Red Rock Canyon State Park

Vor ein paar Jahren war uns auf der Fahrt von Lone Pine nach Los Angeles eine rosabunte Landschaft aufgefallen, die erstens scheinbar nicht in unserer Fahrtrichtung zu erreichen war und für die wir zweitens keine Zeit für eine Umkehr und nähere Besichtigung hatten. Heute stimmte die Richtung und Zeit hatte ich auch, also schaute ich mal rein in den Red Rock Canyon State Park, nicht zu verwechseln mit den Red Rocks in der Nähe von Las Vegas.

Red Rock Canyon State Park

Es gibt 2 “Abteilungen” des Parks, eine rote, östlich des Highways und nur zu erreichen wenn man von Süden kommt, und eine weiße, die Recreation Area mit Campingplätzen, die von Norden und Süden kommend eigene Abbiegespuren hat. Beide Abzweigungen sind aber leicht zu verfehlen weil man auf einem 75-Meilen-Highway unterwegs ist und normalerweise nicht gerade langsam fährt.
Ich war natürlich mal wieder völlig verkehrt, weil ich die Abfahrt vor den roten Klippen, die auf dem oberen Bild zu sehen sind, verpasst habe und bei den Campern gelandet bin. 

Red Rock Canyon State Park

Ich fand es dort allerdings so schön, dass ich bei meinem Besuch im Visitor Center gar nicht darauf geachtet habe, ob es noch weitere betrachtenswerte Orte in der Nähe gibt. So ist das, wenn man nicht oder nur völlig unzureichend vorbereitet ist und sich auch vor Ort nicht wirklich um Einzelheiten kümmert.

Red Rock Canyon State Park

Im Nachhinein ärgere ich mich jetzt ein bisschen - weil ich erst bei der Recherche zu dieser Seite gemerkt habe, was ich da verpasst habe. Der State Park scheint recht groß zu sein und ich habe nur ein kleinen Teil des Ganzen gesehen.

Eine Karte des gesamten Parks ist hier zu sehen, eine kurze Geschichte gibt’s hier - allerdings auch nur aus dem weißen Teil. Ich muss wohl noch mal hin und mir alles genauer ansehen.....

Red Rock Canyon State Park

Im Visitor Center hatte ich mir einen Nationalparkpass für 80 $ gekauft und dadurch die 6 $ Eintritt gespart.
Bei mittlerweile 30 $ Eintritt in den großen Parks sind 80 $ schnell zusammen. Und ich sammel die Dinger.....

Nationalpark Pass 2015

Eine halbe Stunde später erreichte ich Ridgecrest, wo ich zu nächtigen gedachte. Hier ist der perfekte Ort um ein paar Einkäufe zu machen. Hier ist nichts, überhaupt nichts los und deshalb genügend Zeit um einen Wal zu markten und einen Supermarkt gewürzmäßig zu erforschen.
Die Trona Pinnacles wären noch eine Option gewesen - aber der Hotelmanager riet mir ab. Es wäre schon recht spät, die Sonne wäre morgens besser und überhaupt würde ich ja morgen sowieso daran vorbei fahren.......

Welcome to Ridgecrest

Zuhause hatte ich nach guten Restaurants in Ridgecrest gesucht und die Kritiken vom Mon Reve hörten sich sehr gut an. Da war es aber brechend voll und französische Küche gibt’s auch bei Jack in the Box - French Fries.

 

Übernachtung:
Clarion Inn Ridgecrest
901 N. China Lake Blvd.,
Ridgecrest , CA
Priceline Zimmer
45 € Gebot plus 10,47 € Gebühren = 55,47 €
WIFI kostenlos

Abendessen:
Ultimate Cheese Combo bei Jack in the Box

173 Meilen/278 Meilen
gefahren.

Einschlafzeit: 10:06 PM

Clarion Inn Ridgecrest - Zimmer 153

 

 

[Hoodoos and more] [Hoodoo You Three] [Prolog] [1. Woche] [2. Woche]