Arizona

Wie läuft das Ganze überhaupt ab: Man geht zum ersten besten Lufthansa Bediensteten, zeigt seine ausgedruckte Bestätigung vor und wird irgendwo hin ge-chickt.
Dort wird man dann zum Ticketschalter und dann zum Check-In gejagt.
Man braucht also eigentlich nur ganz normal einzuchecken, nur daß man anstatt eines Tickets seine Kreditkarte vorzeigt.
Geflogene Meilen werden zu 100 % angerechnet, auch in dieser Preisklasse, aber soweit ich das in Erinnerung habe, muß man ja jedes Jahr mindestens 700 mal fliegen, um einen Freiflug nach London zu bekommen und alles verfällt nach einem Jahr.
Ich werde mich da aber mal genau nach erkundigen.
Ich habe einen Platz in der ersten Reihe nach der Business Class bekommen, direkt an der Mauer.
Reihe 20 A.
Leider konte der junge Mann am Schalter nicht sagen, wie weit die Mauer vom Platz entfernt ist, schaute mich auch recht verständnislos an.
Nach dem Motto : Mauer ist Mauer, da gibt's keine Unterschiede.
Und sei froh, das du einen so tollen Platz bekommst.....
Eine Stunde vor dem Boarding um 9:25 soll ich wieder da sein, so eine abendliche Abgabe der Koffer ist schon was feines...

Anmerkungen von einem, der sich echt gut auskennt :
Dieses Wunderwerk der Technik nennt man ETIX und es ist bei Lufthansa zumindest für Inlandsflüge fast schon zum Standard geworden. Du gehst mit Deiner Kredit- oder Miles&More - Karte zum check-in und das war's (normalerweise). Einen extra Schalter muß man dazu vorher nicht aufsuchen. Im Notfall hilft auch der Buchungscode weiter.

Meilen gibt es bei Lufthansa für jeden bezahlten Tarif, egal wie billig (oder teuer) der auch gewesen sein mag. Einer der Vorteile von Miles & More bei LH. Verfallen tun die Meilen nach drei Jahren (für LH Visakarten- oder Statuskunden nie), den billigsten Prämienflug bekommt man für 19.000 Meilen (Deutschland/Europa)

 

Ich habe im Airport Hotel Tanne übernachtet, das ist etwa 4 km vom Airport entfernt. Kleine, dem Preis angemessene Zimmer, aber für eine Nacht genau richtig. Familiäre Athmosphäre, so eine Art Hotel Garni. Parken ist für 14 Tage umsonst, Frühstück kostet 9 € und die Taxifahrt zum Flughafen 6 €. What will you more.....
Für das Taxi bekommt man einen Gutschein über 6 €, den man natürlich bezahlen muß. Den gibt man dann dem Driver. Weil alle Frankfurter Taxifahrer Verbrecher sind (Meinung eines Einheimischen), würde man sonst für den Preis niemals gefahren werden. Auf dem Rückweg mußte ich 10 € zahlen.
Es werden auch gerne Rundreisen durch Frankfurt gemacht, weil sich die meisten Ankommenden in der Stadt nicht auskennen.

Bei den Kontrollen vor dem Abflug wurde von der Untersucherin eine Nagelschere in meinem Handgepäck gefunden, die ich schon lange gesucht hatte und die wohl noch von irgendeinem früheren Urlaub in der Tasche geblieben war.
Zum Glück wurde ich aber nicht verhaftet, sondern mußte das Teil nur abgeben.
Beim Warten auf den Abflug sind dann nur noch die beiden deutschen Rentnerehepaare erwähnenswert, die diverse Pillen mit einem Kräuterlikör runterspülten.
Der Airbus A 340 namens Stuttgart war dann erstaunlicherweise bis auf den letzten Platz voll, ich hatte ja eigentlich auf einen ziemlich leeren Flieger gehofft, wenn man schon so ein Sonderangebot bekommt.
Es mußten eine Menge Leute in die Business Class aufrücken, weil hinten alles voll war.
Ich leider nicht.

Dafür war Dein Ticket dann vermutlich doch zu billig ;) - die Reihenfolge bei diesen upgrades sieht ungefähr wie folgt aus:
1. Eco-Vollzahler (Buchungsklasse Y) mit Status (SEN/FTL)
2. Eco-Vollzahler ohne Status
3. Eco-Discountzahler mit Status
und erst dann
8. Eco-Discountzahler ohne Status nach Wichtung der Buchungsklasse

Lufthansa A 340Deine Buchungsklasse dürfte W sein, damit stehst Du nicht nur am Ende der Liste, sondern noch auf Seite 10.

 

Der Platz an der Mauer entpuppte sich als der Schlimmste von allen, man hat ca. 30 cm Platz nach vorne, kann seine Knie aber dementsprechend nur in angewinkelter Stellung halten.
Zum Glück saßen neben und hinter mir ein schwedisches Paar, das mein Angebot, doch zu tauschen, freudig annahm. 
Die beiden saßen dann also zusammen an der Wand und ich auf einem normalen Platz am Gang, wo man die Beine ausstrecken konnte.
Der Sitzplatzabstand ist gerade noch erträglich, bei British Airways und American Airlines hat man einiges mehr an Beinfreiheit.
Es gibt keine Inflight Systeme, muß also z.B. den Film "Ice Age" in dem winzigen Monitor an der Wand ansehen. Bzw. hat man sowieso nur 2 feste Filme und keine Auswahl zwischen 8 oder 9 verschiedenen. 
Seht mal zu, das ihr eure Flieger auf den neuesten Stand bringt, liebe Lufthanseaten.
Es gibt nur 4 wirklich gute Sitze, nämlich Reihe 30 A/C und H/K.
Die sind am Notausgang und es ist über einen Meter Platz für die langen Beine.
Im Moment sitzen da natürlich irgendwelche Zwerge.
Vielleicht hab ich auf dem Rückflug ja Glück, wenn ich früh genug am Airport bin.

 

Ich wünsche Dir viel Glück - und rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze - aber nicht, wenn schon einige Statuskunden in Eco gebucht sind. Dann werden diese "exklusiven" Plätze für diese geblockt. Das erklärt auch die Besonderheit, daß nach dem Boarding solche Sitze manchmal unbesetzt sind. Dann wurden diese nämlich für einen Senator freigehalten, der dann entweder nicht erschien oder aber upgegradet wurde.

 

Flugzeit 11:05 Std, 5630 Miles & More, voraussichtliche Temperatur in Phoenix : 110 Grad Fahrenheit , also ca. 44 Celsius. Da gibt es nur eins: Schnell weg.......

 

 

 

 

 

 

[Amerika] [Surprise & Fly] [Vorbereitung] [Arizona] [Page - Moab] [Letzte Seite]