Sedona

7:48 - nach dem Wachwerden ein Blick aus dem Fenster.
Regen.
Ein Blick ins Internet auf die Tagesvorhersage.
Regen.
Also fällt ein Besuch der Adeii Eechi Cliffs aus, wie ja eigentlich alles, was ich mir vorgenommen hatte, ausgefallen ist. Aber es gibt Schlimmeres....

Neuer Plan: über Sedona nach Phoenix, bin ich eben einen Tag früher als geplant am Abreiseort. Priceline angeworfen, Zimmer in Phoenix zuweisen lassen, getankt, Apple Fritters gekauft, los ging’s.
 

Welcome to Sedona

Es regnete bis kurz vor Sedona, dann kam die Sonne raus und beschien die noch feuchte Stadt mit ihrem glitzendern Strahlen.
Erstaunlich: überall konnte kostenlos geparkt werden, eine Situation, die ich außerhalb von Las Vegas nur selten erlebt habe.
Bevor ich einen Spaziergang durchs Dorf unternahm, war ein Apple Fritter dran. Die Dinger schmecken immer gleich gut, egal in welchem Laden man sie kauft. Scheinen wohl alle vom selben Bäcker zu kommen....

Sedona - free public Parking

Es schien mir, als wäre ich mit weitem Abstand der Jüngste Besucher der Stadt bzw. der Einzige, der noch einer geregelten Arbeit nachgehen muss. Alle anderen waren mindestens Ü70 und höher, es war wie ein Treffen der anonymen Rentner. Wenn ein Hafen in der Nähe wäre, würde ich auf Kreuzfahrer tippen.

Nach einmal rauf und einmal runter hatte ich genug gesehen, die Sonne hatte sich auch verabschiedet - and so did I.....

Rentnertreff in Sedona

Die Chapel of the Holy Cross hatte ich aus der Ferne schon gesehen, ganz nah dran oder drin war ich noch nicht. Es sollte dabei bleiben. Ein Stau vor dem Parkplatz verhinderte eine nähere Besichtigung der Kapelle. Ein Parkplatzwächter (geschätzt Ü90) ließ nur dann ein Auto näher kommen wenn eins weg fuhr. Und es fuhren so gut wie keine weg. Nach 10 Minuten hatte ich genug und fuhr auf der Straße nach Süden.

Chapel of the holy Cross in Sedona

Am 6.8.1989 war ich erstmalig in Sedona und anschließend am Montezuma Castle. Nach 26 Jahren (wie die Zeit vergeht) konnte ich ruhig mal wieder vorbei schauen und mindestens einen Stempel abholen, wenn nicht sogar das ganze Monument mal wieder ansehen. Was es damals noch nicht gab: ein Casino der Yavapai Apachen kurz vor dem Parkeingang, architektonisch dem Schloss nachempfunden. Wenn Montezuma sich da nicht mal rächen sollte....
Hier kann man kurz reingeschaut haben, wer sich für indianische Architektur interessiert, sollte lieber in Mesa Verde vorbei schauen....

Montezuma Castle

Auf dem weiteren Weg dann Regen, starker Regen, sehr starker Regen, leichter Regen uswusw

 

Auf dem weiteren Weg dann Regen, starker Regen, sehr starker Regen, leichter Regen uswusw

In Phoenix schien dann wieder die Sonne und der Highway war brechend voll und verstaut. Wo kommen diese Leute alle her bzw. wo wollen sie hin? Der Highway ist immer voll, die Innenstadt immer gähnend leer.
In Phoenix Downtown kannst du dich auf irgendeine Straße setzen und frühstücken - du wirst kein Auto stören, weil einfach nur selten mal eins fährt. Komisch.....
 

Hard Rock Cafe Phoenix

Ich checkte um 5 Uhr im Hotel ein und schaute mir anschließend ein paar Fahrwege an, z.B. wo das Car Rental Center ist und wie es überhaupt am hiesigen Airport zugeht. Wenn der Flieger nach Hause morgens um 5:20 abhebt ist es vielleicht ganz vorteilhaft wenn man sich die Lauf- und Fahrwege vorher ansieht. Im Dunkeln ist nicht gut suchen.

Phoenix Sky Harbor

 

Übernachtung:
Four Points by Sheraton Phoenix South Mountain
10831 South 51st Street, Phoenix , AZ
63,14 $ bei Priceline Deals
WIFI kostenlos

Abendessen:
Minestrone und eine Tour de Italy im Olive Garden/Tempe

204 Meilen/328 Kilometer gefahren

Einschlafzeit: 10:42 PM

Four Points by Sheraton Phoenix South Mountain - Zimmer 639

 

 

[Hoodoos and more] [Hoodoo You Three] [Prolog] [1. Woche] [2. Woche]