Athen

vorherige Seite

arrowgrr

17.8.2022

Neuer Tag, neue Flüge. Heute geht’s um 9:10 nach Athen, von dort ein paar Stunden später nach Santorini und ein paar weitere Stunden später zurück nach Düsseldorf. Warum diese Umwege? Weil ich es kann :-)
Kurz nach halb 7 war ich nach kurzem Fußmarsch am örtlichen Flughafen, schaute mich kurz um, begab mich zur Sicherheitskontrolle, die in 2 Minuten erledigt war und dann in den Abflugbereich, wo ich das eine und andere Flugzeug vor die Linse bekam. Zwar durch eine Scheibe, aber die Bilder sind recht akzeptabel geworden. Die Maschine unten sollte eigentlich eine Buzz sein, die mit der Biene auf dem Leitwerk. Schade, so ist es nur eine weitere übliche Ryanair mit maltesischer Registrierung.
Da sonst nicht mehr viele Maschinen unterwegs waren (Sky Express ATR 72-600 SX-SVT - Smartwings Boeing 737-8Q8(WL) OK-TSD und VistaJet Malta Challenger 350 9H-VCL) verbrachte ich die Zeit bis zum Boarding mit einem Schokocroissant plus Kaffee.

Buzz operated by Ryanair - Boeing 737-8AS(WL) - SP-RSH
nicht ohne meine Maske

Um 9:22 hob der Aegean Airlines Airbus A320-232 SX-DVM ab und landete 48 Minuten später am Athens International Airport Eleftherios Venizelos, leider ohne vorher eine Runde über die Akropolis geflogen zu sein. Auch aus dem Fenster war nichts von Athen zu sehen, die Innenstadt ist allerdings auch ca. 30 Kilometer entfernt. Schade.
Die Höhepunkte des Fluges waren deshalb irgendein Gebirge auf der/dem Peloponnes und die Tatsache, dass ein Service in Form von einem Keks und einer Flasche Wasser stattfand. Bei deutschen Airlines gibt es ja nichts mehr kostenlos, immerhin darf man kostenlos atmen.

Nach der Landung und dem Bustransport zum Terminal B blieb ich für eine Stunde in selbigem und verschaffte mir einen Überblick, wie man von wo aus am besten das eine oder andere Flugzeug vor die Linse bekommen konnte, z.B. den Sky ExpressAirbus A320-251N - SX-CHG mit "Greece Is Bliss" Sticker.

korfu27

Sky Express - Airbus A320-251N - SX-CHG

Irgendwann kam ich an der Security Abteilung vorbei und sah, dass dort so gut wie nichts los war. Ok, wenn das so ist, schau ich mich mal draußen um, ich sammel ja nebenbei auch Fotos von Towern.
Es war heiss, richtig heiss, aber einmal am Gebäude entlang war drin. Irgendwann kam eine Brücke, die ich auch noch bis zum Ende spazierte, bevor ich merkte, dass ich meine Maske noch auf hatte, was hier ja völlig sinnlos war. Aber ich hab mich wohl so an das Ding gewöhnt, dass ich gar nicht mehr merke, wenn ich eine auf habe.
Nach 20 Minuten wurde es mir draußen zu warm und ich ging wieder zurück ins Terminal B. So etwas geht natürlich nur, wenn man eine Bordkarte hat - das ist der Vorteil wenn man mehrere Flüge an einem Tag macht und genügend Zeit zwischen Landung und dem nächsten Start hat.

2 1/2 Stunden hatte ich noch Zeit, bis es weiter ging, die ich u.a. nutzte, um erstmalig seit über 2 Jahren mal wieder eine Portion Gyros zu essen. Ich war erstaunt, dass es dieses Drehfleisch überhaupt gibt hier in Griechenland, bei meinen bisherigen insgesamt 14 Wochen, die ich in den 80ern und 90ern im Land verbrachte, hatte ich es nie gesehen.

Athens International Airport Eleftherios Venizelos

Vielleicht hat es nur den Weg von Deutschland hier hin gefunden, weil es bei uns ja so gut wie kein Gyros mehr gibt, alle Welt isst nur noch Döner, den es allerdings in den 80ern in Deutschland noch nicht gab. Damals gab es ein einziges türkisches Restaurant in Bochum, es war etwas besonderes, dort einzukehren. Hat sich irgendwie geändert seitdem....
Jedenfalls - ich habe oft vor der Mittagschicht beim örtlichen Griechen eine Portion Gyros gegessen und seit ich Rentner bin war diese Phase vorbei. Daher die lange Hungerstrecke seit dem letzten Mal. Durststrecke passt ja in diesem Fall nicht.
Interessiert diese Geschichte irgendjemanden der Leser?

 

Mein persönliches Highlight des Nachmittags: der ITA Airways Airbus A320-216 EI-DTM, in leuchtendem blau. Der kam zwar hin und wieder auch in Düsseldorf vorbei, aber nie an den Tagen, an denen ich vor Ort war.
Alle Bilder des Tages sind in der Korfu-Galerie zu bewundern.

ITA Airways - Airbus A320-216 - EI-DTM

Um 15:15 war mein Athener Aufenthalt schon wieder vorbei, es wurde geboardet bzw. man konnte in den Bus, der zum Flugzeug fuhr, einsteigen. Am Ende der Fahrt stand dann die Olympic Air ATR 72-600 SX-OBJ, mich nach Santorini bringen sollte.

Falls du den Anfang der Geschichte nicht gelesen oder vergessen hast, was ich dort geschrieben habe, erklär ich es nochmal kurz: der Flug von Düsseldorf nach Korfu kostete 37,99 €, der Rückflug wäre um die 250 € gekommen. Ich habe deshalb nach Alternativen gesucht und den Umweg über Athen nach Santorini und abends dann mit Condor nach Düsseldorf gefunden. Kostete nackend (also ohne Sitzplatzreservierung) zusammen 188 € und ich hatte die Möglichkeit noch weitere Flughäfen anzusehen, wie ich es schon vor ein paar Wochen bei meiner Spottertour gemacht hatte, hier nur in kleinerem Umfang.

vorherige Seite

 

arrowgrr
[Deutschland] [Danmark] [France] [España] [Europatour] [Europatour 2] [Österreich] [Koninkrijk België] [Schweiz] [England] [Segeln] [Hellas] [Kerkyra] [Athen] [Santorini] [Impressum]

 

Counter/Zähler