Einreise USA

USA-Reisende haben es nicht leicht. Sie fliegen in ein Land, das es einem so schwer wie möglich macht seinen touristischen Neigungen nachzugehen.
Deutsche müssen einen Reisepaß, der mindestens bis zum Ablauf des Besuches gültig ist, vorweisen. Zusätzlich muss per Internet eine Formular namens Electronic System for Travel Authorization - ESTA - ausgefüllt werden. Was passiert wenn du auf den Link klickst?
Neulinge klicken auf NEW APPLICATION - wer mal schauen will wie seiner noch laufenden ESTA geht klickt auf CHECK EXISTING APPLICATION.

Wenn du nur für Dich ESTA beantragen willst nimmst Du die INDIVIDUAL APPLICATION, wenn Du die ganze Familie (alle einzeln) anmelden willst die GROUP OF APPLICATIONS.

Jetzt kommt eine Belehrung das du ins Homeland Security Computersystem eindringst. Erwarte keinen Datenschutz wenn du dich weiter in die Tiefe des Raumes begibst. CONFIRM & weiter geht’s....

Jetzt kommt eine endlos lange Erklärung über wasweissichwas. Liest sich eh keiner durch. Bestätige Yes und NEXT.

Auf der nächsten Seite gibt es viel auszufüllen. Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Reisepassnummer, Namen der Eltern (wenn diese nicht bekannt sind schreibe UNKNOWN rein - steht jedenfalls in der Info. Ich hätte ja eigentlich DEAD geschrieben, aber die wollen UNKNOWN haben. Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Beruf, Arbeitgeber, eine National Identification Numer, bei der Du aber UNKNOWN schreiben kannst weil es so etwas in Germany nicht gibt.
Do you have a Previous or a Current Employer ist ne komische Frage, die nur mit YES oder NO beantwortet werden kann. Was mache ich wenn ich einen momentanen und einen vorherigen Arbeitgeber habe? Ich nehm mal YES.

Nächste Seite - jetzt wirst Du ausgefragt. Warst du schon einmal krank - mit der netten Auswahl weicher Schanker (was auch immer das ist), Tripper, Lepra, Syphilis, Tuberkulose und ähnliche Krankheiten von denen ich gar nicht wusste das es sie gibt.
Weitere Fragen: Möchtest du dich an terroristischen Aktivitäten, Spionage, Sabotage oder Völkermord beteiligen. Ich würde NO antworten - bei allen diesen Fragen. Wenn nicht bist du raus aus dem Spiel....


Anschließend alles bestätigen, alle Fragen mit einem roten Asterix beantworten, erste Adresse in den USA, Notfallnummer und ähnliches, mit einer weiteren Eingabe von Reisepassnummer und ähnlichem alles bestätigen - und schon geht’s zur Bezahlung.

Wie - bezahlen muss ich auch noch?
Sinn der Gebühr ist es, Gelder für die Werbung der USA als touristisches Ziel einzuspielen, ohne den US-Steuerzahler zu belasten. Kommt nach Amerika, hier zahlt ihr 14 $ damit wir Werbung machen können dass ihr her kommt. Wer diese Idee hatte sollte mal auf seine Zurechnungsfähigkeit überprüft werden.....

Esta kostet 14 $ und ist 2 Jahre gültig. Bezahlt wird per Kreditkarte, deren Zuordnung damit gespeichert werden kann. Drucke dir die Bestätigung auf der letzten Seite des Antrages aus - oder merke dir mindestens die Bestätigungsnummer. Du bekommst nämlich keine Bestätigungsmail zugesandt, auch sonst ist es recht schwierig, diese Nummer nochmal aufzurufen. Ich habe es jedenfalls noch nicht geschafft. Merke dir das Datum des Antrages, dann hast du 2 Jahre Zeit bis zum nächsten.

Immerhin brauchst du die berüchtigten grünen Zettel nicht mehr auszufüllen, die früher immer in den Flugzeugen verteilt wurden und bei denen man sich so schön verschreiben konnte, um dann auf einem neuen Antrag wieder von vorne zu beginnen.

Nach 2 Jahren bekommst du eine ESTA Expiration Warning per E-Mail:
ATTENTION! The travel authorization submitted on August 16, 2010 via ESTA will expire within the next 30 days. It is not possible to extend or renew a current ESTA. You will need to apply for a new ESTA. Please reapply at https://esta.cbp.dhs.gov if travel to the United States is intended in the near future. If there are 30 or more days left on the old authorization you will receive a warning message during the application and be asked if you wish to proceed

Eine Verlängerung ist nicht möglich, ESTA muss auf jeden Fall neu beantragt und bezahlt werden. Mache den Antrag also erst ein paar Tage bevor du in die USA fährst, dann halten die 2 Jahre Laufzeit länger.....

welcome to the United States of America

Seit 2003 sind die europäischen Fluggesellschaften verpflichtet, den US-Zollbehörden Flug- und Reservierungsangaben aller Passagiere zu übermitteln. Inkl. der Kreditkartennummer mit der der Flug bezahlt wird. Der Einreiseofficer weiss also alles über dich wenn du ihm oder ihr gegenüber stehst. Trotzdem werden 10 Fingerabdrücke genommen und ein Bild von dir gemacht. Und das nicht nur einmal, sondern bei jeder Einreise. Eine Tüte DNS und eine Samenspende wird momentan noch nicht verlangt......

Was wird so alles über dich verraten? Darüber gibt’s sogar ein das
Gesetz zu dem Abkommen vom 26. Juli 2007 zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten von Amerika über die Verarbeitung von Fluggastdatensätzen (Passenger Name Records – PNR) und deren Übermittlung durch die Fluggesellschaften an das United States Department of Homeland Security (DHS)(PNR-Abkommen 2007).
Hört sich kompliziert an, wie alle Gesetztestexte. Und das ist nur die Überschrift.
Das alles wird den Amis übermittelt:

1. PNR-Buchungscode (Record Locator)
2. Datum der Reservierung/der Ausstellung des Flugscheins
3. Geplante Abflugdaten
4. Name(n)
5. Verfügbare Vielflieger- und Bonus-Daten (d. h. Gratisflugscheine, Upgrades usw.)
6. Andere Namen im PNR, einschließlich Zahl der Reisenden im PNR
7. Alle verfügbaren Kontaktinformationen (einschließlich Auftraggeberinformationen)
8. Alle verfügbaren Zahlungs-/Abrechnungsinformationen (ohne weitere Transaktionsdetails für eine Kreditkarte oder ein Konto, die nicht mit der die Reise betreffenden Transaktion verknüpft sind)
9. Reiseverlauf für den jeweiligen PNR
10. Reisebüro/Sachbearbeiter des Reisebüros
11. Code-Sharing-Informationen
12. Informationen über Aufspaltung/Teilung einer Buchung
13. Reisestatus des Fluggastes (einschließlich Bestätigungen und Eincheckstatus)
14. Informationen über Flugscheinausstellung (Ticketing), einschließlich Flugscheinnummer, Angabe, ob Flugschein für einfachen Flug (One Way) sowie Automatic Ticket Fare Quote (automatische Tarifabfrage15. Sämtliche Informationen zum Gepäck
16. Sitzplatzinformationen, einschließlich Sitzplatznummer
17. Allgemeine Bemerkungen einschließlich OSI, SSI und SSR
18. Etwaig erfasste APIS-Daten
19. Historie aller Änderungen der unter den Nummern 1 bis 18 aufgeführten PNR


Bis du erstmal an der Reihe bist dauert es aber eine Weile. Neuerdings sind an vielen Flughäfen Automaten aufgestellt, an denen du deinen Pass (richtige Seite nach oben, welche Seite auch immer das sein mag) und deine Fingerabdrücke einscannen kannst und von dem du einen Ausdruck bekommst, mit dem du dann zum Officer gehst, den beim spielen an seinem/ihrem Handy störst, und dann evtl. nochmal Fingerabdrücke machen lassen musst. Es geht nicht wirklich schneller aber die Einreisenden werden bessser verteilt. Es sind aber meistens nur die anderen Reihen in Bewegung und du selber stehst dir die Beine und den Bauch. Es gibt Leute, die brauchen 20 Minuten oder länger bis sie endlich alle Fragen beantwortet und alle Zettel vorgezeigt haben. Keine Ahnung warum das so lange dauern kann, aber es geht - immer direkt vor meiner Nase. Ich selber bin dann nach einer Minute durch, nach der Beantwortung solche Fragen wie:
Was ist der Grund des Aufenthaltes?
Wie lange bleibst du?
Was bist du von Beruf?
Wieviel verdienst du?
4 Finger rechts, 4 FInger links, der Daumen bleibt ungescannt. Einmal böse kucken, du wirst fotografiert - Stempel in den Pass und schon bist du durch.
Fast - der Zoll wartet nämlich noch auf dich. Den Zollzettel hast du hoffentlich im Flugzeug ausgefüllt, hier gibst du ihn wieder ab. Manchmal, aber nur manchmal machst du den Eindruck als wärest du einer dessen Koffer durchsucht werden müsste. Dann wird alles durch den grossen Scanner geschoben - und du wartest ein paar Minuten länger darauf endlich ins Land der begrenzten Unmöglichkeiten zu kommen.

 

Wenn du nicht am Ende deiner Reise angekommen bist sondern eine Zwischenlandung machst gibst du deinen Koffer gleich nach dem Zoll wieder ab indem du den “Connecting Flights” Schildern folgst und suchst das Gate für den Weiterflug. Am Ende der Reise sind dann keine Kontrollen mehr, du nimmst deinen Koffer vom Laufband und beginnst mit deinem Urlaub.

Das alles kann sich natürlich ändern wenn die USA einen neuen Präsidenten haben, bei dem man nicht weiss was er vorhat in den nächsten 4 Jahren.

Weitere Infos zum Thema Einreise in die USA gibt bei einreiseusa.org

 

[Amerika] [USA] [Infos] [Reiseberichte]