Vive la Air France

avant  Page

prochaine  Page

Nach 3 Nuits geht’s wieder nach Hause.
Départ 13:05.
Um kurz vor 10 verlassen wir le Hotel und geniessen unser letztes Petit-Déjeuner in einem Cafe in der Nähe. Um halb 11 kaufen wir in le Metrostation Place de Clichy Karten für le Tour nach CGD - 6,80 € pro Person / un course und fahren mit der Metro zum Gare du Nord. Ab hier fährt le RER zum Aéroport.
 

Metro Station Clichy

Arrivée 11:30 - umEin Bild, das sich selbst erklärt 11:40 stehen wir am Air France Schalter und hören staunend: Le Avion es complete, der Flieger ist voll. Nachfragen haben keinen Sinn, die Dame spricht nur eine Sprache und die ist weder englisch noch deutsch. Wir bekommen eine Bordkarte ohne Sitzplatznummer und gehen zur Handgepäckkontrolle und weiter zum Gate. Dort werden wir zur Information verwiesen, wo uns mitgeteilt wird, dass der Flieger voll ist, was und ja schon bekannt ist und wir auf die Warteliste gesetzt würden. Mit mehreren Anderen warteten wir auf den Abflug bzw. darauf, dass jemand vorbei kommt und sagt dass ein paar Passagiere gestorben und noch Plätze frei wären. Das passierte aber nicht, die Maschine erhob sich ohne uns in die Lüfte.

 

 

Que alors? Der nächste Flug nach Düsseldorf war um 15:20, wir würden in dieser Maschine auf le Warteliste gesetzt.
Warteliste? Wieso das? Die Leute, die diesen Flug gebucht haben kommen doch noch und von denen könnte jemand auf die Warteliste.
Darauf wollte mir niemand antworten, plötzlich wurde wieder mal nur noch französisch verstanden.

Charles de Gaulle - der Flughafen - von oben

Die Sache ist folgende: Für jeden Flug gibt es verschiedene Buchungsklassen, von ganz billig bis ganz teuer. Wenn alle Sitze verkauft sind wird der Verkauf aber nicht gestoppt, sondern es werden alle Buchungen angenommen. Und wer eine teurere Buchungsklasse hat kommt mit. Die ganz billigen Plätze müssen eben bleiben - eine gängige Praxis bei ALLEN Fluggesellschaften.
Und da wir für Hin- und Rückflug nur 88 € bezahlt hatten.....

Um 14:35 sollten wir wieder an der Information vorbeischauen - um zu hören, was es Neues gibt. Es gab Neues, die Maschine war nämlich auch voll. Thalys faire la grève.
Mittlerweile war Schichtwechsel und die halbwegs englisch sprechen können- und wollende Air Französin wollte uns weismachen, dass wir unseren Flug verpasst hätten, weil wir zu spät gekommen wären. Wütend er
klärten wir beide, was wirklich geschah....
Sie fragte plötzlich ob wir schon einen Voucher bekommen hätten. Ich verneinte und dachte, was soll ich jetzt mit einem Gutschein für etwas Essbares, wir wollen nach Hause.
Insgesamt 4 Zettel wurden ausgedruckt, 2 Bordkarten - immer noch ohne Sitzplatznummer - und 2 Gutscheine über je 350 €, die bei einem weiteren Air France oder KLM Flug eingelöst werden können. Gültigkeit: 1 Jahr. Als Compensation pour non Embarquement.

Dazu gibt es eine EU-Verordnung namens 261/2004

Überbuchung

Wenn Sie im Falle einer Überbuchung freiwillig oder unfreiwillig von der Beförderung auf dem gebuchten Flug ausgeschlossen werden, haben Sie gegenüber der Fluggesellschaft das Recht auf Betreuungsleistungen und Erstattung. Außerdem wird Ihnen eine anderweitige Beförderung zum Endziel ihrer gebuchten Flugreise angeboten. Diese erfolgt zum frühest möglichen Zeitpunkt und unter vergleichbaren Bedingungen. Vorbehaltlich verfügbarer Plätze können Sie stattdessen auch zu einem späteren von Ihnen gewünschten Zeitpunkt zu ihrem Endziel reisen, wobei dann Verpflegungs- Hotel- und Transferkosten von Ihnen selbst zu tragen sind. Wenn Sie unfreiwillig von der Beförderung ausgeschlossen wurden, haben Sie zusätzlich das Recht auf eine unverzügliche Ausgleichsleistung, die auch per Cheque, Überweisung, oder, mit Ihrer Zustimmung, in Form eines Vouchers erfolgen kann. Die Höhe dieser Zahlung ist abhängig von der Entfernung der geplanten Flugstrecke und von der Ihnen angebotenen anderweitigen Beförderung: Bei Flugentfernungen
- bis zu 1.500 km beträgt die Ausgleichsleistung 250 €,
- zwischen 1.500 und 3.500 km beträgt sowie für innereuropäische Flüge über 1.500 km sie 400 € und
- über 3.500 km beträgt sie 600 €.

Wird Ihnen ein Alternativflug angeboten, dessen Ankunftszeit bei Flügen von bis zu 1.500 km nicht später als 2 Stunden, bei Flügen zwischen 1.500 und 3.500 km nicht später als 3 Stunden und bei allen Flügen über 3.500 km nicht später als 4 Stunden nach der planmäßigen Ankunftszeit des ursprünglich gebuchten Fluges liegt, beträgt die Ausgleichsleistung nur 50% der oben genannten Zahlungshöhen, d.h. also 125 €, 200 € oder 300 €.

 

 

Ok, für das Geld warten wir gerne 2 Heures, auch bei jedem Flug, aber dadurch waren wir ja immer noch nicht im Flugzeug.

Nachdem alle Reisenden eingestiegen waren wurden noch fehlende Passagiere ausgerufen, die sich aber nicht meldeten. Insgesamt waren noch 4 Plätze frei - bei 5 wartenden Personen. Da 2 Air France Mitarbeiter unter diesen Fünfen waren, musste einer der Beiden vorne ins Cockpit und schon passte es.

Kommen wir rein oder nicht?

So kamen wir mit 2 Stunden Verspätung in Düsseldorf an und haben für unseren nächsten Air France Flug, der sogar schon geplant war - manche Karibikinseln sind nur mit dieser Gesellschaft zu erreichen - insgesamt 700 € Ermässigung.

Vive la Air France

Ankunft in Düsseldorf

6 Monate später:
Ich hab aus lauter Spass mal bei Air France angerufen, wie teuer Flüge Ende Mai zu unserer Californication Tour wären.

Antwort: DUS-CDG-SFO/LAX-CDG-DUS kostet 440,70 € und die Voucher können angerechnet werden. Gesamtpreis also 90,70 €.
Müssen noch die 100 € p.P. für die Stornierung des ursprünglichen Fluges mit BA dazugerechnet werden, der aber auch 100 € teurer war.

Ist die Sache mit den Vouchern erst mal aussen Kopp.....

 

Air France_Paris Specials_468x60 

 

 

avant  Page

 

prochaine  Page

[Europa] [Deutschland] [Dänemark] [Frankreich] [Nizza] [Paris] [Spanien] [Europatour] [Europatour 2] [Griechenland] [Österreich] [Italien]