WEBCounter by GOWEB 

 

Portland - Santa Cruz

Wir schauten uns zunächst Portland bei Sonnenschein an, frühstückten im Gaslight District im weltberühmten Jakes Crawfish Restaurant, allerdings keinen Fisch, und besuchten die Wyland Gallery, die mittlerweile aber geschlossen hat. 

Dann war mal wieder ein Capitol an der Reihe, diesmal in Salem,der Hauptstadt von Oregon, das mal ganz anders aussah als die anderen, kuppelmäßig jedenfalls.

Oregon State Capitol SalemEs ist aber auch schon das 3. oder 4., weil die anderen alle abgebrannt sind.

Wir wollten eigentlich die Oregon Coast entlang weiter fahren, haben uns dann aber kurzfristig anders entschieden und sind lieber über den Highway immer geradeaus gefahren.

Eine ziemlich langweilige Strecke sind wir dann weiter bis Medford gefahren, wo wir zur Feier des Tages im dortigen Motel 6 übernachteten. 

Abends gab's Chili Cheese Fries und Mozzarella Sticks bei Dennys.

 

 

 

285 Meilen gefahren

 

 

 

 

 

15. Tag - 1. August

SonomaHeute waren wir zum ersten Mal im IHOP, dem International House of Pancakes, Tina wollte schon immer mal dort frühstücken, aber eigentlich war kein großer Unterschied zum Denny's festzustellen.

Nur das es mehr süße Soßen zum Pfannkuchen gab.

Dann ging's weiter nach California, wo wir an der Grenze gefragt wurden, ob wir irgendwelche FRUITS FROM OREGON mithätten, weil das verboten wäre.

Eigentlich wollten wir noch zum Crater Lake, aber hatten dann doch keine richtige Lust auf den Umweg. Es hätte sich aber gelohnt, wie an den Bildern hinter dem Link zu erkennen ist.

Also ging es stundenlang geradeaus bis Vallejo, wo wir im Motel 6 eincheckten und dann ging's weiter ins Sonoma Valley ,wo wir eine Weinprobe machten und durch die riesigen Traubenfelder fuhren.

Sonoma Valley

Sonoma Valley

Bzw. dran vorbei. Die Besichtigung eines Weingutes haben wir aufs nächste Mal veschoben.

Der Urlaub neigte sich dem Ende zu und dann haben wir nicht mehr soooo große Lust, ALLES anzusehen......

 

381 Meilen gefahren

 

 

 

 

16. Tag - 2. August

Am nächsten Morgen fuhren wir über die Oakland Bridge nach San Francisco, aber nur daran vorbei und weiter auf dem Highway 1 bis nach Santa Cruz. Ich war vor ein paar Jahren schon mal da, es hatte mir sehr gut gefallen, deshalb dieser Abstecher.

So hatte Schwimu die Küstenstraße auch mal gesehen, wenn auch nur einen kleinen Teil, aber irgendwie sieht es ja doch überall ziemlich gleich aus.

Ich Oink Oinkweiß aber, daß alle anderen immer völlig begeistert von der kompletten Strecke bis nach LA hinunter sind. Ich bin dieser Strecke einmal gefahren und bin seitdem der Meinung, das es reicht, wenn man ein Teilstück fährt und den Strecke der Strecke auf dem Highway hinter sich bringt. 2 Tage Serpentinen sind mir zu lang.

In Santa Cruz besuchten wir die “Oink Oinks” am Pier, beobachteten die Formationsflüge der Pelikane und machten eine Riesenrad-Fahrt auf dem Beach Boardwalk, einer Art Ganzjahreskirmes und beichtigten den Leuchtturm.

 

Santa Cruz Lighthouse

Beachboardwalk Santa Cruz

 

Abends gab's den einen oder anderen Liter Wein on the Rocks in der Boardwalkbowl. 

Übernachtet haben wir im West Wind Motel direkt gegenüber vom Beachboardwalk.

122 Meilen gefahren

[Amerika] [USA] [Infos] [Reiseberichte] [Hawaii] [Mietwagenbuchung] [Zimmerbuchung]