Monorail

Was macht man nicht alles, um dem Leser Informationen zu verschaffen. An einem heissen Tag in Las Vegas z.B. eine Fahrt mit der Monorail machen.
Die Bahn fährt führerlos, menschliches Versagen ist deshalb ausgeschlossen. Technisches Versagen nicht.
Die Träger, auf denen die Monorail fährt, bestehen aus Stahl mit einem Styroporkern, aus Gewichtsgründen. Hört sich sehr vertrauenerweckend an.....

monorail1

Die Bahn verkehrt zwischen den Hotels MGM Grand und Sahara mit Stops an den Casinos Bally’s/Paris - Flamingo/Caesar’s Palace - Harrah’s/Imperial Palace - Convention Center und Las Vegas Hilton. Als schnelle Verbindung zwischen den Hotels nicht unbedingt geeignet, weil man zu den Stationen teilweise weiter gehen muss als zum Nachbarhotel.

monorail2

Deshalb ist die Monorail eigentlich nur geeignet, um einige Hotels von hinten sehen zu können, speziell die dazugehörigen Parkhäuser, sowie zur Kontrolle des momentanen Standes der Bauarbeiten rund um den Strip.
Achja, der Bally’s Pool kann besichtigt werden......

monorail3

Es gibt mehrere Preisklassen. Ein One-Way-Ticket, das man nutzen kann, solange man den Bahnhof nicht verlässt, kostet 5 $, ein Tagesticket 8 $. Wer also nur mal schauen will und gleich wieder zurückfährt, ist mit einem one-way gut bedient.
Öffnungszeiten:
Montag-Donnerstag 7 a.m. - 2 a.m.
Freitag-Sonntag 7 a.m. - 3 a.m.

monorail4

Fazit: Wer sich zufällig an eine Station verirrt, kann eine halbe Stunde opfern und sich alles ansehen, es muss aber nicht sein, es gibt wirklich Interessanteres in Vegas.....

 

Offizielle Webseite

monorail5

 

 

 

 

 

 

[Amerika] [Hasta Las Vegas] [Das Urlaubswetter] [Uli's Prolog] [Der Flug] [Las Vegas Vorschau] [Grand Canyon] [Monument Valley] [Moab] [Death Valley] [Las Vegas Weekend] [The Rückflug] [Fazit & Preise] [Letzte Seite]