Phoenix - Flagstaff

1. Tag

Ankunft Welcome to Phoenix1:05 PM. Da in Phoenix eigentlich nur nationale Flüge ankommen, sind wir die Einzigen an der Paßkontrolle.

Nachteil : Anschließend muß man lange auf die Koffer warten. Woanders steht man lange vor der Kontrolle, dafür sind die Koffer schon da. Was besser ist, weiß ich auch nicht. Mit den Koffern ging's ein paar Kilometer durch diverse Hallen und Terminals. Irgendwo wurde mir gesagt : "Go to the Lady over there for Control ." Die Dame war alles, nur keine Dame. Sie/Er/Es ging mit einem kleinen Lappen an meinem Koffer entlang und legte den dann in eine Art Kaffeemaschine. Ergebnis : OK, you can go. Ich fragte, was das zu bedeuten hatte. Eine Art Sprengstoffsuche. Aha. Bye...M'am, traute ich mich nicht zu sagen. Stellt euch an einem deutschen Flughafen mal eine Transe in Uniform vor.

Es ging wirklich um Sprengstoff..... Würdet ihr sowas von Deutschland nach Amerika einführen ? Brauchte man sowas nicht eher im Flugzeug? Wäre eine Kontrolle nicht eher VOR dem Flug angebracht ? Werden vielleicht alle alleinreisenden Herren zu dieser "Dame" beordert ?

Dann ging's raus, die volle Hitze schlug mir entgegen. 42 Grad, ca. 0 % Luftfeuchtigkeit. Wie Kopf im Backofen ungefähr. Der Wagen von Hertz fuhr von der anderen Seite des Terminals ab. Also wieder rein und wieder raus. An der Station war dann kein Wagen in meiner gebuchten Größe bzw. Kleine da, und ich bekam einen 3 Nummern größer. Es waren überhaupt keine Wagen kleiner als ein Ford Taurus auf dem Parkplatz.
Habe mich aber nicht erleichtert. Nein, beschwert muß es ja heißen.
Ich bin dann sofort auf den Highway Nummer 17 in Richtung Norden gefahren. So schnell wie möglich raus aus dieser Hitze. Das berühmte Amerika Feeling war sofort da. Einfach nur im Wagen sitzen und durch die Gegend fahren. Herrlich. Unterwegs habe ich gemerkt, das ich überhaupt kein Bargeld bei mir habe außer 50 $ Traveller Schecks. An einer Tankstelle habe ich was zu Essen und Trinken geholt und damit bezahlt. "ID please". Ich zeigte meinen Personalausweis. Der Kassierer schaute mich an, dann das Passbild, zeigte den Ausweis den beiden anderen hinter der Theke und sagte, das ich aber ganz anders aussähe als auf dem Foto. Ich hab ihm dann erklärt, das ich noch genau so aussehe, nur mit kurzen Haaren. Das wurde mir dann geglaubt.
Die alte Jack Ass Tankstelle ist leider geschlossen und eine Meile weiter als Freizeitpark wieder aufgebaut worden. War jedenfalls vom Highway aus zu sehen. Am Montezuma Castle bin ich kurz abgebogen, um einen Stempel in meinen Nationalparkpass zu holen, drin bin ich 1989 schon gewesen und es war nicht sehr begeisternd.
Stativ rausholen hatte ich noch keine Lust zu.
Dann wurde es langsam interessant, ich fuhr die Strasse nach Sedona Montezuma Castleund sah die ersten roten Felsen. Die Stadt ist
mittlerweile in Uptown und Downtown unterteilt, Uptown ist das, was früher einfach nur Sedona hieß. Es hat sich also ganz schön vergrößert.

Alles auf indianisch gebaute Häuser, sieht Klasse aus, aber alles nur für Touristen. Tausende von verschiedenen Shops mit Indianerschmuck und ähnlichem. Ich bin durchgefahren und habe mich auf die roten Berge auf der rechten Seite konzentriert.

Filmen während der Fahrt habe ich ja schon immer gemacht, aber jetzt auch noch fotoknipsen nebenbei ist ganz schöner Stress. Ich habe aber schon 53 Fotos gemacht, einige sind hier zu sehen.

Bildergalerie Sedona - klick mich

Die Fahrt durch den Oak Creek Canyon war dann schon schattig, aber da ist es glaube sowieso den ganzen Tag über so, oder ?
Zum Thema: Soll ich mich nach der Ankunft erstmal ausruhen oder gleich losfahren brauche ich ja nichts zu sagen, oder ?
Ich mache aber schon seit 27 Jahren Nachtschicht, bin es also gewöhnt, lange aufzubleiben, deshalb macht mir so eine Fahrt nach dem Flug nichts aus.

Die Bilder sind übrigens mit einer Minolta Dimage 5 in Oak Creek Canyonecono Qualität und kleinster Größe gemacht worden, dann brauche ich nicht so viel komprimieren. War leider ein Denkfehler. Man braucht nicht mehr so viel zu komprimieren, aber die Bildqualität ist Scheisse. Beim nächsten Mal wird aber alles anders....

Andererseits: Wenn man überlegt, das ich voriges Jahr mit einer Webcam unterwegs war und die Bilder eigentlich unter aller Sau waren, ist es doch schon ne schöne Steigerung, oder ?
Wenn viele Schreibfehler drin sind: Ich hab keinen Redigator mit, und man selbst übersieht schon mal was......
Gelandet bin ich jedenfalls im Motel 6 Flagstaff - Butler Avenue und habe nach dem Frühstück, dem Mittag-und Abendessen im Flugzeug und einem kleinen Snack zwischendurch erstmal Hunger.
Ich hätte Lust auf ein Cajun Chicken, mal sehen, wo der nächste Food Court ist....


Zimmerpreis: 39,57 $

gefahrenene Meilen : 159

Ich weiß natürlich, daß in Flagstaff ein Rangierahnhof in der Mitte der Stadt ist und die amerikanischen Loks sehr gerne hupen.
Ich habe aber Ohrproppen mit und werde damit wohl sehr gut schlafen...
Mein Plan für Morgen: aufstehen, frühstücken und dann schaunwermal....

 

 

 

 

 

 

[Amerika] [Surprise & Fly] [Vorbereitung] [Arizona] [Page - Moab] [Letzte Seite]