70000 Tons of Metal 2016 3. Tag

vorherige Seite

nächste Seite

6.2.2016 - Falmouth/Jamaica. Was niemand wusste: Bob Marley hatte heute Geburtstag. Uns war es nicht bekannt - ich hab es erst nachträglich erfahren und wollte es nur mal kurz erwähnen....

2.3 Samstag
“I took a trip on a sailing ship, and when I reach Jamaica I made a stop”

Eine lange Fahrt für son bisschen Kreuzfahrthafen mitten im Nirgendwo. Viel Schmuck, viele Uhren, viele Souvenirläden und ein Margaritaville.

Eine lange Fahrt für son bisschen Kreuzfahrthafen mitten im Nirgendwo.

Man kann dieses trostlose Dreieck auch verlassen, muss man aber nicht. Mehr als ein Spießrutenlauf zwischen Leuten, die was verkaufen wollen, ist es nämlich nicht. Außerdem ist es schwül-warm, riecht aber lecker nach Ganja. Schade, dass es den Duft nicht als Räucherstäbchen gibt. Jedenfalls kehren wir nach nicht mal fünf Minuten um, weil uns Hairbraiding nicht steht, lauwarmes Bier nicht schmeckt und wir auch sonst nichts von dem grün-schwarz-gelben Zeug haben wollen. Egal, ich find den Tag Pause trotzdem immer erfrischend.

Welcome Historic Falmouth Jamaica

 

 

4:30 - 5:30 PM
15.) STRATOVARIUS
haben mir heute am Pool ein bisschen besser gefallen als gestern im Theater. Aber Unterstützung und neue Sprüche sind dringend vonnöten.

 

Videos: Legions - Black Diamond -
S.O.S.
 

70000 Tons of Metal 2016 - Stratovarius

5.30 - 6:15 PM
Vision of Atlantis
, eine uns völlig unbekannte Band aus Österreich,70000 Tons of Metal 2016 - Visions of Atlantis die es schon seit mindestens 2004 gibt und mehrere Alben herausgebracht haben, spielte im Theater. Unsere Ohren sind Sängerinnen meistens nicht wohlgesonnen, auch hier sind wir nach 2 Songs wieder gegangen. Die Musik war nicht schlecht, aber wenn wir es jaulen hören wollen können wir auch im Tierheim vorbei schauen. Wie schon bei Epica ein dickes Minus zum Gesang. Wieso können die zu bester Tageszeit spielen während Starkill 2x spätnächtens ran muss?

16.) VISIONS OF ATLANTIS
zuhause dachte ich noch, die wären besser beim ESC aufgehoben…
Jetzt stelle ich fest: Wenn es doch nur Visionen wären. Leider sind die Töne, die die Sänger von sich geben, echt. Echt schlecht. Daher schnell weiter zu...

5.30 - 6:15 PM
17.) KRISIUN
Geknüppel der allerersten Güte. Und die ersten, die Lemmy zu Ehren „Ace Of Spades“ knüppeln.

Video


Dead Cross mit Dave Lombardo im IceRink haben wir nicht gesehen, wenn man sich dieses Video ansieht haben wir da wohl Glück gehabt.

70000 Tons of Metal 2016 - Krisiun

6:15 - 7:15 PM
Katatonia
auf der Pool Stage. Wie beschreibt man diesen Musikstil? DoomProg? GähnRock? Ich habe keine Ahnung, ich fand es einfach nur langweilig und macht mich nach 10 Minuten auf den Weg zum Theater, wo es mit etwas fluffigerer Musik weiter gehen sollte.

Videos: Buildings - Without God - Forsaker - Ghost of the Sun

70000 Tons of Metal 2016 - Katatonia

20 nach 6 - wir haben Hunger. Also auf in den 11. Stock zum Buffet. Doch leider - geschlossen, wird um 7 Uhr geöffnet. Was soll das denn? Ist hier nicht durchgehend geöffnet? Warum nicht? Wir haben Hunger - aber auf gar keinen Fall auf ne Pizza.
And the end of the Song: Pizza. Morgen sehen wir zu dass wir zu ner anderen Zeit Hunger und Zeit haben.

7:00 - 8:00 PM
18.) GAMMA RAY
Kai Hansen schwächelt ein bisschen – Hangover. Lässt sich das aber nicht anmerken. Und dank der gesanglichen Unterstützung merke ich das auch gar nicht.

Mit einem “Hello Love Boat” begann die Band ihren zum Poolkonzert deutlich veränderten Set. “I want Out” wurde zu einem Reggae umgearbeitet. Klasse Konzert, gerne immer wieder.

Videos: Ride The Sky - Heading For Tomorrow/Avalon - Deathrone Tyranny - To the Metal

 

70000 Tons of Metal 2016 - Gamma Ray

8:15 - 9:00
Diamond Head
im IceRink. Uli wollte eigentlich nicht schon wieder in die kalte Halle, aber ich erzählte ihr etwas von Kultur und Geschichtsunterricht, diese Band hat schließlich vor ein paar hundert Jahren den NWoBHM mit geprägt, auch wenn ihre Songs eigentlich erst später durch Metallica richtig bekannt geworden sind.
19.) DIAMOND HEAD
viele Bands dümpeln zu Recht Jahrzehnte unbekannt vor sich hin. Diese jedoch leider zu unrecht. Schade, dass andere Bands mit ihren Songs mehr Erfolg hatten, ihnen hätte ich es auch gegönnt.

Videos: Am I Evil? - 1 Song

70000 Tons of Metal 2016 - Diamond Head

9:00 - 9:45 PM
Fleshgod Apocalypse
im “Spectrum”. Uli wollte nur die Freiheitsstatue sehen, von der ich ihr erzählt hatte. Es war aber, wie immer hier, nichts zu sehen, wir machten uns deshalb mit einem kurzen Abstecher zum Buffet auf zum Pool, wo Eluveitie zum Tanz aufspielten.

70000 Tons of Metal 2016 - Fleshgod Apocalypse

9:45 - 10:45 PM
20.) ELUVEITIE
die Eidgenossen gehen immer. Und am Pool erst recht
 

Videos: Iris Mona - Spirit And Uis Elvetie - Alesia

70000 Tons of Metal 2016 - Eluveitie

11:00 - 12:00 PM
21.) EPICA
Simone Simons will uns wohl nicht dabei haben, sie vertreibt uns mit sehr schrillen Tönen. Dass da die Bullaugen nicht zerspringen grenzt an ein Wunder. Daher schnell weiter zu...
 

Video: The Obsessive Devotion

70000 Tons of Metal 2016 - Epica

11:00 - 11:45 PM
22.) JAG PANZER
unglaublich, was als Power Metal durchgeht, ist aber weitaus besser zu ertragen als 21.).

Netter Rock, sehr gute Stimme, nicht so gute Gitarrenarbeit. Insgesamt recht unterhaltsam, vor allen Dingen weil wir bequem sitzen konnten.

70000 Tons of Metal 2016 - Jag Panzer

12:00 - 12:45 AM
23.) FIREWIND
die Griechen sind wirtschaftlich am Ende? Musikalisch jedenfalls nicht. Mit einem tollen, deutschen Sänger, der griechischer aussieht, als der Rest der Bande.

Video: Set the World on Fire
 

70000 Tons of Metal 2016 - Firewind

1:00 - 2:00 AM
24.) HAMMERFALL
bringen unseren Säuren-Basen-Haushalt wieder ins rechte Lot. Wieder eine gute Vorstellung.

Im Gegensatz zu ihrem ersten Set am Pool gab es heute eine Art Oldie-Nacht. Heading The Call, Blood Bound, Child of the Damned, Glory to the Brave, Renegade, Hearts On Fire - es wurde ein Hit nach dem anderen gespielt. Ganz wunderbar.....

70000 Tons of Metal 2016 - Hammerfall

2:15 - 3:00 AM
25.) STARKILL
sind eigentlich nicht das Richtige vorm Schlafengehen. Aber die durfte ich mir nicht entgehen lassen.

Wie gewohnt gaben die Jungs alles und brachten einen powervollen, leider nur 30-minütigen Auftritt auf die winzige Bühne.
Videos: Cloudless - Dead Or Die -
Before Hope Fades

70000 Tons of Metal 2016 - Starkill

3:00 - 4:00 AM
Dragonforce
im Alhambra Theater.
Der misslungene Auftritt von vorgestern wurde heute zu später Stunde mit funktionierender Technik und ohne die bereits im Bett liegende Uli nachgeholt.

Video: Operation Ground And Pound

70000 Tons of Metal 2016 - Dragonforce

Was mir aufgefallen ist: es gibt ja eine Menge mehrstimmige Refrains in den Songs, alle Musiker haben auch fleißig ihre Münder bewegt und es hörte sich immer alles perfekt an. Ob allerdings 1,2,3 oder 4 Dragonforcer mitgesungen haben machte keinen Unterschied, es hörte sich immer gleich an. Und als Herman Li mal zwischen den Songs etwas sagen wollte war sein Mikro nicht eingeschaltet und er musste das von Marc Hudson nehmen. Ich gehe deshalb davon aus dass nicht nur der eine oder andere Sound per Playback zugespielt wird sondern auch die Chöre - und die Musiker nur den Mund bewegen und nicht wirklich singen. Bei früheren Konzerten, als noch wirklich gesungen wurde hörte es sich sehr viel schlechter an. Aber so ist es wohl bei fast allen Bands mittlerweile. Bei den singenden Damen hört man teilweise 3-4 Stimmen bei einer einzigen Sängerin. Wobei das in diesem Fall auch nötig ist weil Charlotte, Simone und Konsortinnen zu dünne Stimmchen haben, was speziell bei Charlotte’s Auftritt bei der Jam Session sehr deutlich wurde.

 

Heute nicht gesehen: Arkona, Belphegor, Susperia, Dead Cross, Novembers Doom, Paradise Lost, Vader, Incantation, Holy Moses, At the Gates, Ghoul, Tyr, No Raza, Carach Angren.  

vorherige Seite

 

nächste Seite

[70000 Tons of Metal] [70.000 ToM 2016] [Miami] [70k 2016 - 1. Tag] [70k 2016 - 2. Tag] [70k 2016 - 3. Tag] [70k 2016 - 4. Tag] [Key West] [Fazit]