Eagle Arch

Der nächste Arch wird in Ermangelung eines “richtigen” Namens in Topomaps Window Rock genannt. Aber davon gibt es jede Menge.
Ich würde ihm “Eagle Arch” nennen, wg. der ausgebreiteten Flügeln an der linken Seite der Felsens.
Da ich nicht genau wusste, ob man für die Fahrt auf der zum Arch führenden Navajo Road ein Permit benötigt und das Chapter House geschlossen war, erinnerte ich mich an einen Satz aus Laurent Martres’ Buch “Photographing the Southwest - Vol.2 - Seite 150:
Not knowing wheather the access dirt road was on private land, i asked a Navajo family who confirmed that it was on public land.
 

Window Rock 2 oder Eagle Arch

Ich habe deshalb die Dame in der Tankstelle in Many Farms gefragt, ob ich alle indianischen Wege fahren darf oder ob ich ein Permit brauche. Sie konnte sich - nach Rücksprache mit mehreren weiteren Indianern - nicht vorstellen, wofür man ein Permit benötigen würde. You can drive everywhere you want, sagte sie. Permit? No, why that?
Na weil wir Deutschen für alles ein Permit haben wollen, weil uns das im Internet immer so erzählt wird, dass man Indianerland nur mit Permit oder in Begleitung eines Führers betreten darf.

Navajo Road 8083

Aber soll ich solange fragen, bis endlich wirklich jemand ein Permit ausstellt, wenn’s geht nach 2 Tagen Wartezeit, bis das Wochenende vorbei ist?
Wenn kein “Private” - “No Trespassing” oder “Hiking Permit is required” Schild zu sehen ist fahre ich überall hin, in jeden Weg. Wenn mich ein ortsansässiger handelsüblicher Indianer begleiten will/soll/muss, nehme ich ihn gerne mit und zahle auch für die Begleitung.
 

Window Rock 2 oder Eagle Arch

Wie kommt man zum Arch?
Von Chinle aus in nördliche Richtung nach Many Farms, ca. 0,7 Meilen vor den Tankstellen, was eine blöde Erklärung ist, weil du ja erst zur Tankstelle musst, um dann wieder umzudrehen, geht ein Weg nach Westen ab - etwa am Milemarker 460. Das 8083 Schild weist dir den Weg. Diese Indian Route ist eine breite gut zu fahrende Waschbrettpiste. Eine weitere Strecke geht ein paar Meter weiter auch in die richtige Richtung, aber ohne das 8083-Schild - nach ca. 100 Metern bist du verkehrt.

Window Rock 2 oder Eagle Arch

 

 

Die Piste verläuft südlich vom Black Mountain Wash. Ein Stück weiter erreicht man eine Y-Kreuzung, hier hält man sich links, die rechte Spur würde in den Wash führen.

Hwy 191 bis Y-Kreuzung   ca. 2,7 mi
Y-Kreuzung bis 1. Wash:   ca. 0,5 mi
1. Wash bis 2. Wash :      ca. 0,5 mi
2. Wash bis Parkplatz bzw. kleinen Sandweg auf Hügel:       ca. 1,8 mi

Gesamtstrecke: 5,5 mi

Die nähere Umgebung ist auch ganz nett bzw. sehr abwechslungsreich. Den Big Eye Arch, der in unmittelbarer Nähe sein muß, habe ich komischerweise nicht gefunden. Wäre mit GPS nicht passiert....

Unten ist ein Bild, die komplette Geschichte dazu ist hier zu lesen.
 

Big Eye Arch

Die immer wieder beschrieben Touristenmassen bestehen meistens aus 4 - 6 Personen pro Tag und die paar Männekes stören bestimmt keinen Indianer. Vielleicht freut sich selbiger sogar, jemanden zu treffen, den er für die Zeugen Jehovas werben kann.
Das alles hat aber nichts mit diesen Bildern zu tun.

Auf dem weiteren Weg der Tse’nikani Scenic Road, wie die Strecke bis hoch nach Mexican Water heist, sind einige sehr schöne Blicke auf die umliegenden Felsen möglich.
Am Ende des Tales kreuzt sich 8083 mit der der Apache County Road 554.

Wenn du hier nach rechts fährst, erreichst du irgendwann die SR 59. Die Strecke ist nicht besonders interessant, aber auch nicht uninteressant.

Weiter geht’s mit dem Los Gigantes Arch, den desert-gerd für uns besucht hat.....

 

[Hoodoos and more] [Hoodoo You Do] [Hoodoo You Two] [Das Wetter] [Vorspann] [El Paso] [New Mexico] [Navajo County] [Navajo Country 2] [Page] [Death Valley] [Las Vegas] [Hoodoo Movie]