.

Am Hoover Dam war ein neues “Welcome to Arizona” Schild zu bestaunen, leider on the wrong side of the Road. Einfach rüber fahren ging wegen der Poller in der Straßenmitte nicht. Ich hatte mich vorher bei Streetview erkundigt und hatte folgende Ideen:
1. Ich halte kurz an und knipse rüber.

Arizona - The Grand Canyon State

2. Ich fahre weiter bis zur Hoover Dam Access Road, von wo aus ich wieder auf die I11 komme, die zurück zur Brücke führt. Vor dem Schild ist der Seitenstreifen breit genug, sodass ich kurz anhalten und es knipsen könnte. Ein paar Meilen weiter, an der Kingman Wash Acces Road, könnte ich wieder in die richtige Richtung drehen.

3. Weder noch, ich nehm ein Bild aus Street View

Gewonnen hat die 1. Idee. Die 93 war recht leer und ich fuhr kurz vorher so schnell, dass niemand direkt hinter mir war, schnallte mich schon während der Fahrt ab, hielt an, stieg aus, knipste 2 Bilder, stieg wieder ein und fuhr weiter als wäre nichts geschehen. Das Nevada Schild war dann während der Fahrt gut zu knipsen.

Arizona - The Grand Canyon State
Nevada - Battle born

Die Strecke ab dem Hoover Dam nach Las Vegas ist scheinbar neu, oder ich habe vergessen, wie gut und schnell man mittlerweile unterwegs ist, ohne die nervige Strecke über Boulder.
Es war kurz nach 1, der CheckIn im Hotel begann erst um 3, also hatte ich Zeit und fuhr erstmal zum Flughafen, um mich an die Dimensionen und die Parkmöglichkeiten zu gewöhnen.

Las Vegas

Nach mehreren Runden um den Airport wusste ich Bescheid und fuhr ins Economy Parkhaus. 3 $ für 1 Stunde, das reichte, um zu sehen, wie man bei welchem Sonnenstand oben auf den Parkhäusern am besten spotten kann. Anschließend noch zur Sunset Road, um die Eurowings Discover D-AFYR aus Frankfurt bei ihrer Landung zu knipsen und danach zum Town Square und dem dortigen Panda Express, bei dem ich schon immer mal wieder essen wollte. Orange und Kung Pao Chicken gehen immer, vor allen Dingen, wenn man schon seit über 2 Jahren nicht mehr asiatisch essen war.

Für Las Vegas hatte ich eine Buchung am 2.10.2021 über ebookers bei der Travelodge Las Vegas Airport near the Strip gemacht.
4 Nächte für 269 €
Später hatte ich eine spontane Eingebung - ich wollte eventuell um eine Nacht verkürzen, aber der Preis hatte sich mittlerweile auf 288 € geändert - für eine Nacht weniger. Die ursprünglichen 4 Nächte sollten jetzt 435 € kosten.
Eine zusätzliche Nacht vorher kostete 68 $, ein akzeptabler Preis. Statt einer Nacht weniger wurde es eine mehr, ein voller Tag am PHX hatte gereicht.

Im OYO, dem ehemaligen Hooters Casino, kostete 1 Nacht 34 $. Wenn man mit der Buchung fortfuhr, kamen noch 9,44 $ Tax und ganz am Ende 42 $ Resort Fee dazu. Danke - verarschen kann ich mich alleine....
Allerdings habe ich daraufhin bei anderen Casinohotels nachgesehen und festgestellt, dass eine Resort Fee um die 50 $ etwas ganz normales ist.

Nach dem Essen fuhr ich zum Motel, checkte ein, machte ein paar Sachen und traf mich abends mit Mike, der auch heute in der Stadt angekommen war, am Brunnen vor dem Tore, wo wir u.a. passend zur Situation 2 Corona inhalierten.
Ein 190 Octane im Planet Hollywood durfte auch nicht fehlen. Das eigentlich für einen Drink vorgesehene Cabo Wabo war mir zu voll, ich trage ja nicht ständig eine Maske um mich dann oben ohne in eine Menschenmenge zu setzen - mit noch 20 Urlaubstagen vor der Brust.
Es war mein einziger Besuch am Strip in diesem Urlaub, ich war ja nicht zum Spaß hier....

Morgen wird dann weiter gespottet.....

2 Corona zusammen mit Mike am Brunnen vor dem Tore
Las Vegas Strip 3.5.2022

Gefahrene Strecke: ich habe vergessen, auf dem Tacho nachzusehen, aber es werden um die 330 Meilen gewesen sein.
Musik unterwegs: ich habe gesungen, und wenn ich müde wurde laut gesungen. Ich wollte mir erst Kopfhörer aufsetzen und Axel Rudi Pell weiter hören, aber wenn man etwas müde ist und ne lange Strecke Auto fährt, sind Kopfhörer keine gute Idee.
Temperatur: 27°
Abendessen: 2 Chicken Items Plate - Orange Chicken, Kung Pao Chicken und Noodles beim Panda Express im Town Square
Übernachtung: Travelodge by Wyndham Las Vegas Airport Near The Strip - 52,76 € für die ersten beiden Nächte, MI/DO, 66,10 € für die 3. und 4 Nacht, FR/SA.
Einschlafzeit: 1:03 AM.

 

 

4.5.2022 - may the fourth be with you

I'm just the old man with some planes to spot
 Viva Las Vegas, viva Las Vegas

Natürlich gehört ein Bild vor dem “Welcome to Fabulous Las Vegas” Schild dazu, wie jedesmal seit 2003, wenn ich dort war.
Von 1989, 1992, 1995 und 2001 gibt’s nur Bilder aus der Stadt, obwohl ich, wie man auf dem 1995.2 Bild oben sehen kann, wusste wo das Schild zu finden ist.

Las Vegas 1989.2016

Ich hab durchgezählt, es ist mein 18ter Besuch hier, damit hatte ich nicht gerechnet, es kam mir weniger vor. Aber diesmal geht es ja auch nicht um Las Vegas, sondern um den örtlichen Flughafen. Ich werde mich also vom Strip und den Casinos fern halten.
Lohnende Konzerte finden auch nicht statt, warum sollte ich mir John Legend, Barry Manilow oder Michael Babbel ansehen - ich komme also gar nicht erst in Versuchung mich in einer größeren Menschenmenge aufzuhalten.

Als Bonus gibt’s 3 Videos vom Strip aus den Jahren 1992/95, 2011 und 2022

Las Vegas am 8.5.2022

 

 

 

 

[Amerika] [Spottin' USA] [Start] [DEN] [PHX] [LAS] [SAN] [LAX] [SFO] [SEA] [Milk Run] [Flugplan] [ROOMS] [Das Spotterwetter] [East Coast] [Impressum]

 

 

Besucherzaehler