España

vorherige Seite

nächste Seite

Spanien – Königreich auf der Iberischen Halbinsel

Spanien, Traumurlaubsdestination vieler, ist eine parlamentarische Erbmonarchie. Das heißt, dass König Juan Carlos I. nur wenig Einfluss auf die Geschäfte der Regierung ausüben kann. So werden auch die Monarchien in anderen europäischen Ländern wie Belgien, Luxemburg, Dänemark oder auch Großbritannien mittlerweile „praktiziert“.
Neben Spanisch sind Baskisch, Galicisch und Katalanisch regionale Amtssprachen.
Bei einer Gesamtfläche von 504.645 km² ergibt sich bei einer Einwohnerzahl von circa 46.951.000 eine Bevölkerungsdichte von 93 Einwohner pro km².
Die spanische Hauptstadt Madrid ist für Touristen aus aller Welt eine beliebte Destination. Seit Jahrhunderten ist die Stadt nicht nur der geografische und politische, sondern auch der kulturelle Mittelpunkt Spaniens. Auch der Sitz der Regierung, der Königshof sowie der Sitz des katholischen Erzbischhofs befinden sich in der Stadt. Neben den sechs öffentlichen Universitäten, befinden sich weitere Hochschulen in der Stadt. Deshalb kommen auch viele ausländische Studierende zum Spanisch lernen nach Madrid oder um im Rahmen von Sprachreisen das pulsierende Leben der Stadt zu genießen. Im Sommer steigen die Temperaturen in der 3,3 Millionen Einwohnerstadt locker auf über 30 Grad. 

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Um Spanien kennen zu lernen, braucht man viel Zeit. Denn nicht nur der Süden des Landes ist äußerst reizvoll, sondern auch der Norden. In Bilbao zum Beispiel, eine Stadt die im Baskenland liegt, sollte man dem Guggenheimmuseum unbedingt einen Besuch abstatten. Das Museum für moderne Kunst besticht bereits von außen durch seine einzigartige Architektur. Die Besonderheit des Baskenlandes wird durch die baskische Sprache unterstrichen. Euskara zählt, vom linguistischen Standpunkt betrachtet, zu den isolierten Sprachen, weil sie keinerlei Verwandtschaft zu anderen uns bekannten Sprachen aufweist. Der Badeort San Sebastian unweit von Bilbao bietet breite Sandstrände und perfekte Wellen für Surfer. Entlang der Nordküste trifft man auf viele schöne, noch recht einsame Sandstrände.

Santiago de Compostela, mit seinem Hauptwahrzeichen der Kathedrale, ist vor allem durch den berühmten Pilgerpfad, den Jakobsweg, der hier endet, bekannt geworden. In der malerischen Altstadt sieht man zahlreiche Pilger, die mit einem hölzernen Wanderstock, den eine Muschel ziehrt, unterwegs sind.

Dass es sich lohnt Madrid zu besuchen, muss wohl kaum erwähnt werden. Die bekanntesten Museen der Stadt sind das Museo del Prado (klassische Kunst) sowie die Reina Sofia (moderne Kunst). In der Reina Sofia ist der Eintritt an Sonntagen zwischen 10 Uhr und 14 Uhr gratis. Viel bestaunt ist Picassos Guernica im vierten Stock des Gebäudes.

Bekanntester Ort an der Costa del Azahar ist Peniscola. Die Altstadt liegt auf einem Felsen über dem Meer. Von Peniscola aus ist es dann auch nicht weit nach Valencia, dem kulturellen Zentrum der Region oder in die wunderschöne Hafenstadt Alicante.

Westlich der Costa del Luz liegt die Stadt Cadiz, die auch der gesamten Region den Namen gibt. Kilometerlange Sandstrände und Dünenlandschaften, die an die Wüste erinnern, prägen die die Region.

Auf die Fußspuren der Mauren kann man sich in Córdoba begeben. Über viele Jahrhunderte hinweg war die Stadt Hochburg der Mauren. Die ehemalige Moschee, die Mezquita, gilt als eine der größten Moscheen überhaupt. Neben der Alhambra in Sevilla ist die Mezquita eines der bedeutendsten Werke maurischer Baukunst.

Barcelona - Spanische Metropole
Die bunte und lebhafte Metropole Barcelona zählt nicht nur als zweitgrößte Stadt in Spanien, sondern auch als Hauptstadt von Katalonien, einer autonomen Region am Mittelmeer. Die Stadt zählt als eines der beliebtesten Reiseziele Europas und ist sowohl für das mediterrane Feeling, als auch die Großstadtidylle bekannt. Flüge aus deutschen Städten sind sehr erschwinglich, weshalb jedes Jahr etliche deutsche Touristen in den Flieger springen und ein Wochenende oder einen längeren Urlaub am Meer verbringen. Was Barcelona alles zu bieten hat, haben wir uns genauer angesehen!

Kunst und Kultur in der Metropole
Barcelona ist vor allem für seine reiche Kunst- und Kulturlandschaft beliebt, die sich bereits in der Architektur und den zahlreichen Wandmalereien zeigt. Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit ist die Sagrada Familia, eine von Gaudí entworfenen Kathedrale, die bis heute nicht fertiggebaut werden konnte. Noch heute werden Spenden und Eintrittsgelder dafür eingesetzt, denn Bau voranzutreiben, der bereits seit mehr als 120 Jahren andauert. Damit ist die Kathedrale ein besonderes Monument für die Unvollständigkeit und hat eine ganz besondere Anziehungskraft auf Besucher. Wer einen der Türme besteigen möchte, kann oben angekommen das Panorama über die ganze Stadt genießen. Der Architekt Antoni Gaudí ist für Barcelona besonders wichtig und hat in der Metropole verschiedene Sehenswürdigkeiten errichtet. Dazu zählen Gebäude wie das Stadtpalais Palau Güell und das Casa Milà (übersetzt: Haus Milà). Die berühmteste Straße in Barcelona ist die Las Ramblas. Sie ist das Herzstück der Metropole und hält alles bereit, was Besucher sich wünschen können. Angefangen am Hafen findet man auf der Straße alle möglichen Restaurants und Cafés, dazu farbenfrohe Märkte und Markthallen, bei denen man alles von Fisch bis frischem Gemüse kaufen kann.

Wenn die Nacht zu Tag wird
Besonders empfohlen kann Barcelona vor allem für jene Menschen werden, die gerne als Nachtschwärmer unterwegs sind. Die spanische Stadt hat ein ausgiebiges Nachtleben, für das viele Menschen extra anreisen. Hier findet man zahlreiche Clubs, Diskotheken und Bars, in denen die ganze Nacht getanzt und gefeiert werden kann. Das Razzmattaz zählt zu den beliebtesten Clubs in Barcelona und sollte bei einer nächtlichen Tour auf jeden Fall besucht werden. Hier befindet sich nämlich fünf verschiedene Clubs in einem Gebäude, man kann also je nach Musikwunsch einfach wechseln. Die Tanzflächen sind meistens voll, dazu trifft man hier ein besonders offenes und internationales Publikum. Bei vielen Reisenden ist außerdem der Club La Terrrazza für sein tolles Ambiente und die perfekte Lage bekannt. Der Open-Air-Club befindet sich am Hausberg Montjuïc und bietet damit eine tolle Aussicht. In Barelona werden jährlich viele tolle Event veranstaltet und Feste gefeiert. Wer seine Reise zeitlich gut plant, kann also je nach Interesse auch viele Veranstaltungen besuchen. Groß gefeiert wird z. B. der Carnaval, wie unser Karneval auf Katalonisch heißt. Dabei gibt es Verkleidungen und Umzüge, aber auch gigantische Feste und Partys.

Wie steht es um Strand und Meer?
Wer nach Spanien auf Urlaub fährt, will natürlich auch das Meer sehen. Das ist in Barcelona kein Problem, denn die Stadt liegt an der Mittelmeerküste. Die Metropole ist nicht unbedingt für ihre schönen Strände bekannt, trotzdem findet man hier ein paar hübsche Plätze zum Sonnenbaden. Unter dem Namen La Barceloneta ist eine Halbinsel bekannt, die einen Sandstrand besitzt, der insgesamt mehr als einen Kilometer lang ist. Gerade am Wochenende muss man hier allerdings mit vielen Sonnenschirmen und ausgebreiteten Handtüchern rechnen, denn der beliebte Touristenort ist fast immer gut besucht. Leere Sandstrände findet man in der Nähe der Stadt aber generell schwer. Wer bereit ist, ein Stück weiter zu fahren und das Stadtgebiet zu verlassen, findet ein ruhiges Plätzchen an der Costa del Garraf südwestlich von Barcelona. Hier kann man die Seele wirklich baumeln lassen. Das blaue Mittelmeer ist natürlich von überall aus ein wunderbarer Anblick, im Sommer hat es die perfekte Schwimmtemperatur.
Barcelona ist eine der beliebtesten Reisedestinationen in Europa. Die Stadt bietet das mediterrane Flair am Mittelmeer, bringt aber trotzdem auch Großstadt-Feeling mit sich. Mit seinem weltbekannten Nightlife und schönen Sandstränden kann Barcelona richtig punkten.

vorherige Seite

 

nächste Seite
[Deutschland] [Danmark] [France] [España] [Fuerteventura] [Mallorca] [Tenerife] [Malaga] [Menorca] [Barcelona] [Cartagena] [Madrid] [Ibiza] [Europatour] [Europatour 2] [Österreich] [Koninkrijk België] [Schweiz] [England] [Segeln] [Hellas] [Impressum]

 

Counter/Zähler