Ao Nang

vorherige Seite

nächste Seite

12. Tag

Morgens gab es ein recht ansehnliches Frühstücksbuffet für 80 Baht, zwischendurch standen alle am Tour Desk und haben sich irgendetwas aufschwatzen lassen. Ich wollte nach Ao Nang und habe gefragt, wie ich am besten hinkomme. Mit dem Bus, an der Hauptstraße. 20 Baht. Alle möglichen Thai's wollten mir eine Privatfahrt andrehen, aber nach 5 Minuten kam zum Glück schon ein ziemlich klappriges Ding, was mich mitnahm. Sah ähnlich aus wie die Minibusse auf Koh Samui.

Ein Songtao. Die Fahrt dauerte etwa eine halbe Stunde und war ihr Geld wert. Sehr schöne Landschaft.Das Bild ist natürlich von einer Postkarte gescannt.Am sehr schönen Klong Muong Beach, auf dem Foto ganz hinten links, so gut wie nicht zu sehen, bin ich noch sitzen geblieben und habe rausgeschaut, ein recht einsamer Strand, an dem viele Wanderer unterwegs waren.

In Ao Nang bin ich an der Outlet Mall ausgestiegen.

Es sieht aus wie in einer x-beliebigen Mittelmeerstadt, plus Baustelle, da die Strandstraße komplett neu gemacht wird.

         

 

Und eine Promenade incl. Treppen zum Strand wird auch gebaut.

                                 

Aber : Wie soll man hier ins Wasser ????
Und von jeden Besitzer dieser vielen Boote wird man gefragt, ob man eine Tour machen will.
5 Island Tour - Chicken Island....
Das meistgehörte Wort : Railay - Railay
Ununterbrochen. Von jedem.
Da ich von Ao Ang nach etwa 10 Minuten schon genug hatte, bin ich in ein Boot nach Railay gestiegen.
Eine Tour zu den anderen kleinen Inseln lohnte sich wetterbedingt nicht.
50 Baht.
Ich vermute, das bei Neckelmann die Fahrt für 200 oder so angeboten wird, sie ist nämlich wunderschön.
Und bei Sonnenschein bestimmt noch viel wundelschönel.

                                 

         

Da zwei Mitfahrer am Tonsai Beach aussteigen wollten, gab es noch eine kleine Rundreise extra.

Auf der Postkarte der dritte Strand links.

 

vorherige Seite

 

nächste Seite

[Asien] [Thailand] [Phuket 2534] [Thailand 2545] [Dubai] [Sri Lanka] [Borobudur]