Wild Horse Monument

Ok, girgendwo in Washington Stateestern das Frühstück war irgendwie nicht der Knaller, aber einer geht noch, und wenn schon denn schon im IHOP. Ein Omelett oder eine French Toast Combo geht immer. Die nächste Übernachtung hatte ich in Yakima gebucht, dem ersten Ort östlich des Mount Rainier, den wir heute besuchen wollten. Aber - wettermässig sah es nicht so aus als würde man den Berg überhaupt sehen, und grosse Lust hatten wir auch nicht. Haben wir nicht schon jede Menge von den Dingern im schönsten Sonnenschein gesehen? Würden wir nach dem Urlaub anhand der Bilder erkennen können um welchen Berg es sich gehandelt hat?

Wahrscheinlich nicht - und deshalb sahen wir uns heute eine der Sehenswürdigkeiten an, die Uli vor vielen Jahren in einem Internetquiz nach stundenlangem Googeln gefunden hatte, das Wild Horse Monument, irgendwo auf einem Berg in der Mitte vom absoluten Nirgendwo.

Wild Horse Monument

Leicht zu finden, die Einfahrt ist ca. 1 Meile nach der Brücke über den Columbia River östlich von Ellensburg an der I-90. Leicht zu finden - aber nur wenn man von Westen kommt, in westlicher Richtung muss man erst runter zum Fluß, dann in einer Art Straßenkreuz versuchen wieder auf die Gegenfahrbahn zu kommen um dann den Aussichtspunkt zu erreichen.

Die Brücke über den Fluß

Wir gehen steil....

Steil musset sein

Warum stehen die Tiere da oben? Sie waren zum 1989 zum 100sten Geburtstag des Staates Washington aufgestellt worden, erschaffen vom in Spokane ansässigen Künstler David Govedare. Seitdem stehen sie da und rosten vor sich hin - und lassen sich von Touristen, die es bis auf den Berg schaffen, bewundern, bemalen und besteigen.

Wild Horse Monument

Wild Horse Monument

 

 

Alle unsere Bilder sind hier zu sehen.

Fazit: Der Weg ist steil und teilweise rutschig - aber es lohnt sich. Und da es sonst hier an der I-90 nicht so viel zu sehen gibt nimmt man eine kleine Abwechslung gerne mit....

 

Wild Horse Monument

Dummerweise mussten wir wieder einige Meilen zurückfahren, Yakima war eigentlich gar nicht auf unserer Strecke. Wir waren recht früh da und sind noch ein paar Meilen auf dem White Pass Scenic Byway in Richtung Mount Rainier gefahren. Den Berg haben wir zwar mehrmals erahnt, es war aber zu bewölkt. Egal....

Wild Horse Monument

Im Black Angus genehmigten uns das eine oder andere Süppchen, ein New York Steak und ein Ribeye. Lecker. Ein Steak und ein Bier geht komischerweise immer, das wird uns nie über.....

Da die Bierdose noch warm im Auto lag haben wir uns nach dem Essen zwei kalte Dosen gekauft und geleert....

Abends habe ich noch die Reservierung für den nächsten Tag in Lewiston gecancelt und mir von Priceline nen Zimmer in Missoula zuweisen lassen. Die Wettervorhersage war nicht für ein paar Hundert Meilen Landstraße geeignet.

 

Steak gab's bei Black Angus

277 Meilen gefahren

Übernachtung: Days Inn Yakima, WA
Preis: 68,72 $

 

 


Größere Kartenansicht 

 

 

 

 

 

 

[Mellow YellowStone] [9 Staaten] [California] [Oregon] [Washington State] [Idaho] [Montana] [Yellowstone] [Grand Teton NP] [Jackson Hole] [Salt Lake City] [Las Vegas] [Zimmer] [Wetter]