Valley of the Gods

Die Fahrt ab der 95 bis zum Moki Dugway ist bekanntlich endlos lang und -weilig. Unterwegs sind mehrere Abzweige - u.a. zum Road Canyon mit der Fallen Roof Ruin - und sogar ein Visitor Center.
Der Dugway war wegen Dreharbeiten für ein Commercial 30 min. gesperrt. Das traf sich gut, ich wollte sowieso erstmalig den Muley Point besuchen. Dahin geht eine staubige Straße rechts (westlich) ab. Die CR 241 oder Muley Point Rd. - 5 Meilen lang.

Weg zum Muley Point

Nach ca. 3,5 Meilen ist ein Aussichtspunkt, von dem aus man die Goosenecks overlooked, am Ende der Straße ist man auf einem Plateau, von dem aus man das 30 Meilen entfernte Monument Valley sehen kann. Die Goosenecks sind allerdings vom offiziellen Aussichtspunkt bedeutend besser zu sehen - in voller Schönheit sozusagen, von hier kann man sie nur ahnen. Das Monument Valley sieht aus der Nähe auch besser aus. Deshalb: Daumen runter, so toll ist es hier nicht. Der sehr starke Wind tat ein übriges, dass ich nach 5 Minuten wieder zurück fuhr.

Blick von Muley Point auf die Goosenecks

Die Dreharbeiten waren mittlerweile beendet. Ein Indianer fuhr in einem Kia Borrego - ein weiterer dicker SUV, den heutzutage niemand mehr braucht - den Moki Dugway hoch, begleitet von einem Hubschrauber samt Filmteam.
Anschließend fuhr ich runter, nur langsamer. Auf 2 Meilen Strecke geht es ca. 330 Meter bergab. Platz genug ist allerdings für 2 entgegenkommende Fahrzeuge, hier können auch ängstliche Naturen fahren. Busse und große Wohnmobile dürfen hier nicht her.

Moki Dugway - ab geht's

Unten begann gerade die Sonnenuntergangsstimmung und ich beschloss, die kurzweiligen 17 Meilen durch das Valley of the Gods zu fahren. Das im Bild zu sehende Bed & Breakfast war, wie immer, wenn ich vorbei schaue, geschlossen.

Valley of the Gods

Das Valley ist nicht so imposant wie das Tal der Monumente, aber nett anzusehen. Weitere Kommentare fallen mir nicht ein, i let the Pictures talk....
Fahrtzeit, ganz gemütlich: 45 Minuten.

Fazit: Eine nette Strecke, bei trockener Straße auch für PKW fahrbar. Sollte man gefahren sein, auch wenn es speziell zum Sonnenuntergang schönere Locations gibt.
Abends sollte man von West nach Ost, morgens entgegengesetzt fahren, dann hat man die Sonne im Rücken.
Weitere Infos gibt’s hier.

Valley of the Gods

Wer nach der Fahrt durch’s Valley noch Zeit hat sollte mal am Recapture Pocket vorbei schauen, ein paar Meilen östlich, in der Nähe von Bluff.

Valley of the Gods

Nochmal die Lady in der Badwaenne, von der anderen Seite gesehen.

Castle Butte

Setting Hen Butte - die sitzende Henne aus der Nähe

Setting Hen Butte - die sitzende Henne

 

[Hoodoos and more] [Hoodoo You Do] [Hoodoo You Two] [Das Wetter] [Vorspann] [El Paso] [New Mexico] [Navajo County] [Navajo Country 2] [Page] [Death Valley] [Las Vegas] [Hoodoo Movie]