Fourth Day

vorherige Seite

nächste Seite

10:00 - 10:45 - Pool Deck

Erste Überraschung des 4. Tages bei Visions of Atlantis: Clémentine Delauney kann ja sogar in der richtigen Tonart singen, ich hatte sie bisher immer nur neben der Musik jaulend in Erinnerung. Oder sie hat nur den Mund bewegt und der Gesang kam vom Band....
unschlimmer als erwartet

70000 Tons of Metal 2019 - Visions of Atlantis

11:30 - 12:15 - Pool Deck

Bei Tristania war es ähnlich. Vor ein paar Jahren hier an Bord war der Gesang von Mariangela Demurtas absolut unhörbar, diesmal ging es, ich hab keine Metalohrentzündung bekommen.
ging so

70000 Tons of Metal 2019 - Tristania

12:15 - 13:00 - Royal Theater

Van Canto hatte ich live noch nie erlebt und war gespannt wie die Songs sich auf der Bühne anhören würden. Ich wurde angenehm überrascht, es ist schon bewundernswert wie man dieses Tempo ein ganzes Lied über durchhalten kann. Rakkatakkarummdibidumm.....
gut

Dazu gab noch einen bejahten Heiratsantrag.

70000 Tons of Metal 2019 - Van Canto

14:00 - 15:30 - Royal Theater
Die anschließende All Star Jam war nicht mehr das, was es einmal war. Der immer witzige Jeff Waters wurde als Moderator durch die langweiligen Alex Krull und Charlotte Wessels ersetzt, die Musiker waren recht unbekannt. Dazu eine mittelmäßige Songauswahl und so gut wir keine Erklärung in welchen Bands die Musiker spielen. ging so
ALL STAR JAM: Jamming ohne Waters in international Waters ist leider kein Ersatz. Jeff Waters Spaß an der Musik und mit Musikern anderer Bands lässt sich nicht durch zwei Moderatoren ersetzen. ging so

70000 Tons of Metal 2019 - all Star Jam

Was wurde geboten:
Sweet Leaf
Sweet Leaf - aus einer anderen Perspektive aufgenommen
Living After Midnight - wenn man nicht mehr singen kann sollte man es sein lassen. Mit schreien wird es nicht besser.
Overkill
We’re Not Gonna Take It
Holy Diver - sollte nicht von einer Frau gesungen werden
Fuel
Metal On Metal
Laid To Rest - mit einer rein niederländischen Besetzung
Wild Child
Run To The Hills - ganz schrecklich, John Gallagher sollte in Rente gehen.....

16:15 - 17:00 - Royal Theater

NEKROGOBLIKON. Gut, dass wir PERSEFONE fluchtartig verlassen haben, wir hätten was verpasst. Welche Band leistet sich schon einen eigenen Goblin? Hat Spaß gemacht.
Gefallen haben mir – aber muss ich nicht noch mal:

Musikalisches Chaos, pro Song mindestens 5 verschiedene Stile, aber gut gemacht. Dazu der nette Goblin.
hat Spaß gemacht

Das komplette Konzert kannst du hier sehen.

70000 Tons of Metal 2019 - Nekrogoblikon

18:15 - 19:15 - Pool Deck

Obwohl mir KALMAH richtig gut gefallen und ich sie noch mal sehen wollte – mir isses zu kalt am Pool.
Gefallen haben mir – aber muss ich nicht noch mal:

Ich war zwar da, hab mich aber hauptsächlich mit allen möglichen Leuten unterhalten, war die letzte Chance, bevor wir wieder auseinander gehen und uns erst im nächsten Jahr (vielleicht) wieder in die Arme schließen können.

70000 Tons of Metal 2019 - Kalmah

19:15 - 20:00 - Star Lounge

Gloryhammer lieferten auch in der Lounge ab, mit größtenteils anderen Songs als frühmorgens am Pool. Tolle Stimmung - eine der wenigen Konzerten hier unten, bei denen ich nicht eingeschlafen bin, auch wenn so gut wie nichts zu sehen war. Aber man konnte fühlen, was sich da vorne tat....
gut wie immer

GLORYHAMMER sind in der Lounge besser aufgehoben und bekommen durch den Gastauftritt eines echten Goblins einen Extrapunkt. Gefallen haben mir – aber muss ich nicht noch mal:

70000 Tons of Metal 2019 - Gloryhammer

Da wir beide mehr oder weniger stark kränkelten haben wir den Rest der Konzerte ausfallen lassen und uns ins Bett begeben. Die Abschiedsrede von Andy ist hier zu sehen, die nächste Cruise wird zu ungewöhnlicher Zeit, schon Anfang Januar 2020, wieder mit der Independence sein.

5. Tag
Independence of the Seas – Miami – Curaçao

Schade, wenn man einen Tag so vertrödeln muss. Obwohl wir es hinausgezögert haben, irgendwann müssen wir von Bord und unser Flug nach Curaçao geht erst am Abend. Zum Glück müssen wir diese Zeit nicht alleine vertrödeln und können am Miami Airport schön draußen in der Sonne unter den Fahnen sitzen. Leider gibt’s derzeit keinen Spaß mit Flaggen. Nicht nur, dass Sheldon Cooper nicht hier ist, sondern aus America first ist wohl America only geworden. Es hängt von allen Nationen nur die US-Flagge.

Mit Achim Klaus und Eddy am Miami Airport

vorherige Seite

 

nächste Seite

[70000 Tons of Metal] [70.000 ToM 2011] [70.000 ToM 2012] [70.000 ToM 2013] [70.000 ToM 2014] [70.000 ToM 2015] [70.000 ToM 2016] [70.000 ToM 2017] [70.000 ToM 2018] [70.000 ToM 2019] [Impressum]