National Creek Falls

Bei der Crater Lake Ranger Station fragte ich, ob der West Diamond Lake Highway - Nr. 230, diese Straße sah in meinem Hildebrandt Roadatlas ganz interessant aus, problemlos zu befahren wäre. Nein, das ginge nicht, der wäre teilweise noch verschneit.
Da ich grundsätzlich keinem Ranger glaube, der nicht das sagt was ich hören will, holte ich mir bei der Ausfahrt von der Rangerin noch eine zweite Meinung ein. Und die erklärte uns genau die Strecke weiträumig um den See, die bestens zu befahren wäre. Und zwar genau selbige 230. Das hörte sich schon besser an, wir fuhren also erst nach West und dann nördlich. Knapp 6 Meilen nördlich der Kreuzung der Highways 62 und 230 sahen wir ein Schild zu einem Wasserfall, den National Creek Falls.

Über einen asphaltierten schmalen Weg ging’s knapp 4 Meilen durch einen Wald, dann waren wir am Trailhead.
Von nun an ging’s bergab - also zurück bergauf. Egal, wir sind erfahrene Mountainupper....

Ich kletterte diverse Abkürzungen - Uli ging auf dem normalen Weg. Am Ende meiner Kletterpartien war Sie immer schon da und wartete auf mich. Uli und der Hase sozusagen - manchmal lohnt es sich also, wenn man den vermeintlich längeren Weg geht.

15 Minuten bergab - 20 Minuten bergauf, eine Stunde sollte man insgesamt für diesen Fall einplanen. Wenn man tolle Fotos machen will, dauert es latürnich länger.

National Creek Falls

National Creek Falls

National Creek Falls

National Creek Falls

National Creek Falls

National Creek Falls

National Creek Falls

 

 

In Bend checkten wir im  Days Inn ein - und wollten eigentlich noch den Smith Rock State Park besuchen, der nicht weit entfernt liegt. Aber bei totaler Bewölkung lohnt es sich nicht. Also gaben wir unserem Hunger nach - das Abendessen bestand aus einem Bloomin’ Burger und nem Ribeye Steak. Dazu noch 2 Bier - dafür blieb die Dose gleich im Auto - für morgen .....

Was haben wir nicht gesehen? Den Fort Rock State Park mit Hole in the Ground und Big Hole. Auch das Newberry National Volcanic Monument blieb von uns verschont.

Outback Bend/OR

Gefahrene Meilen: 229 oder 368 Kilometer
Spritpreis in Oregon: 4,29 $, identisch mit dem kalifornischen Preis..
Apropos tanken: In Oregon ist Self Service verboten, der Tank muss von einem Tankstellisten aufgefüllt werden. Du kannst also im Auto bleiben und nur deine Kreditkarte rausreichen. ZipCode ist nicht nötig.

Übernachtung: Days Inn Bend, OR
Preis: 54,56 $ mit AARP Rabatt - ohne Vorlage des AARP Ausweises.


Größere Kartenansicht 

 

 

 

 

 

 

[Mellow YellowStone] [9 Staaten] [California] [Oregon] [Washington State] [Idaho] [Montana] [Yellowstone] [Grand Teton NP] [Jackson Hole] [Salt Lake City] [Las Vegas] [Zimmer] [Wetter]