Seoul

Error Fare - schon einmal gehört?
Nein?
Dann erkläre ich es mal. Fluggesellschaften und Flugvermittler beschäftigen Mitarbeiter (oder Computer), die hier und da mal einen Fehler machen. Dann kostet ein Flug plötzlich nicht 1500 € sondern nur 500 €. Oder ein Businessklasse Flug nicht mehr 3000 € sondern nur noch 675 €. Solche Fehler findet man natürlich nicht selber sondern es gibt professionelle Anbieter, die diese Fehlerbuchungen veröffentlichen, zu diesen Anbietern verlinken und damit Provisionen kassieren. So hat jeder etwas davon.
Nachteil bei den Error Fares: Meistens geht’s nicht ab deinem Wunschflughafen los sondern von einem anderen, wobei immerhin der Rückflug meistens “nach hause” geht. Gerne werden Flughäfen wie Athen, Budapest oder Kairo genannt, zu denen du natürlich erst noch hin kommen - und diesen Flug dann zusätzlich bezahlen musst. Es kann allerdings sein dass Buchungen seitens der Airline wieder storniert werden falls jemand merkt was da gelaufen ist, deshalb nicht sofort Anschlußflüge buchen.....
Ich hatte bei Travel-Dealz etwas über Flüge in der Business Class ab Florenz mit Rückflug nach Düsseldorf gelesen und am 10.12.2016 bei dem einen und anderen Ziel Probebuchungen gemacht.

Tokio, Johannesburg und Seoul standen u.a. zur Auswahl, das waren Ziele an denen Uli kein Interesse hatte und ich alleine fliegen “durfte”. Die Flüge gingen ab Florenz nach Rom und von dort zu den eigentlichen Zielen. Verschiedene Flugzeiten und Airlines standen zur Auswahl, nur der Flug von Florenz nach Rom war fest mit Alitalia. Nach Seoul gab es die Möglichkeit den Hinweg mit Korean Airlines B777 und den Rückflug mit einem A 380 von Asiana zu befliegen.

seoul01

Die Umsteigezeiten mit höchstens 4 Stunden waren auch akzeptabel (über Abu Dhabi wären es z.b. 20 Stunden vor Ort gewesen, was bestimmt für Leute, die sich dieses Wüstenkaff mal ansehen wollen, von Interesse gewesen wäre).

Es gab Flüge für 604 €, ich habe die für mich besten Flüge für 674 € bekommen. Da mich Seoul selbst nicht wirklich interessierte und ich auch keinen Urlaubstag opfern wollte buchte ich die Flüge an meinen freien Tagen. Dienstag um 16 Uhr ab Florenz sollte es los gehen, Mittwoch nachmittags Ankunft in Seoul, Donnerstag nachmittag zurück, Donnerstag abend Ankunft in Düsseldorf, Freitag arbeiten.
Einen Flug nach Florenz wollte ich für Montagsabends buchen, mit Air Berlin über mein Meilenkonto. Das allerdings erst kurz vor Abflug. Man weiss ja nie ob es Air Berlin in Zukunft noch gibt - und ob nicht die Seoul-Flüge doch noch storniert werden.

seoul02

16.12.2016
Ich habe keine Benachrichtigungen von irgendjemand bekommen, aber bei Checkmytrip wird jetzt ein Flug am 3.5.2015 von Rom nach Düsseldorf angezeigt, Rom-Seoul ist nicht mehr gelistet. Der Rückflug ab Seoul ist noch im System. Irgendetwas scheint da also schief gelaufen zu sein.

seoul03

4 Tage nach der Buchung kommen die ersten Meldungen dass die Flüge storniert worden sind bzw. dass Alitalia das Ganze eigentlich als Onewayflug von Florenz über Rom nach Düsseldorf gedacht hatte und ein IT-Fehler zu den Falschbuchungen geführt hat.
Alitalia has officially decided to „honor“ the tickets between Florence and Dusseldorf that include only a stopover in Rome, but to cancel any other ticket that has been issued exploiting such evident mistake. Tickets will be refundable.

5 Tage später kam eine Mail von Expedia:
Lieber Expedia.de-Kunde, wir möchten, dass Ihre Reise so problemlos und stressfrei wie möglich verläuft. Deshalb möchten wir Sie darüber informieren, dass Alitalia vor Kurzem die folgenden Änderungen an Ihrem Flugplan vorgenommen hat: hat 2 Ihrer Flüge storniert.

Ich habe dann bei Expedia angerufen, die mich an Alitalia verwiesen haben, von wo ich den den Bescheid bekam dass die Flüge storniert wären und ich mein Geld in den nächsten Wochen zurück bekäme. Der Rückflug ab Seoul immer noch sichtbar.

seoul04

Einen Monat später rief ich wieder bei Expedia an, erkundigte mich nach meinem Geld und wurde wieder an Alitalia verwiesen, wo mir eine Überweisung in den nächsten Tagen zugesichert wurde. Erst später merkte ich dass das gar nicht funktioneren würde weil Alitalia ja meine Kreditkartendaten gar nicht hat, sondern Expedia.
2 Wochen und einen Urlaub später schrieb ich Expedia über Facebook an und bekam wenige Minuten später eine Antwort und auch 3 Mails, in denen die Stornierung der Flüge und die Rückzahlung meines Geldes bestätigt wurde. Auf meine Frage warum das nicht schon bei meinem ersten Anruf erledigt werden konnte bekam ich folgende Antwort:
Ich kann verstehen, dass dich die unterschiedlichen Herangehensweisen verärgern. Es ist nur so, dass meine Kollegen zumeist nicht die Befugnis haben selbstständig über solche Beträge wie in deinem Fall zu entscheiden und deshalb den Autrag zur Rückerstattung weiterleiten müssen. Wenn ich eine Anfrage erhalte werden sozusagen mehrere Schritte abgekürzt da ich befugt bin alle Anfragen, bis auf Flugplanänderungen, von Beginn bis Ende zu bearbeiten.

Das hört sich plausibel an.

2 Tage später waren 674,15 € plus 2,25 € auf mein Kreditkartenkonto zurückgebucht. Also alles bestens bei Expedia. In einem anderen Problemfall habe ich von Air Berlin weder über Kontaktformulare noch über Facebook irgendeine Art von Hilfe bekommen.....

Nach Seoul fliege ich dann mit dem nächsten Error-Fare.....

 

[Asien] [Thailand] [Dubai] [Sri Lanka] [Seoul]