Duval Street

Das Bear Bottom Bar Key WestNachtleben spielt sich rund um die Duval Street ab, hier wird teilweise bis spät in die Nacht gefeiert. Alkohol auf den Straßen ist erlaubt, auch hier wird beim verlassen der Lokale nicht kontrolliert, ob man auch ja keinen Tropfen Alkohol mit raus nimmt. Ist das der Untergang des Abendlandes? Amerika, mir graut vor dir. In Las Vegas ist es ja normal, in Miami habe ich mich gewundert und hier hatte ich schon fast damit gerechnet. Was ist nur aus Amerika geworden....

Ich habe mich erkundigt: Natürlich ist trinken in der Öffentlichkeit verboten, aber es wird nicht kontrolliert. Man sollte aber keine Flaschen in der Hand haben, weil die bekanntlich splittern können, mit Pappbechern oder Flaschen kannst du so viel Allohol wie du willst transportieren.
Was mir aufgefallen ist: Im Gegensatz zu meinen früheren Besuchen auf der Insel war ein gemütliches "durch-die-Läden-streifen" nicht mehr möglich, weil man, sobald man den Fuß in irgendein Geschäft gesetzt hatte von den Verkäuferinnen angesprochen und von denen nicht mehr in Ruhe gelassen wurde. Buy this - buy that, look here, look there.
Ich habe jedesmal gefragt wo die Dame denn her käme, die Antworten: Georgia (und damit war nicht das mit der Hauptstadt Atlanta gemeint), Poland, Ukraine, Russia, Kasachstan....
Wir waren dann nur noch da wo nicht osteuropäisch aussehendes Personal zu sehen war und konnten ungestört stöbern, so wie man es kennt. Viele Läden gab es davon aber nicht mehr, die halbe Stadt ist scheinbar voller nerviger Verkäuferinnen.
 

Duval Street Sign

 

Im Sloppy Joe’s ist immer etwas los. Hier spielt jeden abend eine Band, alles ist voller Touristen. Gute Stimmung. Schau mal in die Barcam oder die Stagecam.

Eine Webcam vor dem Sloppy Joe’s ist hier zu sehen.
Und wo wir gerade beim Thema Webcam sind. Hier ist die Southernmost Webcam.....

Sloppy Joe's Bar Key West

Rick's Key West

Rick’s. Unten gibt’s angeblich die billigsten und stärksten Drinks, hier spielt meistens eine One Man Band. Oben im Crows Nest hast du einen guten Überblick, Rick’s Upstairs ist ein Dance Club, bei Durty Harry’s spielen Rock’n Roll Bands live und das Red Garter ist nur für Erwachsene. Mit sogenannten Private Dance Rooms. 

Capt. Tony's Saloon Key West

Um die Ecke ist Capt. Tony's Saloon, hier war angeblich die wirkliche Stammkneipe von E.H.

 

Flying Monkey Bar Key West

Flying Monkeys, neben dem Fogarty's sieht aus wie eine Milchbar, oder wie ein Fat Tuesday, die Drinks schmecken hier aber bei weitem nicht so gut.

Hogs Breath Saloon Key West


Der Hogs Breath Saloon liegt etwas versteckt in einem Hinterhof. Jeden Abend Live Musik und gute Stimmung. Viele ältere Leute mit Harley-Shirts.

Hard Rock Cafe Key West

Hard Rock Cafe - in einer alten Villa, sieht ganz anders aus als die anderen Läden dieser Kette.

Irish Kevin's Key West

Irish Kevin's - immer gut besucht, verschiedene Sänger spielen lustige Lieder zur Gitarre oder Geige.

Bull & Whistle Key West

The Bull & Whistle - Essen & Live Musik, auf der Terasse ist ab 10 AM morgens nackt sonnenbaden erlaubt. Ab 5 PM Naked Sunset.

Fat Tuesday Key West

Fat Tuesday - die weltbesten Daiquiris zu merkwürdiger Musik.

Big 'uns Key West

The Green Parrot - etwas ausserhalb, die erste Bar der Insel.

 

 

Bourbon Street Complex - der größte Schwulenladen der Stadt, mit dem Bourbon St. Pub, dem Saloon 1 und der 801 Bourbon Bar. Sonntagsnachmittags ab 5 Uhr ist im 801 Bingo.

Aqua - Musik & Tanz

Margaritaville

 

2 B continued.........

 

no one deals like we do! 

 

[Amerika] [USA] [Infos] [Reiseberichte] [Routenplanung] [Hawaii] [Mietwagenbuchung] [Zimmerbuchung]