Spokane Riverfront

Den nächtlichen ErstagesJetLag haben wir ausfallen lassen und bis um halb 8 morgens geschlafen.
Plan A für heute: Fahrt zum Mount Rainier und von dort über Yakima nach Ellensburgh. Fiel aus weil sowohl der Chinook Pass als auch die Paradise Valley Road noch geschlossen waren.
Plan B: immer geradeaus auf der I-90 bis nach Idaho.


Freitag, 26. Mai
Post Falls, Idaho, USA
Temperatur: 25°

Auf dem Weg nach Idaho ist auf dem schönen Teil der Strecke erst mal Stau und auf dem langweiligen Stück kommen wir flott voran. Umgekehrt wär schlechter.

wir steh'n doch hier im Stau


Am Wild Horse Monument, rostige Mustangs auf einem öden Hügel mit großartiger Aussicht, legen wir einen Stopp ein und rutschen mehr als wir gehen den bröseligen Steilhang hinauf. Einen wirklichen Weg gibt’s hier nicht, nur Spuren von anderen Besuchern, vielleicht auch von gelegentlichen Sturzbächen. Wir sind jedoch die einzigen mit vernünftigem Schuhwerk – sind Flip-Flops jetzt die neuen Wanderschuhe?

Wild Horse Monument

Wild Horse Monument

Wild Horse Monument

Anschließend gibt’s in Spokane Wasserfälle zu sehen, die ich eher als Stromschnellen bezeichnen würde. Insbesondere, da sie der Stromerzeugung dienen. Auf jeden Fall rauscht hier verdammt viel Wasser durchs mit Schikanen ausgestattete Flussbett, so dass ich größte Lust hätte, mich mit einem dicken Reifen durch die Wildwasserbahn treiben zu lassen.

Spokane Riverfront Park

Spokane Riverfront Park

Spokane Riverfront Park

 

 

 

 

 

 

[Amerika] [Yes, We Canada !!!] [Yes we fly] [Washington State] [Idaho] [Montana] [Alberta] [British Columbia] [Alberta] [British Columbia] [Washington State] [Yes We Sleep] [Run To You] [Canada Wetter]