Colorado National Monument

Wie so oft hatte ich mich vorher nicht informiert, sondern wusste nur, daß es ein Colorado National Monument gibt. Da mir die Zufahrt in Grand Junction nicht ganz klar war, fuhren wir, nach einem Frühstück im IHOP, in Richtung Fruita, dort ist der Eingang direkt am Highway.
Manchmal ist es doch störend, wenn man ohne Navi und Routenplanungsprogramm nur mit einer globalen Strassenkarte unterwegs ist.

Colorado National Monument

Schon nach wenigen Metern war klar: Toll hier, sieht gut aus, gefällt uns gut. Jede Menge rote Steine, die irgendwie anders aussahen als diejenigen, die wir bisher kannten. Oder kam es uns nur so vor? Ein Balanced Rock ist ja nicht gerade etwas besonderes.....

Colorado National Monument

Ab dem Visitor Center gingen wir den Canyon Rim Trail, eine Meile war genau das Richtige nach dem Frühstück. Vernünftige Bilder gibt’s leider nicht, weil die gesamte Landschaft im Gegenlicht war.
Anschliessend ruhten wir uns im klimatisierten Besucherzentrum bei einem 20-minütigen Film über die Entstehung der Landschaft aus. Sehr interessant, was im Laufe der letzten paar 1,2 Milliarden Jahre so alles passiert ist, rein wettermässig.

Colorado National Monument

Nach dem Film hab ich der Rangerin gegenüber erwähnt, daß die heutige Sorge um das Global Warming recht unwichtig sei, wenn man bedenkt, daß die Natur und das Wetter sowieso machen, was sie wollen, wie man in dem Film gut sehen konnte. Sie sah mich nur verständnislos an, als hätte sie weder von der mittlerweile sogar in den USA bekannten allgemeinen Erwärmung gehört noch den Film jemals selber gesehen.
 

Colorado National Monument

Bekanntlich ist die globale Erwärmung bei weitem nicht so schlimm wie die globale Verblödung.
 

Colorado National Monument

Immerhin war der Wasserspender in den Resträumen ganz nett.....

Das Gute an diesem Monument: Man kann alles von den direkt an der 23 Meilen langen Strasse gelegenen Aussichtspunkten sehen, es ist keine Laufarbeit erforderlich und es sieht von jedem Punkt aus anders aus.

Im Bild das Independent Monument, sieht aus wie eine Flasche.

Colorado National Monument

Der 23 Meilen lange Rim Rock Drive kann in 2 Richtungen ab Fruita oder Grand Junction befahren werden. Diese Strasse führt bis 600 Meter hoch über das Tal.

Colorado National Monument

 

Fazit: Wenn man in der Nähe ist, sollte man sich dieses Monument unbedingt ansehen. Zeitbedarf: Wir waren 4 Stunden unterwegs, mit vielen Stops und Ruhepausen. Als nächstes die Geschichte, warum wir nicht am Rattlesnake Canyon waren....

Ein paar Meilen nordöstlich von Grand Junction liegt die South Shale Ridge - ein Besuch lohnt sich.

Colorado National Monument

[Amerika] [Red Rockies Tour] [Red Rockies Wetter] [Colorado] [Utah] [Arizona] [Nevada] [Fazit & Preise]