Yellowstone National Park

Yellowstone National ParkEndlich sind wir am Ziel unserer Reise angekommen - die bisherigen Tage waren nur da um die Zeit bis zu unserer Ankunft irgendwie halbwegs sinnvoll zu nutzen.
Von den nächsten 6 Nächten werden wir 4 in West Yellowstone und 2 am Old Faithful verbringen. Wir hatten uns vor dem Urlaub überlegt wie lange wir bleiben und waren beide der Meinung dass der Besuch hier hoch oben im Norden einmalig sein sollte. Das Leben ist zu kurz um alle paar Jahre die endlos lange Fahrt auf sich zu nehmen.

Natürlich würden 2 oder 3 Tage auch reichen - aber wir sind Langsamurlauber, warten nicht nur einen Geysirausbruch sondern auch noch ein paar weitere ab und urlauben insgesamt relativ gemütlich. Um nur mal eben kurz von einem zum anderen Ort zu hetzen ist unser Arbeitsleben zu stressig. Andererseits müssen wir nicht ALLES sehen, wie aus der bisherigen Geschichte ja nicht zu überlesen ist. Vorbereitet sind wir wie den gesamten bisherigen Urlaub über so gut wie gar nicht, wir werden uns am Parkeingang eine Broschüre geben lassen und ansonsten da anhalten wo es uns gefällt oder wo uns Tiere von der Weiterfahrt abhalten.

 

 

Der Yellowstone ist super - rein vulkanisch betrachtet. Unter dem Park schlummert ein Supervulkan, der in den letzten 2,1 Millionen Jahren - eine recht übersichtliche Zeit - 3x ausgebrochen ist. Ein erneuter Ausbruch würde die USA wahrscheinlich unbewohnbar machen und die Temperaturen weltweit so weit senken dass niemand mehr an eine Klimaerwärmung denken bzw. sie herbei sehnen würde....

Der größte Teil des fast 9.000 qkm umfassenden Parks liegt in Wyoming. Hier gibt es Bären, Elche, Hirsche, Bisons und viele andere Tierarten. Der Yellowstone ist auch das größte Thermalgebiet der Welt mit über 200 Geysiren.
Die Straßen sind wie eine 8 angelegt und insgesamt etwa 230 Meilen lang. Besonders empfehlen kann ich eigentlich keinen speziellen Ort, man muß einfach ALLES gesehen haben. Also an jedem Aussichtspunkt aussteigen und sehen, was los ist. Überall blubbert und sprudelt es in blau, grün, gelb und goldenen Farben.

Der Yellowstone war übrigens der erste Nationalpark von dem ich jemals hörte - ich muss ungefähr 10 Jahre alt gewesen sein. “Der Sohn des Bärenjägers” hiess die Erzählung von Karl May, in der jede Menge Einzelheiten über den Park und seine Geysire zu lesen waren. Hat mich sehr beeindruckt - wie der Park in der heutigen Zeit auch, obwohl es keine Indianer mehr gibt, die einen in einen Geysir werfen wollen. Aber Old Shatterhand ist ja mittlerweile auch tot.....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Mellow YellowStone] [9 Staaten] [California] [Oregon] [Washington State] [Idaho] [Montana] [Yellowstone] [Grand Teton NP] [Jackson Hole] [Salt Lake City] [Las Vegas] [Zimmer] [Wetter]