Radium Hot Springs

Montag, 29. Mai
Radium Hot Springs, British Columbia, CAN
Temperatur: 28°

Von Alberta geht’s heute nach British Columbia, kurz BC, und es sieht genau so aus wie in USA. Komisch, also ungewohnt, sind die Meilenangaben, die hier in Kilometern auf den Schildern stehen. Auf den ausgebauten Landstraßen ist 100 die Maximum-Geschwindigkeit, was manchmal ganz ok ist. Meist aber doch recht langsam, warum sich auch kaum einer dran hält.

Auf den ausgebauten Landstraßen ist 100 die Maximum Geschwindigkeit

Die Verkehrsschilder sind auf den ersten Blick denen in USA ähnlich, auf den zweiten sehen sie so aus, als hätte man Grundschülern die Aufgabe übertragen, US-Schilder abzumalen. Ist vielleicht naive Kunst.

Ist vielleicht naive Kunst.

Unser heutiges Ziel, Radium, ist bekannt für seine heißen Quellen. Fanden wir bei der Planung ganz sinnvoll, da wir mit kalten oder zumindest kühleren Temperaturen gerechnet haben. Heute ist es mit 85 °F (28 °C) glatt zu warm für ein heißes Bad.

Welcome to Radium Hot Springs

Aber wir wollen uns nicht beschweren, dass wir bislang nur blauen Himmel und warme Temperaturen hatten und der Regen an den Bergpässen festhing. Es hätte andersrum sein können.

Es hätte andersrum sein können.

Highlight der Strecke: eine Kurve mit Gleisen der Canadian Pacific Railway - kurz vor Downtown Radium.

kurz vor Radium Hot Springs

Radium ist ein komischer Ort, alles ist irgendwie auf Alpen und Österreich gemacht. Aber eigentlich auch nicht so richtig, im Helna’s serviert man ein paniertes Schnitzel mit Champignonsoße, unserer Traude stockte da ihr Wiener Blut. Gut, dass da heute Ruhetag ist. Essen wir stattdessen in einer Art Sportsbar mit Livemusik und lernen, dass man in Kanada per Gesetz kein Hackfleisch serviert bekommt, das nicht durchgegart ist, also nix mit medium oder so.

Horsethief Creek Pub & Eatery in Radium Hot Springs

Hat trotzdem geschmeckt (oder: der Hunger treibt‘s rein). Die Live-Unterhaltung besteht aus dem älteren Trio 60 Hertz, das zu unserer Überraschung mit nur zwei Gitarren, einem Bass und mehrstimmig eigene Folk Rock-Kompositionen zum Besten gibt. Uns gefällt’s, so dass wir volle zwei Stunden dabei bleiben

60 Hertz

Was hat es mit den heissen Quellen auf sich?
Durch die Lage am Rocky Mountain Trench sickert Grundwasser in die Erdkruste, wo es zum Siedepunkt erhitzt wird. Durch Faltenrisse steigt der Wasserdampf wieder zur Erdoberfläche empor, wobei er sich unterwegs abkühlt, so dass das Wasser mit einer Temperatur von 44 °C an die Oberfläche kommt. Auf seinem Weg durch die Erdkruste reichert sich das Wasser mit Mineralen und Gasen an, bei den Radium Hot Springs unter anderem mit schwach radioaktiven Radon.

Radium Hot Springs

Das Ganze sieht wie ein Schwimmbad aus. Nicht so, dass man auf den ersten Blick denken könnte: da will ich auch rein.
Im Bild das 27°-Becken.

Radium Hot Springs

Das kleinere und heissere Becken, 39°. Die Eintrittspreise sind hier aufgelistet, die Öffnungszeiten hier.
Wir haben auf einen Besuch verzichtet und auf’s nächste Mal verschoben. Wenn es schon draußen recht warm ist könnte man eher kaltes Wasser gebrauchen.....

Radium Hot Springs

Gefahrene Kilometer: 406
Abendessen: Philly Cheese Steak und Horsethief Burger (well done) im Horsethief Creek Pub & Eatery in Radium Hot Springs
Übernachtung: Best Western Plus Prestige Inn Radium Hot Springs - 89,13 €

 

 

 

 

 

 

 

[Amerika] [Yes, We Canada !!!] [Yes we fly] [Washington State] [Idaho] [Montana] [Alberta] [British Columbia] [Alberta] [British Columbia] [Washington State] [Yes We Sleep] [Run To You] [Canada Wetter]