Fazit

vorherige Seite

nächste Seite

Unsere Metalkreuzfahrt machen wir nun schon zum SIEBENten Mal. Für uns also schon Routine, und langsam auch für den Veranstalter. Wenn wir vorher spekulierten, was er diesmal verSIEBEN wird, so müssen wir neidlos anerkennen, allmählich hat er’s im Griff. Und wo nicht, ist er für Beschwerden und Verbesserungsvorschläge offen. Die Idee mit dem Nummernsystem beim Merchverkauf war zwar gut gemeint, aber leider nicht praxistauglich. Anstatt jeden der 3000 Metalfans einzeln am umfangreichen Angebot vorbeizuführen, wären Kataloge, Onlinebestellungen und Kabinen-Lieferungen die zeitsparendere Lösung. Auch das nervende Stroboskoplicht wurde reduziert. Leider standen stattdessen viele der Musiker im Dunkeln. Vielleicht ist es ja altmodisch von mir zu denken, dass nicht ich das Scheinwerferlicht im Gesicht haben möchte, sondern stattdessen sehen möchte, was die Musiker auf der Bühne so treiben.

Wenn wir immer gesagt haben, dass eine „normale“ Kreuzfahrt für uns nichts ist, dann können wir das jetzt bestätigen. Mit einer Ausnahme: diese war ok. Wir haben uns nur zum Schlafen und Essen an Bord aufgehalten und der Dresscode war dank der Amerikaner eher leger. Zum Glück hatten wir weder Seetage noch Animation zu ertragen. Wenn wir irgendwann mal wieder nicht wissen sollten, was wir mit den restlichen vier Tagen nach unserer Metalkreuzfahrt machen sollen, dann wäre genau so eine Kreuzfahrt wieder eine Möglichkeit.
Ach so, es hat natürlich niemand in irgendwelche Kleiderschränke gepinkelt.

Damit ist die Cruise für uns schon wieder beendet. Die lange Karaoke Nacht haben wir wie immer verschlafen - nehmen uns aber, auch wie immer - vor beim nächsten Mal dabei zu sein. Ob wir wieder dabei sind ist natürlich keine Frage, Ende Januar in Florida zu sein gehört bei uns mittlerweile zum normalen Lebensrhythmus. Wir freuen uns auf 2018, mit Musik und vielen Freunden.
Cya in Miami.....

Zur Statistik:

70000 Tons of Metal 2017
komplette Konzerte

teilweise gesehen

nicht gesehen

Amaranthe

Scar Symmetry

Trauma

Grave Digger 2x

Ghost Ship Octavius

Cattle Decapitation

Testament

Touch the Sun

Death Angel

Serenity

Demolition Hammer

Moonsorrow

Arch Enemy 2x

Stam1na

Devil Driver

Kalmah 2x

Saltatio Mortis

Unleashed

Trollfest

Uli Jon Roth

Marduk

Pain

Haggard

Psycroptic

Mors Principium Est 2x

Allegaeon

Edenbridge

Angra 2x

Einherjer

Suffocation

Amorphis 2x

Nightmare

Annihilator

Anthrax

 

Vreid

Omnium Gatherum

 

Orphaned Land

Orden Ogan 2x

 

Xandria

Kamelot 2x

 

Therion

Striker

 

Overkill

Powerglove

 

Carcass

Axxis 2x

 

Draconian

Equilibrium

 

Revocation

Manegarm

 

Avatarium

Cryptex

 

Dying Fetus

 

 

Misery Loves Co.

 

 

Grave

 

 

Stuck Mojo

 

 

Witchtrap

 

 

Total Death

 

 

Cruachan

 

 

Dalriada

 

 

Cryptopsy

Videos und Geschichten:

Blog of Rock
Memories
70000 Tons of Metal 2017 - Bericht von Michael Jagla
A Little Taste
Metal Injection
Karaoke: Still Loving You - Fabio Lione
70000 Tons of Headbanging

Und zum Schluß die Preisentwicklung der bisherigen 7 Cruises am Tag an dem ich gezahlt habe.
70000 Tons of Metal 2011 - 01.7.2010 -  960,51 € - Kurs 1,2306 - Kabine 4083
70000 Tons of Metal 2012 - 03.5.2011 -  877,69 € - Kurs 1,4831 - Kabine 4083
70000 Tons of Metal 2013 - 05.7.2012 - 1.036,23 € - Kurs 1,2545 - Kabine 4083
70000 Tons of Metal 2014 - 04.4.2013 -  993,45 € - Kurs 1,2789 - Kabine 4083
70000 Tons of Metal 2015 - 19.3.2014 -  801,08 € - Kurs 1,3900 - Kabine 6463
70000 Tons of Metal 2016 - 30.6.2015 - 1.045,61 € - Kurs 1,1096 - Kabine 6467
70000 Tons of Metal 2017 - 13.7.2016 - 1.101,06 € - Kurs 1,1063 - Kabine 6457

Wie viele Bands kommen aus welchen Ländern.
16 USA - Allegaeon, Anthrax, Cattle Decapitation, Death Angel, Demolition Hammer, Devildriver, Dying Fetus, Ghost Ship Octavius, Kamelot, Overkill, Powerglove, Revocation, Stuck Mojo, Suffocation, Testament, Trauma
12 Schweden - Amaranthe, Arch Enemy, Avatarium, Draconian, Grave, Manegarm, Marduk, Misery Loves Co, Pain, Scar Symmetry, Therion, Unleashed
9 Deutschland - Axxis, Equilibrium, Cryptex, Grave Digger, Haggard, Orden Ogan, Saltatio Mortis, Uli Jon Roth, Xandria
6 Finnland - Amorphis, Kalmah, Moonsorrow, Mors Principium Est, Omnium Gatherum, Stam1na
4 Canada - Annihilator, Cryptopsy, Striker, Touch the Sun
3 Norwegen - Trollfest, Vreid, Einherjer
2 Österreich - Edenbridge, Serenity
1 Frankreich - Nightmare
1 Irland - Cruachan
1 Isreal - Orphaned Land
1 Australien - Psycroptic
1 Brasilien - Angra
1 England - Carcass
1 Kolumbien - Witchtrap
1 Ungarn - Dalriada
1 Ecuador - Total Death

Wie viele Fans kamen aus welchen Ländern? Keine Zahlen oder Prozente, aber eine Hitliste. Erstaunlich die Nr. 4 der Schweiz und die vielen Kolumbianer und Costa Ricaner.

  1. USA
  2. Deutschland
  3. Kanada
  4. Schweiz
  5. Finnland
  6. Schweden
  7. Mexico
  8. Kolumbien
  9. Costa Rica
  10. Norwegen

Noch mehr Statistik?
Gäste: 3022
Musiker & Crew: 981
Schiffsbesatzung: 1445
Insgesamt an Bord: 5448 Personen

Das war’s - man sieht sich 2018 auf dem Weg nach Cockburn Town.....

man sieht sich 2018 auf dem Weg nach Cockburn Town.....

vorherige Seite

 

nächste Seite

[70000 Tons of Metal] [70.000 ToM 2011] [70.000 ToM 2012] [70.000 ToM 2013] [MH Paradise 2013] [MH Paradise 2014] [70.000 ToM 2014] [70.000 ToM 2015] [70.000 ToM 2016] [70.000 ToM 2017] [Sieben] [Prepartys] [1. Tag] [2. Tag] [3. Tag] [4. Tag] [Fazit] [70.000 ToM 2018]