Kootenay NP

Dienstag, 30. Mai
Banff, Alberta, CAN

Heute geht’s durch den Kootenay Nationalpark weiter.

Kootenay National Park of Canada

Eine wunderschöne Strecke, vorbei an den Muna Falls, die die dazugehörende Brücke weggespült haben, so dass wir – natürlich erst, als der Ranger weg ist – durch die Absperrung schlüpfen, um uns die Bescherung aus der Nähe anzusehen.

Muna Falls mit eingestürzter Brücke

Am nächsten Aussichtspunkt spazieren wir über angenehmen Waldboden zu den Paint Pots, einer ockerfarbenen Sumpflandschaft von der man sich fragt, warum gerade hier, auf einem recht kleinen Flecken der ansonsten so großzügigen Landschaft, so viel Eisen im Boden ist.

Paint Pots

Zu guter Letzt ist noch der Marble Canyon fällig. Hier schießt eiskaltes Wasser durch den schmalen Canyon, dass es eiskalte Luft mit sich reißt.

Marble Canyon



Auf der ersten von insgesamt und tatsächlich sieben Brücken bleiben wir erst mal stehen, um diese natürliche Klimaanlage zu genießen.
 

Marble Canyon

Der Weg führt den Berg hinauf und jede dieser Brücken gewährt andere Einblicke in den verschlungenen Canyon und das Wasser, das durch ihn durchrauscht.

Marble Canyon

An manchen Stellen sehen wir noch Reste von Eis, die die Kälte von Wasser und Luft erklären. Wunderschön! Und ohne die Schwärme von kleinem anhänglichen Fliegenzeugs wäre es noch wunderschöner.

Marble Canyon

 

 

 

 

 

 

[Amerika] [Yes, We Canada !!!] [Yes we fly] [Washington State] [Idaho] [Montana] [Alberta] [British Columbia] [Alberta] [British Columbia] [Washington State] [Yes We Sleep] [Run To You] [Canada Wetter]