Fahrradfahren

 

Es gibt keine Straße ohne Radweg auf Fanø, es bietet sich also an, seine müden und schlaffen Muskeln mal wieder trampelnderweise zu bewegen. Überall, wo Touristen sind, sind auch Fahrradverleihstationen, die Preise sind ab 30 Kronen pro Tag, das sind ca. 4 €.

Kira konnten wir nicht mitnehmen, sie hat ein schwaches Herz und ist daher nicht als Fahrradbegleithund geeignet.

 

Uli & La@ fahren Fahrrad

Noch geht es flott voran

Wir sind in Nordby gestartet und wollten bis nach Sønderho, sind aber nach ca. 9 Kilometern nach Paelebjerg abgebogen. Dieser Name existiert nichAbbiegen zum Skovlegepladst als Straßenschild, man muss nach einem kleinen Schild Ausschau halten. Hier geht es zur høchsten Düne Fanø’s und zum schon auf dem Schild erwähnten Skovlegeplads, dem Spielplatz.

1997 wurde im Staatswald von Fanø ein Picknick- und Waldspielplatz angelegt - in der Hoffnung, Kindern und Erwachsenen mal ein anderes Naturerlebnis zu bieten. In diesem wunderschönen Gebiet gibt es verschiedene Wandertouren. Man hat sich beim Bau bemüht, das schøne Naturgebiet zu nutzen ohne die vorhandenen Bepflanzungen zu schädigen.

 

Skovlegeplads

Toilette am Skovlegeplads

SchwalbennestIn der sehr schønen Toilette nistet ein Schwalbenpaar, das beim Füttern ihrer Jungen von den vielen spielenden Kindern gestört wird, sich aber wohl im Laufe der Zeit daran gewøhnt haben wird.

 

 

 

Unterwegs kommt an einem sehr malerisch gelegenen See vorbei, von dort geht ein Sandweg zur schon erwähnten høchsten Düne Fanøs, tolle 64 Meter hoch, von wo aus man einen schønen Blick über die Insel hat. Ein 360° Panorama Bild ist hier zu sehen, nur von einer anderen Stelle aus aufgenommen. In den Dünen sind Bunker und ehemalige Schützenstellungen, hier haben im Krieg diverse Gefechte stattgefunden.

fanf04

Seerosen

Ein kleiner See voller Seerosen lædt zum längeren verweilen ein. Oder zum knipsen aus allen møglichen Positionen.

fanf07

Röslein, Röslein, Röslein weiss

Seerosen

Der Rückweg war dann leicht, wir hatten Rückenwind und nach schlappen insgesamt 19,5 Kilometern waren wir wieder frisch und frøhlich zu Hause, wo wir freudig von Kira erwartet wurden.

Über den Muskelkater am nächsten Tag will ich keine Worte verlieren........

fanf08

Zum Abschluß noch 2 Tierbilder

Zum Abschluß noch ein Tierbild

Wauwau

vorherige Seite

 

 

nächste Seite

[Europa] [Deutschland] [Dänemark] [Fanø] [Frankreich] [Spanien] [Europatour] [Griechenland] [Österreich] [Italien]

 

 

 

WEBCounter by GOWEB