Dodge Magnum

Dodge Magnum

Im Jahr 2004 nahm Dodge die Produktion eines neuen Modells auf, das wieder den Namen Magnum erhielt. Im Gegensatz zum Namensvetter aus den 1970er Jahren ist der neue Magnum ein Kombi.

In Europa wird der Dodge Magnum von DaimlerChrysler als „Chrysler 300C touring“ vertrieben.

Der gut fünf Meter lange Kombi wird in diversen Versionen produziert.

 

Dodge Magnum

SE: 2,7 Liter mit 140 kW/190 PS
SXT: 3,5 Liter mit 253 PS
R/T: 5,7 Liter HEMI mit 250 kW/340 PS
SRT8: 6,1 Liter HEMI mit 313 kW/425 PS
 

Dodge Magnum

Die Modelle Dodge Magnum SXT und R/T werden wahlweise mit Heck- oder Allradantrieb angeboten. Ab dem SXT haben alle Dodge Magnum elektrisch verstellbare 8-Wege-Sitze und Nebelscheinwerfer, der SRT8 ist zudem mit 20 Zoll großen Rädern, Lederausstattung und einem 276 Watt Sound-System (auch R/T) bestückt.

Dodge Magnum

Rücksitzbank im Verhältnis 60/40 teilbar, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Außentemperaturanzeige, AM/FM CD Radio, manuell verstellbarer Lenksäule, elektrische Heckklappe, flexiblem Laderaum und Türgriffe in Wagenfarbe lackiert.

Dodge Magnum

Sonderausstattung: Fahrersitz achtfach elektrisch verstellbar, Pedaleinstellung elektrisch verstellbar, Zuladungsmanagement-System, Scheibenbremsen und ABS und Bremsassistent, Traktionskontrolle, elektronische Stabilitätskontrolle

Dodge Magnum

4 Gang Automatikgetriebe Standard bei SE RWG / SXT RWD
5 Gang Automatikgetriebe Standard bei SXT AWD / RT RWD / RT AWD

P 215 / 65 R17 98T bei SE & SXT RWD
P 225 / 60 R18 bei SXT AWD und RT

Dodge Magnum

Recht billig anmutende Armaturen

Dodge Magnum

 

Der Kofferraum wird durch wuchtige Ablageflächen stark verkleinert

Dodge Magnum

Wirklich viel geht nicht rein. Immerhin kann man die Rückseite herunterklappen für eine grössere Ladefläche.
 

 

 

 

[Amerika] [USA] [Infos] [Reiseberichte]