St. Kitts

St. Kitts
Währung: EC $ (East Caribbean Dollar) - US $ werden überall zum festen Wechselkurs angenommen.
Verkehr: Links
Sprache: Englisch
Ausflüge:
Brimstone Hill & Caribelle Batik
- 35 $ - 2,5 Stunden - ab 10:30
St. Kitts Scenic Railway - 75 $ - 3 Stunden - ab 10:30
ATV Explorer - 79 $ - 3 Stunden - ab 10:30
Snorkel Safari - 35 $ - 2 Stunden - 14 Uhr
Rainforest Safari Hike - 35 $ - 3 Stunden - 14 Uhr

  5:00 - Abfahrt St. Maarten
  6:45 - Sonnenaufgang
10:00 - Ankunft St. Kitts
Nach dem lauten St. Maarten heute mal wieder etwas Ruhiges. Sonnenaufgang war wie immer 6:45, wie immer bin ich 10 Minuten vorher wach geworden und hab mich für ein Stündchen an Deck mit dem Schreiben der gestrigen Geschichte beschäftigt und die Inseln Saba und St. Eustatius, genannt Statia, gesprochen Stäischa, angesehen. Beide sahen interessant aus, wäre schön, wenn easyCruise hier auch mal vorbei schauen würde.

Saba

Basseterre, die Hauptstadt von St. Kitts, begrüßte uns mit einem Pier und frisch angemalten bunten Häusern. Auch der Hafen, Port Zante, sah recht neu erbaut oder renoviert aus.

Basseterre St. Kitts

Ein paar Infos: St. Kitts wurde zwar von Kolumbus entdeckt, bekam ihren unspanischen Namen aber erst 1623 von den Engländern, zunächst St. Christopher, obwohl Kolumbus gar nicht heilig war, später St. Kitts. Der offizielle Name ist aber immer noch St. Christopher.
Heute bildet die Insel mit der nur 3 km entfernt liegenden Insel Nevis die Federation of Saint Kitts and Nevis. Zusammen bilden beide das kleinste Land der Karibik bzw. ganz Amerikas, sowohl von der Größe als auch von der Bevölkerungszahl her.
 

Welcome to St. Kitts

St. Kitts gehört zu den nördlichen Leeward-Inseln der Karibik. Die Inselmitte besteht aus drei zerklüfteten Vulkangruppen, die durch tiefe Schluchten voneinander getrennt sind. Der Regenwald der zentralen Bergkette geht in höheren Lagen in dichtes Buschwerk über. Die landwirtschaftlich ungenutzten, flachen Hügel sind mit dichten tropischen Wäldern und exotischen Früchten bewachsen. Im Südwesten der Insel erstreckt sich eine flache Halbinsel mit mehreren Stränden nach Nevis.

Die Insel hat die Form eines liegenden Kontrabasses, ist 68 Quadratmeilen groß und hat zusammen mit Nevis 39.500 Einwohner.
Auf St. Kitts wird der Karneval zu Weihnachten gefeiert, vom 24.12.-3.2. jeden Jahres. Einen kurzen Film dazu kann man hier sehen.

map stkitts3

 

Im Gegensatz zu den bisher besuchten Inseln ist St. Kitts von der Natur in Bezug auf Strände nicht besonders verwöhnt worden. Es gibt nämlich so gut wie keine.
Dafür gibt es hier eine 2002 restaurierte 55 Kilometer lange Eisenbahnstrecke, welche die Insel umrundet, die St. Kitts Scenic Railway.
Erbaut von 1912 bis 1926 diente sie ursprünglich zum Transport von Zuckerrohr, heute dem Transport von Touristen. Preis: Auf der offiziellen Homepage 89 $, bei easyCruise 75 $.
Einzelheiten über die Fahrt mit der Bahn auf der nächsten Seite.

St. Kitts Scenic Railway

Zuckerrohr wird seit 2005 nicht mehr geerntet, der Anbau hat sich bei den ständig fallenden Preisen für Zucker nicht mehr rentiert.
Heute steht der Zuckerpreis auf dem höchsten Stand seit 1989, seit der süße Stoff zur Herstellung von Äthanol genutzt wird, mit dem neuerdings Autos angetrieben werden können. Sowas nennt man schlechtes Timing.
Das Zuckerrohr wächst zwar noch, aber nicht nur das, sondern zusätzlich jede Menge Unkraut, eine Wiederaufnahme des Anbaus würde deshalb mit sehr viel Arbeit verbunden sein.

Olivees Mountain St. Kitts

 

05 03 Karibik  

 

 

 

[Karibik] [AIDAvita - Karibik] [Barbados] [Caribbean Tour 3] [Cancun] [Cuba] [Dom.Rep.] [St. Maarten] [easyCruise Karibik] [Prolog] [Hinflug] [easyCruise One] [St. Maarten] [St. Barth] [Anguilla] [St. Maarten] [St. Kitts] [Antigua] [Nevis] [St. Maarten] [Spotters Paradise] [Fazit & Kosten] [Grenadinen] [Jamaica] [Puerto Rico] [Inseln] [Wetter]