Sonnenfinsternis

Eine Sonnenfinsternis, dazu noch eine ringförmige, eine, bei der eine Art Feuerring rund um den Mond zu sehen ist? Die nehmen wir mit, klar doch. Wir schauen 5 Minuten in den Himmel, sehen wie sich der Mond vor die Sonne schiebt und fahren dann weiter. Soweit die Theorie - in der Praxis würde der Hausarzt sagen: So geht’s nicht. Und so ging es auch nicht.
Zunächst hatte ich mir 5:10 PM gemerkt, was ja nach dem Bild rechts auch nicht ganz falsch war. Wir hielten also kurz vor 5 irgendwo in der Pampa an und warteten, dass es begann.
Achja, wir waren gut vorbereitet, Uli hatte nämlich 2 Schweißerbrillen Schau mir in den Himmel, Grosserbesorgt, die uns sehr gut zu Gesicht standen. Sonst sollte man nichts brauchen.
Aber: um 5 Uhr war kein Mond zu sehen - und den braucht man unbedingt für ne Sonnenfinsternis. Um halb 6 holte ich das Laptop aus dem Kofferraum und sah mir eine sehr ausführliche PDF-Datei an, aus der auch das obige Bild stammt. Und was stand da: Start der jährlichen Finsternis um 6:26 PM, um 5:10 fing wohl irgendetwas anderes an, das auch ohne Mond geht. Wir hatten also noch ne knappe Stunde Zeit, in der wir weiter nördlich fuhren.
Um viertel nach 6 dann der zweite Versuch. Irgendwo kurz nach der oregonischen Grenze ...

Welcome to Oregon

... hielten wir wieder an, schauten nach oben und sahen immerhin die Sonne.

Annular Solar Eclipse May 20 - 2012

Mit ganz genau hinkucken war so etwas ähnliches wie ein Schatten vor der Sonne zu sehen, aber wirklich nur bei gaaaanz genauem Hinsehen. Auf Film und Foto ist nichts zu erkennen - nur die Sonne.
Unser Fehler: Die Brille bzw. stattdessen ein Schweißerspiegel hätte vor den Linsen befestigt werden müssen - direktes Sonnenlicht sind diese Apparate nicht gewohnt. Das obere Bild wirkt mit ein bisschen Verdunkelung ganz anders.

Annular Solar Eclipse May 20 - 2012

Die Sonne ist zwar nicht mehr rund, aber sowas wie nen Feuerring ist zu erkennen. Das nützt uns natürlich ein paar Wochen später, bei der Bildbearbeitung zu Hause, nicht viel - vor Ort wäre es besser gewesen.

Fazit: Gute Vorbereitung sieht anders aus - immerhin waren wir am richtigen Ort bzw. auf dem richtigen Kontinent. Und beim nächsten Mal wissen wir alles besser - z.B. dass annular nicht jährlich sondern “ringförmig” heißt......

Durch den sonnigen Zeitverlust haben wir die Lava Beds nicht mehr angesehen - aber Lava kennen wir von unseren Hawaiibesuchen zur Genüge....

Abendessen gab’s in Form von Burger und Meat Loaf beim Black Bear Diner. Lecker.

Die Dose Bier hatten wir vor dem Essen auf Eis gelegt, was gar nicht so einfach war - die Eismaschine war nämlich am ganz anderen Ende des Motels. Da es aber beim Essen einen Pitcher gab, hatten wir keinen Durst mehr.....

254 Meilen gefahren

Übernachtung: Days Inn Klamath Falls
Preis: 63,04 $ mit AARP Rabatt
Das fast nebenan liegende Motel 6 war zwar 8 $ billiger, aber da gab’s kein kontinentales Frühstück - womit sich die Preisdifferenz ausgleicht......


Größere Kartenansicht 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Mellow YellowStone] [9 Staaten] [California] [Oregon] [Washington State] [Idaho] [Montana] [Yellowstone] [Grand Teton NP] [Jackson Hole] [Salt Lake City] [Las Vegas] [Zimmer] [Wetter]