Bottom Bay

Bottom Bay BarbadosAuf jeder zweiten Postkarte ist die Bottom Bay abgebildet, eine der wenigen Buchten, an denen kein Hotel steht. Man kann zwar neuerdings in einer Villa in der Nähe wohnen, die meisten Touristen sind aber nur für einen Kurzbesuch da.Beste Zeit ist morgens, bis 3 Uhr nachmittags, ab dann ist der größte Teil der Bucht im Schatten. Das Wasser ist nur für geübte Schwimmer geeignet, es ist eine sehr starke Strömung und meistens ein hoher Wellengang.

Wie kommt man hin ?

Von der West- und Südküste aus fährt man zunächst auf den ABC-Highway und biegt auf die Five- oder Six Roads ab. Die Straßen in Richtung Osten sind alle mit ausgeschriebenen Zahlen benannt.Die Six geht irgendwann über in die Five Roads, vorher kann man aber im Chefette Six Roads noch ein Barbequed Chicken Sandwich essen.

Kurz hinter der Abzweigung zum Sam Lord's Castle kommt eine links-rechts Z-Kurve, nach etwa 300 Metern geht rechts eine Straße ab, die durch ein recht großes Neubaugebiet führt.
Am Ende läßt man sein Auto stehen und geht die letzten paar Meter zu Fuß.
Mittlerweile ist die Bottom Bay, wie fast alle anderen Strände auch, ausgeschildert.
Die Brandung holt manchmal auch Leute vom Strand, die nicht damit rechnen, daß das Wasser so weit kommen kann. Steine sind nicht im Wasser, ich habe jedenfalls keine entdeckt, und normalerweise haue ich als erster vor irgendein hartes Teil. Wenn man sich also ein bißchen in solchen Gewässern auskennt, kann man eine Menge Spaß beim Kampf gegen die Naturgewalten haben.

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

Bottom Bay

 

[Karibik] [Westküste] [Südwest] [Südost] [Foul Bay] [Crane Beach] [Beachy Head] [Long Bay] [Sam Lords Beach] [Bottom Bay] [Cave Bay] [Palmetto Bay]