was er hier zu suchen hatte.....

17 Mile Drive - Spanish Bay

The Restless Sea - man hat einen schönen Blick auf die Spanish Bay und einige sehr fotogene Felsen.

17 Mile Drive - The Restless Sea

17 Mile Drive - The Restless Sea

17 Mile Drive - The Restless Sea

Point Joe.
Die ersten Seefahrer stießen mit den Felsen an jener Stelle zusammen, da sie im Glauben waren, dies wäre die Zufahrt zur Monterey Bay. Obwohl es die Ersten waren wussten sie schon dass es diese Bucht dieses Namens gab, erstaunlich......

17 Mile Drive - Point Joe

17 Mile Drive - China Rock

 

China Rock: Hier und am Point Joe bauten sich chinesische Fischer ihre Unterkunft an den Felsen - Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts.

Bird Rock: Im Frühling und im Sommer wird der Felsen von Zahlreichen Kormoranen, Möwen und Pelikanen bewohnt.

Dazu gibt’s kostenlos bettelnde Eichhörnchen.....

17 Mile Drive - Bird Rock

17 Mile Drive - Bird Rock

17 Mile Drive - Bird Rock - ein Seelöwe ist auch zu erkennen

Fanshell Overlook: Hier versammeln sich jedes Jahr im Frühling Seehunde um ihre Jungen zu gebären.

In dieser Zeit, vom 1. April bis 1. Juni ist der Aussichtspunkt geschlossen.

17 Mile Drive - Fanshell Overlook

Cypress Point Overlook: Seit über 100 Jahren ist dies der bevorzugte Punkt für einen Blick auf die Pazifik-Küste.

17 Mile Drive - Cypress Point Overlook

17 Mile Drive - Cypress Point Overlook

17 Mile Drive - Cypress Point Overlook

The Lone Cypress: Seit etwa 250 Jahren steht die „einsame Zypresse“ auf dem Felsen und widersteht den pazifischen Stürmen. Zum Schutz wurden jedoch Zäune und Kabel errichtet. Der Baum ist das Symbol der Pebble Beach Company.

17 Mile Drive - The Lone Cypress

17 Mile Drive - The Lone Cypress

17 Mile Drive - The Lone Cypress

17 Mile Drive - The Lone Cypress

The Ghost Tree: Diese Monterey Zypresse hat durch den Wind und das Wasser einen weißen Stamm.

17 Mile Drive - Ghost Tree

Pescadero Point: Der nördlichste Punkt der Carmel Bay und der Stillwater Cove. Wunderbarer Ausblick.
Danach kommen noch die Lodge at Pebble Beach und der Peter Hay Par - 3 Golf Course sowie das Peble Beach Equastrian Center - hat uns aber nicht interessiert.

Wir waren ca. 2 1/2 Stunden unterwegs, es hätte aber noch länger gedauert wenn wir keinen Hunger gehabt hätten. Der Sonnenuntergang ist bestimmt sehenswert - aber im Sommer erst sehr spät......

17 Mile Drive - Pescadero Point

17 Mile Drive - Pescadero Point

17 Mile Drive - Pescadero Point

Unser Fazit: Diese 17 Meilen sollte man unbedingt gefahren sein.....

 

[Amerika] [Los Angeles] [Highway No. 1] [Highway No. 1] [Julia Pfeiffer SP] [Big Sur] [17 Mile Drive] [San Francisco] [Yosemite]