Columbia River Highway

Montag, 01.08.2011
Hood River – Portland


Als erstes wie immer der Blick nach draußen, blauer Himmel – super! Mit solch tollem Wetter haben wir gar nicht gerechnet; wir haben massenhaft Regenklamotten dabei, aber wenn wir die nicht brauchen, will ich mich nicht beklagen.

Eigentlich wollten wir im Hotel frühstücken, aber es ist so voll, dass wir viel zu lange warten müssten, darauf haben wir keine Lust. Um die Ecke ist ein Starbucks, nach einem schnellen Frühstück geht´s dann los. Wir wollen durch die River Gorge fahren und die ein oder andere Wanderung an einem Wasserfall machen. Die Gegend ist berühmt für unzählige Wasserfälle, einige davon kann man schon von der Straße aus sehen.

Wir fahren über den Historic Columbia River Highway
Historic Columbia River Highway

und halten zum ersten Mal an den Horsetail Falls.
Horsetail Falls

Horsetail Falls

Und fahren dann weiter Richtung Multonmah Falls. Dort haben wir eine längere Wanderung ins Auge gefasst, die uns vorbei an verschiedenen Wasserfällen bis hoch über die Gorge und an den Wahkeena Falls wieder zurück führt.

Unglaubliche Menschenmengen sind hier unten unterwegs, regelrechte Busladungen an Menschen werden hier ausgespuckt und wir haben Mühe, überhaupt einen Parkplatz zu finden. Beim Anblick der Massen vergeht uns fast die Lust, aber wir hoffen, dass es wie immer nach dem ersten Teil der Strecke ruhiger wird – und das bestätigt sich dann später auch.

Von unten hat man einen guten Blick auf die Benson Bridge, auch wenn das Fotolicht am Morgen nicht so ganz toll ist.

Benson Bridge

Der Blick von der Benson Bridge nach unten.
Benson Bridge

Es geht weiter zu einem ersten Aussichtspunkt über die Gorge.
Aussichtspunkt über die Gorge

 

[USA Northwest] [River Deep ...] [Volcanoes rock!] [Flug] [Lake Tahoe] [Lassen Volcanic NP] [Lava Beds] [Crater Lake] [Cascade Lakes] [Columbia River Hwy] [Portland] [Mount St, Helens] [Mount Rainier] [Olympic NP] [Seattle] [Fazit] [Mellow YellowStone] [Wetter]