Hope Arch

Als ich bin Chinle ankam, hatte ich die Wahl. Ins Hotel oder erst einen Arch besuchen. Ich entschied mich für letzteres, da in den letzten Tagen kurz vor Sonnenuntergang selbige immer wieder rausgekommen war.
Der Hope Arch ist nicht nur sehr schön und groß, sondern auch kinderleicht zu erreichen, sogar mit PKW. Falls es nicht geregnet hat - dann kommt man auch mit nem SUV nicht hin.

Der einfachste Weg ist folgender: 0,7 Meilen nördlich des Burger King geht ein Weg nach links ab - Nummer 8090. Den fährst du immer geradeaus, bis zum großen braunen Wassertank. Dieser Weg ist für PKW nur bedingt geeignet, es ist eine durchgehende Buckelpiste.

Auf dem Weg zum Hope Arch

Der bequemere, weil asphaltierte Weg: Du fährst die 191 nach Süden, Richtung Ganado und folgst den Schildern zum Hospital. Oben angekommen fährst du vor dem Krankenhaus nach links folgst dem Straßenverlauf, am Ende des Asphalts fährst du nach rechts und kommst auch zum Wassertank.

Der Wassertank ist nicht zu verfehlen

An diesem fährst du links vorbei, auf die Mesa. Wenn du neben dem Tank stehst sieht es so aus.

Hier geht's hoch auf die Mesa

Oben angekommen immer den breiten Weg entlang, genau 6 Meilen, zunächst nach Norden, dann westlich. Das Ziel deiner Reise, die beiden Felsen, siehst du schon nach einer Meile, den (nicht zu sehenden) Arch habe ich eingekringelt.

Das unten musst du hin

Kurz vor der Hochspannungsleitung bist du so gut wie da. Fahrtzeit ab Wassertank: 15 Minuten.
Mit PKW gehst du ab hier zu Fuß weiter, mit SUV kannst du dem Weg, der zu den Felsen führt, folgen und so weit fahren wie du willst.
Da ich heute schon 450 Meilen im Auto gesessen habe nutzte ich die Möglichkeit eines Spazierganges.

Ab hier kannst du entweder gehen oder in Richtung der Felsen fahren

Der Arch ist, wenn du links am linken Felsen stehst, auf 11 Uhr zu erkennen, in ca. 500 Meter Entfernung.
Laufzeit: 13 Minuten - querfeldein.

Hope Arch himself

Ich war ca. eine Stunde vor Sonnenuntergang da und man sieht das Ergebnis. Zu spät, leider.
Morgens fällt die Sonne von der anderen Seite auf den Arch, der von beiden Seiten besichtbar ist.

Spannweite: 19 Meter - Höhe 21 Meter.

Hope Arch

Bei perfektem Licht und einem guten Fotografen sähe es etwa so aus.....

Hope Arch

Oder so.....

Hope Arch

Was mir fast noch besser gefallen hat: Die nähere Umgebung. Direkt am Arch sind viele schöne Felsformationen zu sehen, die aber bereits im Schatten lagen, in der Nähe gibt es z. B. einen recht großen Pinnacle. Im Ruhrgebiet übersetzt man das mit Pinöckel oder Pinnoreck....

So siehts in der näheren Umgebung aus

....einen Cathedral Rock mit Haus für den Bischof....

Kurz vor Sonnenuntergang

Und die beiden Orientierungsfelsen, die mir besonders gut gefallen haben.

Fahrtzeit zurück nach Chinle: 14 Minuten.

 

Ob die beiden einen Namen haben?

Schöne Farben

Gefällt mir gut

In Chinle checkte ich im Best Western Canyon De Chelly Inn ein, dessen zum Motel gehörendes Restaurant um 20:30 schließt, unter der Woche immerhin erst um 21:30. Die Speisekarte ist nicht besonders abwechslungsreich, aber immer noch besser als der ortsansässige Burger King, obwohl ich einen Double Burger Deluxe bestellte....

2 Männer am Nachbartisch bestellten Bier und wollten, als sie keins bekamen, wieder rausgehen, um woanders zu dinieren. Ein amerikanisches Paar am Nebentisch erklärte ihnen, dass es im Najavoland keinen Alkohol gibt. Nach 2 Minuten haben sie es endlich kapiert und blieben. Wenn Schweizer ihr Bier nicht bekommen....
Einen Tisch weiter saßen ca. 12 weitere Deutsche, Bazis oder sowas, die den Tip mit Taschenrechner ausrechneten.

No comments....

Gefahrene Meilen: 473 - Motorlaufzeit: 9:05 Stunden

Best Western Canyon de Chelley Inn

 

Es gibt 3 Übernachtungsmöglichkeiten in Chinle
Best Western Canyon de Chelley Inn
Holiday Inn Canyon de Chelley
Sacred Canyon Lodge

 

[Hoodoos and more] [Hoodoo You Do] [Hoodoo You Two] [Das Wetter] [Vorspann] [El Paso] [New Mexico] [Navajo County] [Navajo Country 2] [Page] [Death Valley] [Las Vegas] [Hoodoo Movie]