11.Tag

17.12.2003 - 12. Tag

Eigentlich ist am 11. Tag gar nichts passiert, Uli blieb einen Tag am Strand und ich bin alleine in der Gegend Rumgekurft und hab an allen möglichen Orten Fotos gemacht. Natürlich konnte ich mir einen Besuch des Airports nicht verkneifen, bisher habe ich hier immer startende und landende Flugzeuge gefilmt, jetzt wollte ich es mit knipsen versuchen. Der Start in ein neues Leben als Spotter sozusagen. Das sind die, deren Bilder von Fliegern immer in Zeitungen und Illustrierten zu bewundern sind. Und was merke ich? Filmen ist ja einfach, die Camera geht mit, aber knipsen? Immer wenn die Maschine gerade scharfgestellt war, war sie schon ganz woanders, mit Reihenbildern habe ich es erst probiert, als alles andere nicht geklappt hat. Vorher scharfstellen ging auch nicht, ich hatte immer eine scharfe Landschaft und ein unscharfes Flugzeug. Nach einer Stunde an verschiedenen Locations war ich es leid, fuhr kurz in Oistins beim Chefette auf ein na-was-wohl vorbei und legte mich dann noch etwas an den Strand zu den anderen.

Abends waren wir bei Chicken Rita.

18.12.2003 - 13. Tag

Am 12. Tag war Uli wieder mit dabei, wir machten eine kurze Tour zur Long Bay, wo Uli ziemlich naß wurde, dokumentiert bei der Bildergallerie aus der Long Bay, dann haben wir der Bottom Bay noch einen Besuch abgestattet und abends ging’s schon wieder nach Chicken Rita, wir 4 dieses Mal mit den beiden Kielern.

und wieder bei Chicken Rita

Reibekuchen @ Barbados

19.12.2003 - 14. Tag

Am nächsten Morgen am 10 Uhr war die Automietzeit abgelaufen, ich brachte das Moke schweren Herzens wieder zurück. Die Motorhaube brauchten wir zum Glück nicht öffnen, es ist alles gut gegangen. Den Rest des Tages verbrachten wir am Strand, abends zauberte Rüdiger Reibekuchen, danach kam noch ein Strandtag mit abendlichem Besuch des Fischmarktes, wo es aber mittlerweile, es war kurz vor Weihnachten, so voll war und vor allen Dingen voller Weißer, das es keinen Spaß mehr gemacht hat. All-inclusive-Pärchen auf Sightseing Tour usw.

Fremder, fährst du nach Barbados, siehe zu, daß du ca. am 15. Dezember wieder heim fliegst.....

Gegenüber in einem Rum-Shop waren wir dann wieder “unter uns” und haben 2 oder 3 Flaschen Mount Gay vor dem Verdunsten gerettet. Zurück fuhren wir endlich mal wieder mit dem 11er-Bus, nach einer autofahrenden Woche hatten wir das richtig vermißt.

haben 2 oder 3 Flaschen Mount Gay vor dem Verdunsten gerettet.

mit dem 11er Bus nach Hause

 

Morgen kommt dann das, was Claudia einmal “besser als Sex” genannt hat, die Urlaubsabschlußkatamaranfahrt........

 

 

 

Besucherzaehler 

 

[Karibik] [AIDAvita - Karibik] [Barbados] [Wohnen] [Orte] [Infos] [Strände] [Touren] [Geschichte] [Barbados 2003] [Barbados 2006] [Woah] [Bahamas Kreuzfahrt] [Grenarbados] [Cancun] [Cuba] [Curaçao] [Punta Cana] [St. Maarten] [easyCruise Karibik] [Grenadinen] [Jamaica] [Puerto Rico] [Guadeloupe] [Inseln] [Wetter] [Impressum]