Georgia

Georgia, der letzte Staat meiner diesjährigen Reisen. Benannt nach dem englischen König George dem soundsovielten. der 4. Staat, der den vereinigten Staaten beigetreten ist, 1788.
Spitzname: Peach State. Nicht nur auf dem Welcome - Schild dreht sich hier alles um Pfirsiche.
Da ich lieber Erdbeeren esse, habe ich mich für den Staat nicht besonders interessiert, sondern bin ab Chattanooga geradeaus durch nach Atlanta gefahren, der Hauptstadt und meinem Abflugort.

Welcome to Georgia

Die ersten Europäer waren die Spanier Lucas Vázquez de Ayllón, der 1526 nahe der Insel St. Catherine's Island die erste Kolonie gründete und Hernando de Soto, der 1540 an die Küste von Georgia kam und die Region erforschte.

1566 gründeten die Spanier Santa Catalina. Der Konflikt zwischen Spanien und England brach ungefähr 1670 aus, als die Engländer vom Norden aus Carolina und die Spanier vom Süden aus Florida aufeinander trafen. Die Briten nannten das Land zu Ehren ihres Königs Georg II. Georgia. 1680 konnten sie das spanische Santa Catalina besetzen.

Am 17. November 1732 fuhr der englische Abenteurer James Oglethorpe mit 120 Genossen nach Georgia, um die erste britische Siedlung in Georgia zu gründen. Er und 114 Kolonisten erreichten am 12. Februar 1733 Yamacraw Bluff und gründeten die Stadt Savannah und somit Georgia. Später schlossen sich weitere Menschen der Siedlung an, so Salzburger und Schotten. Nach blutigen Kämpfen mit den Spaniern und inneren Streitigkeiten erhielt die Kolonie 1752 einen königlichen Gouverneur und 1755 eine Provinziallegislatur. 1776 konnte sich Georgia von den Briten lösen und wurde autonom.

Georgia gehörte zu den 13 Kolonien, die gegen die britische Herrschaft in Nordamerika revoltierten. Es trat den USA am 2. Januar 1788 als vierter Bundesstaat bei. 1798 verbot Georgia als letzter der US-Bundesstaaten den Sklavenhandel, aber nicht den Einsatz von Sklaven. 1802 überließ es gegen eine Entschädigung seine Ansprüche auf das Land jenseits der heutigen Westgrenze an die Union. Konflikte bei der Landabfindung der Creeks und Cherokees, die nach Westen ins Indianerterritorium verfrachtet wurden, kamen 1838 zwischen der Bundes- und der Staatsregierung auf, wurden aber friedlich gelöst.

Während des Amerikanischen Bürgerkriegs (1861-1865) gehörte das Land den Konföderierten Staaten von Amerika an.

[Amerika] [USA] [Infos] [Reiseberichte] [Routenplanung] [Hawaii] [Mietwagenbuchung] [Zimmerbuchung]