DUS Spotter

vorherige Seite

nächste Seite

Was machst du eigentlich wenn du in Rente gehst? Also welches Hobby legst du dir zu, ausser in Urlaub zu fahren und Musik zu hören, fragte mich Uli.
Ich überlegte nur kurz was ich gerne mache. Flugzeuge knipsen, auch als spotten bekannt. Nicht professionell an allen möglichen Flughäfen, sondern bisher nur im Urlaub. Warum nicht mal häufiger an irgendeiner Start- oder Landebahn stehen und zusehen wie die Flieger über mich hinweg dröhnen. Dazu ein Hauch von Kerosin in der Luft - genau sowas würde mir Spaß machen.
Um mich etwas besser in der Materie zurecht zu finden trat ich der Facebook-Gruppe DUS Aviation Friends Spotter bei und lernte dort einiges über die besten Plätze und auch immer etwas Neues über alle möglichen Maschinen. Und die Bilder waren nicht so gut wie bei Airliners.net, wo hauptsächlich professionelle Fotografen ihr Unwesen treiben. Also genau richtig für mich.
Ich erfuhr auch dass es, wie u.a. in Frankfurt und Zürich, mehrere Flughafentouren gibt. Die Fototour sah auf den ersten Blick so gut aus dass ich mich dort angemeldet habe und an einem regnerisch/sonnigen Montag Mittte März zum Flughafen fuhr und gespannt war was mich dort erwarten würde.

Diese Touren werden Montags und Freitags jeweils um 17 Uhr durchgeführt und kosten 16 € für Erwachsene, zahlbar nach Erhalt einer Rechnung ein paar Tage nach der Tour.
Eine Eintrittskarte für die Besucherterrasse und 5 Stunden parken im P8 für 5 € waren im Preis inbegriffen. Da die Eintrittskarten erst nach der Tour ausgegeben wurden kontaktierte ich den Flughafen über Facebook und bat darum, schon um die Mittagszeit welche zu bekommen.
Kein Problem, am Infoschalter im Abfluggebäude ist bei der blonden Dame eine für dich hinterlegt, war die Antwort.
Damit war eigentlich alles vorbereitet, es konnte los gehen.

Kurz nach 11 Uhr war ich am Airport und schaute mir zuerst die gegenüberliegenden Spotterplätze an. An der Edmund Bertrams Straße fuhr ich an einem Reiterhof vorbei bis es nicht mehr weiter ging. Ein paar Meter zu Fuß und ich war an einem Zauin direkt gegenüber der Cargo-Hallen. Eine Maschine der China Airlines, die eigentlich auf dem Weg nach Amsterdam, aber irgendwie hier hängen geblieben war, stand ein paar Minuten an der Startbahn, drehte wieder um und fuhr zurück auf einen Parkplatz. Ich knipste die D-AGWD und fuhr zum nächsten Ort.

Eurowings Airbus A 319-132 D-AGWD

An der Kalkumer Schloßallee, an der Kreuzung zum Tiefenbroicher Weg, liegt ein Parkplatz. Von hier geht es zu Fuß zum Lichtenbroicher Baggersee und zum Flughafen Bahnhof. Viel wichtiger ist aber dass man von hier aus zur Landebahn und den landenden Maschinen kommt.
Eine D-ABHN geknipst, dann fing es an zu regnen und ich ging wieder zurück zum Auto.

Eurowings A 320-214 D-ABHN

Mittlerweile war es kurz nach 12 und ich fuhr zum Parkhaus P7, von dessen Dach aus man angeblich den besten Blick überhaupt auf die 05R/23L haben soll.
Und wirklich, oben auf dem Dach konnte man den kompletten rechten (östlichen?) Teil des Airports überblicken. Die China Airlines B-18918 wartete immer noch auf ihren Weiterflug, einige weitere Spotter waren bereits vor Ort und warteten darauf dass sich dieser seltene Gast in die Lüfte erhob. 

DUS03

Aber bis es soweit war flog noch einige Zeit ins Parkhaus. Ich hatte mir vorgenommen eine Stunde hier zu bleiben und dann nach P8 zu wechseln, die 5 Stunden sollten dann bis nach der Fototour reichen. Leider war es eisekalt und windig dort oben, aber ich hatte Jacke, Parka und Windjacke sowie 2 Kapuzen, so war es erträglich, mit ein paar Pausen im warmen Auto.

Nach diversen weiteren Euro- und Germanwingsies kam die mittägliche Emirates A 380 rein. Diesmal die A6-EOT. Die Knipsgeräte der Anwesenden glühten - was ich nicht so ganz verstand. Diese Maschine kommt alle paar Tage hier vorbei und es waren nur “richtige” Spotter anwesend, die diese Maschine schon werweisswieoft geknipst hatten. Naja, vielleicht ist ja eine andere Wolke als gestern auf den Bildern, oder irgendein anderer Unterschied.

Emirates A 380-800  A6-EOT

Um viertel nach 1 flog dann der Chinese nach Amsterdam endlich los und es wurde leerer.

DUS05

Der Onur Airbus A 320-233 TC-ODC aus Istanbul erregte noch Aufmerksamkeit, dann war ich plötzlich alleine auf dem Dach.
Die Parkstunde war auch vorbei, ich zahlte 3,50 € am Automaten und fuhr ganz woanders hin, nämlich zur Brücke Flughafenstr./Lohausen.

DUS06

Dort bekam ich nicht nur einen Parkplatz direkt unter der Brücke, es war auch sonnig und eigentlich recht angenehm. Oben auf der Brücke war es dann vorbei mit lustig, der kalte Wind war auch hier aktiv. Schade.

Eine SAS A 319-131 OY-KBR auf dem Weg nach Copenhagen und schon war ich wieder weg, P8 wartete.
 

SAS A 319-131 OY-KBR

Auto abgestellt, rüber zum Flughafen und an der Info bei der “blonden Dame”, wovon es allerdings 2 gab, die Karte für die Besucherterrasse abgeholt.
Was jetzt? Schon rauf oder erst mal den kleinen Hunger befriedigen? Ich hatte zwar ein paar Brote mit, aber irgendwie reizte mich die örtliche L’Osteria. Also dort rein und eine Pizza verspeist, die mir hier noch größer als in anderen L’Osterias vorkam. Aber auch teurer. Das kam mir nicht nur so vor, das war wirklich so.

Pizza Prosciutto Funghi in der L'Osteria im Düsseldorfer Flughafen

Nach dem essen war noch eine gute Stunde Zeit für einen Terrassenbesuch. Nach der üblichen Durchsuchung inkl. Abtastung aller Körperteile war es zwar sonnig, aber immer noch eisekalt. Ausser allen möglichen Eurowings Maschinen war nicht viel interessantes zu sehen, aber da ich ja bei 0 anfange habe ich alle Maschinen, die mir vor die Linse kamen, geknipst. Wird dann zuhause alles katalogisiert.

Eurowings Airbus A320-214 D-ABDU in Hertz Bemalung

Kurz nach halb 5 ging ich wieder runter zum Treffpunkt für die Fototour, wo ein gelbwestiger Herr wartete. Und zwar nur auf mich, ausser mir hatte niemand diese Tour gebucht. Wird aber auch bei einer Person durchgeführt. Auf den Bus wurde verzichtet, stattdessen ging es in einem hybridigen BMW los.
Auf dem Weg zur Einfahrt aufs Rollfeld erfuhr ich schon einige Einzelheiten, die mir allerdings größtenteils schon bekannt waren. Drittgrößter Flughafen Deutschlands, 24 Mio. Fliegende pro Jahr, 613 ha Fläche, was ca. 800 Fußballfeldern entspricht.

Airport Touren Treffpunkt

Es gibt 2 Bahnen, die 05R/23L mit 3000 und die 05L/23R mit 2700 Metern Länge. Vollbeladene bzw. -getankte große Flieger (B747 oder A 380) können hier nicht starten, dafür sind die Bahnen zu kurz. Die Emirates A 380 fliegt ja nur halbvoll nach Dubai.....

Nach einer weiteren Scannung und Durchsuchung waren wir auf dem Rollfeld, direkt an den dort stehenden und fahrenden Maschinen.

Fototour am Flughafen Düsseldorf

Flugzeuge, im Bild die A320-211 TS-IMG der Tunisair, und offizielle Fahrzeuge haben Vorfahrt, wir standen deshalb an allen möglichen Stellen einfach nur rum und schauten den Betrieb “von unten” an.

Tunisair A320-211 TS-IMG

Einen Einweiser, mit bunten Stöcken den Piloten zeigend, wo sie hin fahren und wann sie stoppen müssen, gibt es nicht mehr, stattdessen eine elektronische Tafel, auf der in Leuchtschrift alles Wichtige angezeigt wird.

Die meisten Maschinen kommen an, ent- und beladen sich und schon geht’s wieder weiter. Einige stehen aber auch recht lange am Gate, bis es wieder los geht. Der Dreamliner A6-BLI von Ethihad z.B. ist um 12:38 gelandet und fliegt erst um 21:07 wieder nach Abu Dhabi. Naja, die Scheichs werden sich fast 8 Stunden Wartezeit leisten können. 

Ethihad B 787-9 Dreamliner A6-BLI

Die neue Gepäcksortierhalle im Flugsteig C ist nach einer Bauzeit von rund 17 Monaten in Betrieb gegangen. Die Förderstrecke der Gesamtanlage beträgt nun insgesamt rund zehn Kilometer.

Theoretisch schafft sie über 50.000 rausgehende Gepäckstücke. Jederzeit lässt sich dank des neuen Behältersystems mit seiner RFID-Chip-Technik nachvollziehen, wo sich welches Gepäckstück gerade befindet.

Die Cargohallen waren nicht so spannend, das neue Löschfahrzeug - ein Rosenbauer Panther - schon eher.
2x 750 PS, 19.000 Liter Löschmittelvolumen, 135 km/h (allerdings sind nur 30 km/h auf dem Gelände erlaubt).
Tolles Teil, aber für den Hausgebrauch recht teuer.

Rosenbauer Panther

Kurzer Stop an einer A 330 von Eurowings. Ich bin mit so einer Maschine, noch zu Air Berlin Zeiten, schon werweisswieoft geflogen, aber ich habe nie bemerkt dass die Triebwerke nicht rund, sondern wie bei einer B 737 leicht eirig bzw. unten abgeflacht sind.
Jetzt weiss ich Bescheid.

Triebwerk einer Eurowings A 330

Weiter ging es vorbei am Bahnhof, deren schöne Aussichtsterrasse leider schon seit Jahren aus Sicherheitsgründen geschlossen ist, zur Landebahn.
Jede Menge Euro- und Germanwingsies kamen rein, aber auch eine AirWing A320-232 A6-HMS, mit der irgendein Scheich aus Fujairah anreiste, dem zweitkleinsten der Vereinigten arabischen Emirate.

AirWing A320-232 A6-HMS

Weiter ging es einmal rundrum um den Flughafen, 18 Kilometer waren insgesamt zu fahren. Vorbei an den Solarpaneelen (der Airport erzeugt seinen Strom größtenteils selbst), dem Klärbecken und der Abteilung für Privat- und Geschäftsreiseflugzeuge ging’s wieder zum Ausgang. Nach einer guten Stunde war alles vorbei und hat sehr viel Spaß gemacht. Könnte ich jederzeit wieder machen, so eine Tour.

Spotter Lal@

Da die 5 Stunden Parkzeit noch nicht vorbei waren ging ich nochmal zum P7 und schaute von dort oben, was noch los ist. Da es aber immer kälter wurde und auch noch kräftig windete, machte ich mich auf zum P8 und von dort auf den Weg nach Hause. 
Der ganze Tag hat trotz der Kälte und des Windes sehr viel Spaß gemacht.
Ich komme wieder, keine Frage...

Eurowings  A319-113 D-ABGP


Fazit: 16 € gezahlt, dafür 5 Stunden a 3,50 € geparkt und 2,50 € für den Terrasseneintritt gespart. Also habe ich 4 € Gewinn gemacht.....

Ein paar Wochen später war ich nochmal vor Ort, an einem Freitag. Es war bedeutend voller, 28 Personen wollten mit-touren.
Als besonderes Schmankerl gab es eine Condor-Maschine (D-AICH) in Retro-Bemalung. Viele Spotter waren ganz begeistert von den vielen Eurowings Maschinen, für in der Nähe wohnende sind die ja eher langweilig weil alle paar Minuten eine startet. Auch mit so vielen Leuten hat es Spaß gemacht, die nächste Tour kommt bestimmt.

dus21

Eine Bildergalerie mit allen meinen bisher geknipsten Flugzeugen ist hier zu bestaunen.

 

 

vorherige Seite

 

nächste Seite

 

 

[Deutschland] [Bochum] [Fly with JU] [Rügen] [Speyer] [Wolfsburg] [Wuppertal] [DUS Spotter] [Deutschland-Tour] [Risiko] [Danmark] [France] [España] [Europatour] [Europatour 2] [Hellas] [Österreich] [Koninkrijk België] [Schweiz] [Impressum]